GP2 Malaysia 2016: Premierensieg für Ghiotto

© Motorsport-Total.com, 02.10.2016

Luca Ghiotto gewinnt das Sprintrennen der GP2-Serie auf dem Sepang International Circuit vor Raffaele Marciello - Teaminterne Kollision bei Racing Engineering!

Verdienter Sieg für Luca Ghiotto im Sprintrennen
Verdienter Sieg für Luca Ghiotto im Sprintrennen (© GP2)

Die GP2-Siegerlisten sind um einen Namen reicher: Luca Ghiotto gewinnt das Sprintrennen auf dem Sepang International Circuit. Der Rookie bescherte Trident den dritten Saisonsieg und hielt in der Schlussphase erfolgreich dem Druck von Raffaele Marciello (Russian Time) stand. Pierre Gasly (Prema) konnte mit einer starken Fahrt auf Rang drei ein wenig Boden auf seinen Titelrivalen Antonio Giovinazzi gutmachen, der Vierter wurde. Aufreger des Rennens war eine teaminterne Kollision bei Racing Engineering.

Ghiotto führte die Entscheidung bereits beim Start herbei, als er Polesitter Mitch Evans (Campos) stehen ließ und sich die Führung von Startplatz zwei aus schnappte. Einen Restart nach einer Safety-Car-Phase musste er überstehen und meisterte auch dies mit Bravour, um seinen ersten Sieg in der GP2-Serie zu feiern. In den letzten Runden erhöhte sein Landsmann Marciello den Druck und fuhr sich bis ins DRS-Fenster, doch einen Weg fand er an Ghiotto nicht mehr vorbei.

Das Safety-Car musste wegen einer Kollision der beiden Teamkollegen Jordan King und Norman Nato in Runde zwei ausrücken. Für Nato war das Rennen beendet, als ihm King ins Heck donnerte. Dieser erhielt als Schuldiger eine Strafe und kam letztlich nur als 14. in die Wertung. Nach dem Restart war schnell klar, dass Evans nicht den nötigen Speed haben würde, um vorne mitzugehen. Marciello und Gustav Malja (Rapax) gingen schnell vorbei; bis zum Rennende fiel Evans noch bis auf Rang sechs zurück.

Die Show des Rennens lieferten die beiden Prema-Piloten, die Platz um Platz gutmachten. Antonio Giovinazzi kam infolge seines Sieges im Hauptrennen von Startplatz acht und hatte sich bereits hinter Oliver Rowland (MP Motorsport) auf Rang fünf einsortiert, als er zum Überholmanöver ausholte. Doch Rowland drängte ihn nach außen, sodass Gasly an ihm vorbeiziehen konnte. Dieser hatte sich vom elften Startplatz aus bereits in die Punkteränge nach vorne gefahren.

Aber damit nicht genug: Gasly machte, nun mit Giovinazzi im Schlepptau, weiter Druck nach vorn. Nach Evans als Vorspeise fielen die beiden Prema-Piloten in der Schlussphase auch noch über Malja her. Dieser verbremste sich unter dem Druck und gab gleich zwei Positionen ab. Gasly wurde also Dritter, gefolgt von Giovinazzi, Malja und Evans. Die letzten Punkte sicherten sich Nobuharu Matsushita (ART) und Rowland.

Gasly schnappte sich auch noch die schnellste Runde aller Fahrer in den Top 10 und machte somit einen weiteren Punkt auf Giovinazzi gut. Der Italiener geht nun mit sieben Punkten Vorsprung ins letzte Wochenende in Abu Dhabi. Diesem geht nun eine achtwöchige Pause voraus.

GP2 News powered by Motorsport-Total.com

Kommentare

Zu dieser GP2 News wurden bisher 0 Kommentare im Forum verfasst:

Zum Kommentieren ist es erforderlich, registriert und eingeloggt zu sein. Bitte loggen Sie sich ein oder melden Sie sich kostenlos als User an.

Teilen Sie Ihre Meinung mit tausenden begeisterten Sportwagen-Fans hier im Forum!
Melden Sie sich jetzt kostenlos im Forum an und diskutieren Sie mit.

Bisher wurden keine Kommentare verfasst.

none

Es existieren noch keine Kommentare, schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar.

Weitere GP2 News

Don 176: Goldrausch! Die Suche nach dem legendären Porsche

Suchen. Schürfen. Waschen. Bei der recht eigenwilligen Form von Matt Hummels Schatzsuche sind diese einzelnen Schritte völlig unnötig, … (weiterlesen)

Motorsport-Total.com
++ HOT NEWS ++
Auto Salon Genf 2007Auto Salon Genf 2007

Die heißesten Carbabes exklusiv bei Speed Heads. Tausende Auto-Fotos warten auf dich.

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Zur Sportwagen Community Speed Heads anmelden.

++ VIRAL NEWS ++