Tipps für den Neuwagenkauf

Speed Heads, 12.09.2016

Beim Kauf eines Neuwagens eröffnen sich Interessenten heute mehr Optionen denn je. Neben dem früher eingeschlagenen Weg zum nächsten Händler bietet eine Vielzahl an Portalen im Internet eine hohe Vielfalt an Modellen, Preisgestaltungen und Finanzierungen im nationalen und internationalen Raum. Mit dem Angebot steigt auch die Herausforderung, durch Recherche und Vergleich vom Mini bis zum Transporter den individuell am besten geeigneten Neuwagen zu optimalen Konditionen zu finden.

Auto Ratgeber: Tipps für den Neuwagenkauf

Tipps für den Neuwagenkauf und wie man dabei richtig spart. - © Foto: ADAC

Welcher Neuwagen ist der Richtige?


Zu Beginn steht die Überlegung, welche Bedürfnisse der Neuwagen abdecken soll. Handelt es sich um die Anschaffung eines Familienwagens, der so lange wie möglich gefahren werden soll, oder steht wie beim Transporter-Ankauf für ein Unternehmen die wirtschaftliche Nutzung für einige Jahre im Vordergrund? Ist der Wunsch nach einem bestimmten Modell und einer genau definierten Ausstattung Ausschlag gebend für den Kauf oder sind Funktionalität und Wirtschaftlichkeit die maßgeblichen Kriterien? Ist der Rahmen abgesteckt, geht es an die Definition des Neuwagens. Muss es ein fabrikneues Modell ohne Vorbesitzer sein oder wird auch die Anschaffung eines Tages-, Jahres- oder Vorführwagens in Betracht gezogen? Hier lässt sich beim Kauf meist richtig sparen: Kaufpreise bis zu 25 unter dem Listenpreis sind keine Seltenheit.

Welche Art des Neuwagenkaufs ist für mich geeignet?


Die Einholung mehrerer Angebote - von Händlern vor Ort sowie über Onlineportale wie AutoHero - stellt die Grundlage für die letztendliche Kaufentscheidung dar. Dabei ist zu bedenken, dass Produktangebot und Rabattsystem bei einem herkömmlichen Autohändler auf diesen allein begrenzt sind. Das Angebot umfasst meist nur wenige Marken und Modelle; gezielt nach einem bestimmten Fahrzeug zu suchen, kann mühsam sein. Wer Barzahlung und persönlichen Kontakt mit Beratung vorzieht, ist bei einem lokalen Autohändler natürlich am besten aufgehoben. Auf einer Internetplattform sind dagegen unkompliziert und schnell die Angebote vieler Verkäufer vergleichbar, was dem potenziellen Neuwagenkäufer eine große Markttransparenz und Angebotsvielfalt eröffnet. Wer die besten Konditionen nutzen und bequem vom Sofa aus nach seinem Traumwagen suchen will, sollte sich auf den Onlineportalen umsehen.

Was ist bei der Einfuhr aus Nachbarländern zu beachten?


Onlineportale bieten neben Gebrauchtwagen eine große Vielfalt an neuen Fahrzeugen, die oft über die Grenzen Deutschlands hinausgeht. Bei Beachtung und Einberechnung der Einfuhrbestimmungen und -kosten lassen sich bei genauer Kenntnis der Marktlage auf diese Weise günstige Käufe tätigen. Eine weitere Möglichkeit besteht im Import oder Reimport eines in Deutschland für ein anderes EU-Land produzierten Wagens, der im Ausland zu einem deutlich niedrigeren Preis verkauft wird und trotz Zoll und etwaiger erforderlicher Einzelgenehmigungen im Endpreis günstiger ausfällt.

Wie errechnet sich der günstigste Preis?


Bei der Wahl eines Fahrzeugmodells sind nicht nur die Anschaffungs-, sondern auch die Erhaltungskosten und der spätere eventuelle Bedarf an Ersatzteilen zu bedenken. Dem steht allerdings gegenüber, dass Sondermodelle im Ankauf zumeist günstiger sind. Und wo früher galt, dass man mit Bargeld die besten Preise erzielte, sind heute auch Leasing- und Ballonfinanzierungen eine attraktive Alternative. Dabei spielt vor allem die Kenntnis des Kleingedruckten eine große Rolle. Wer nicht nur die monatlichen Kosten, sondern den Gesamtpreis durchkalkuliert, kann mit Nullfinanzierungen vor allem dann gut aussteigen, wenn das Fahrzeug nach Ablauf der vereinbarten Zeit gegen ein neues eingetauscht wird. Wenn das Auto im Anschluss angekauft wird, ist dagegen oft die weitere Finanzierung durch einen herkömmlichen Kredit erforderlich. Bei jeglicher Finanzierung ist es auch ohne Leasing ratsam, Angebote von der Hausbank und der Bank des Autoherstellers zu vergleichen. Möglicherweise ist die klassische Finanzierung durch einen Ratenkredit sogar vorteilhafter.

powered by Speed Heads

Kommentare

Zu diesem Ratgeber-Artikel wurden bisher 0 Kommentare im Forum verfasst:

Teilen Sie Ihre Meinung mit tausenden begeisterten Sportwagen-Fans hier im Forum!
Melden Sie sich jetzt kostenlos im Forum an und diskutieren Sie mit.

Bisher wurden keine Kommentare verfasst.

none

Es existieren noch keine Kommentare, schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar.

Weitere Ratgeber-Themen

Don 176: Goldrausch! Die Suche nach dem legendären Porsche

Suchen. Schürfen. Waschen. Bei der recht eigenwilligen Form von Matt Hummels Schatzsuche sind diese einzelnen Schritte völlig unnötig, … (weiterlesen)

++ HOT NEWS ++
Auto Salon Genf 2007Essen Motor Show 2005

Die heißesten Carbabes exklusiv bei Speed Heads. Tausende Auto-Fotos warten auf dich.

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Zur Sportwagen Community Speed Heads anmelden.

++ VIRAL NEWS ++