Abarth 595 Pista: Rennsport-Technologien zum kleinen Preis

Christian Brinkmann, 27.03.2017

Wir alle wissen, dass ein Abarth keinen gewöhnlichen Fiat 500 darstellt, sondern eine verdammt heiße Taschenrakete. Jetzt legen die Italiener nochmals nach und präsentieren den neuen Abarth 595 Pista mit 160 PS und einem ziemlich heißen Design. Mehr noch: „Pista“ bedeutet im Italienischen auch Rennstrecke - und deswegen befinden sich einige vom Rennsport abgeleitete Technologien an Bord, die den Fahrspaß weiter steigern. So groß der Abarth 595 Pista auftrumpft, so klein und erreichbar ist sein Preis.

abarth 595, abarth 595 pista, abarth 595 pista preis, fiat 500 abarth, abarth 595 pista technische daten, fiat uconnect, abarth telemetrie, felgen

Unter der Motorhaube des Abarth 595 Pista arbeitet der kraftvolle Turbo-Benziner 1.4 T-Jet, der mit 160 PS eine Höchstgeschwindigkeit von 216 km/h ermöglicht und die Rennsemmel in 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Das maximale Drehmoment von 230 Nm liegt bei 3.000 Touren an. Standardmäßig befindet sich ein 5-Gang-Handschaltgetriebe an Bord. Besonders sportbegeisterte Fahrer können alternativ ein automatisiertes, sequenziell geschaltetes Getriebe wählen, das auch Gangwechsel mittels Schaltwippen am Lenkrad ermöglicht.

Zu den vom Rennsport abgeleiteten Technik-Highlights des Abarth 595 Pista zählen die High-Performance-Abgasanlage „Record Monza" mit Dual-Mode-Technologie, die mattschwarz lackierten 17-Zoll-Leichtmetallräder im 14-Speichen-Design „Formula" sowie das Sportfahrwerk mit kürzeren Federn von Eibach und aktiven Stoßdämpfern von Koni mit FSD-Technologie (Frequency Selective Damping) an der Hinterachse.

Für den neuen Abarth 595 Pista stehen die Karosseriefarben „Campovolo Grau“, „Gara Weiß“, „Abarth Rot“, „Record Grau“ und „Scorpione Schwarz“ zur Wahl. Front- und Heckspoilerlippen, Spiegelkappen und Bremssättel sind in Kontrastfarben lackiert, wahlweise gelb, schwarz oder rot. Dazu kommen Exterieur-Akzente in Aluminium-Optik, serienmäßige Nebelscheinwerfer und eine spezifische Pista-Plakette am Heck. Die Armaturentafel halten die Macher grundsätzlich in Mattgrau.

abarth 595, abarth 595 pista, abarth 595 pista preis, fiat 500 abarth, abarth 595 pista technische daten, fiat uconnect, abarth telemetrie, felgen

Serienmäßig besitzt der Abarth 595 Pista das Infotainment-System „UConnect“ mit HD-Touchscreen im 7,0-Zoll-Format (Bildschirmdiagonale 17,8 Zentimeter). Die Anlage empfängt digitale Radiosender (DAB) und erlaubt die Einbindung externer Musikspeicher mittels Bluetooth-Audio-Streaming oder USB- beziehungsweise AUX-In-Anschluss. Durch das Serviceangebot von „Uconnect Live“ bleibt der Abarth 595 Pista auch unterwegs stets mit dem Internet verbunden. Dadurch lassen sich beispielsweise Verbindungen zu den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter nutzen.

Exklusiv im Abarth 595 Pista erweiterten die Macher das Angebot von „Uconnect Live“ um die „Abarth Telemetrie", die für schnelle Runden auf Rennstrecken konzipiert ist. Das System stellt zum Beispiel die Piste aus der Vogelperspektive dar und der Fahrer kann Rundenzeiten stoppen. Sogar die Aufzeichnung einer beliebigen Route auf der Straße ist möglich, um auch hier die Fahrtzeit zu analysieren.

Neu in der gesamten Baureihe des Abarth 595 ist die sogenannte „Smartphone-Mirroring-Funktion“ für das Infotainmentsystem „UConnect“, die für die Übertragung des Smartphone-Bildschirms auf den Monitor sorgt. Dadurch lassen sich die Funktionen des Smartphones über den bordeigenen Bildschirm steuern, der genau wie ein Smartphone auf einfaches Wischen und Antippen reagiert. Die Konnektivität ist via „Apple CarPlay“ und „Android Auto“ möglich.

Mit einer ganzen Reihe von Optionen lässt sich der Abarth 595 Pista weiter individualisieren. Dazu zählen unter anderem mit schwarzem Leder bezogene Integral-Sportsitze, Bi-Xenon-Scheinwerfer, ein integriertes Navigationssystem, das elektrisch betätigte Panorama-Glasschiebedach „Skydome“ und ein Soundsystem von „Beats Audio“.

Die Preise für den Abarth 595 Pista beginnen bei 20.990 Euro.

Weitere Bilder:

Ferrari oder Lamborghini Fahren bei emotiondrive
Weitere Fiat News:
Don 176: Goldrausch! Die Suche nach dem legendären Porsche

Suchen. Schürfen. Waschen. Bei der recht eigenwilligen Form von Matt Hummels Schatzsuche sind diese einzelnen Schritte völlig unnötig, … (weiterlesen)

++ HOT NEWS ++
Auto Salon Genf 2007Essen Motor Show 2007

Die heißesten Carbabes exklusiv bei Speed Heads. Tausende Auto-Fotos warten auf dich.

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Zur Sportwagen Community Speed Heads anmelden.

++ VIRAL NEWS ++