Formel-3-EM Nürburgring: Günther gelingt Revanche an Stroll

© Motorsport-Total.com, 11.09.2016

Maximilian Günther hat das Blatt beim dritten Rennen der Formel-3-EM am Nürburgring gewendet und sich den Sieg vor Teamkollege Lance Stroll geholt

Maximilian Günther freut sich über den Sieg im dritten Lauf am Nürburgring
Maximilian Günther freut sich über den Sieg im dritten Lauf am Nürburgring (© xpbimages.com)

Im 24. Rennen der Formel-3-Europameisterschaft 2016 feierte Maximilian Günther (Prema) seinen vierten Saisonsieg. Der Deutsche verwies seinen kanadischen Teamkollegen Lance Stroll (Prema) auf den zweiten Platz. Dennoch behält der 17-jährige Junior des Formel-1-Teams Williams seine Führung in der Gesamtwertung der Formel-3-EM, er liegt sechs Rennen vor Saisonschluss 68 Zähler vor seinem zwei Jahre älteren Rivalen Günther und 148 Punkte vor Nick Cassidy (Prema). Rang drei eroberte auf dem 3,629 Kilometer langen Sprintkurs des Nürburgrings bei strahlendem Sonnenschein der finnische Rookie Niko Kari (Motopark).

Am Start nutzte Maximilian Günther seine Pole-Position und setzte sich sofort in Führung. Hinter Lance Stroll bremste Red-Bull-Junior Niko Kari sich in einem mutigen Manöver in der ersten Kurve auf den dritten Rang nach vorne. In der Reihenfolge Günther, Stroll, Kari, Callum Ilott (Van Amersfoort), Cassidy und Joel Eriksson (Motopark) umrundete die Spitze bis zur Zieldurchfahrt den Nürburgring.

Etwas spannender gestaltete sich der Kampf um die hinteren Positionen der Top 10. Der Brasilianer Sergio Sette Camara (Motopark), Mitglied des Red-Bull-Juniorteams, arbeitete sich in den 26 Rennrunden vom 13. Startplatz bis auf Position acht vor, er platzierte sich damit hinter dem Briten George Russell (Hitech). Die beiden Rookies Anthoine Hubert (Van Amersfoort) und Ben Barnicoat (Hitech) komplettierten die Top 10.

Maximilian Günther (Prema): "Ich bin ein sauberes und gutes Rennen gefahren und freue mich sehr über diesen Sieg bei einem der wenigen Rennen in Deutschland. Ich konnte den Lauf vom Start weg kontrollieren und meinen Vorsprung immer weiter ausbauen. Dieser Triumph ist der dritte Prema-Erfolg an diesem Wochenende, was ein schönes Geburtstagsgeschenk für unseren Teamchef Rene Rosin ist."

Lance Stroll (Prema): "Insgesamt war mein Wochenende mit zwei Siegen und einem zweiten Platz sehr erfolgreich. In diesem Lauf hatte ich Probleme mit den Hinterrädern, die ich vorher nie hatte. Trotzdem hat es für den zweiten Platz gereicht."

Niko Kari (Motopark): "Mein Start war richtig gut. Alle haben sich in der ersten Kurve nach innen orientiert, aber ich habe die Außenbahn gewählt. Es war sicher auch ein kleines Risiko, aber es hat sich ausgezahlt und ich konnte den dritten Platz erobern. Mehr als Rang drei war für mich dann nicht mehr möglich, Maxi und Lance waren einfach zu schnell für mich."

GP2 News powered by Motorsport-Total.com

Kommentare

Zu dieser GP2 News wurden bisher 0 Kommentare im Forum verfasst:

Zum Kommentieren ist es erforderlich, registriert und eingeloggt zu sein. Bitte loggen Sie sich ein oder melden Sie sich kostenlos als User an.

Teilen Sie Ihre Meinung mit tausenden begeisterten Sportwagen-Fans hier im Forum!
Melden Sie sich jetzt kostenlos im Forum an und diskutieren Sie mit.

Bisher wurden keine Kommentare verfasst.

none

Es existieren noch keine Kommentare, schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar.

Weitere GP2 News

Don 176: Goldrausch! Die Suche nach dem legendären Porsche

Suchen. Schürfen. Waschen. Bei der recht eigenwilligen Form von Matt Hummels Schatzsuche sind diese einzelnen Schritte völlig unnötig, … (weiterlesen)

Motorsport-Total.com
++ HOT NEWS ++
Auto Salon Genf 2004Auto Salon Genf 2007

Die heißesten Carbabes exklusiv bei Speed Heads. Tausende Auto-Fotos warten auf dich.

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Zur Sportwagen Community Speed Heads anmelden.

++ VIRAL NEWS ++