Ford Mustang Blue Edition: Diese Farbe hat Geschichte

Christian Brinkmann, 11.03.2017

Auffällige Lackierungen und Sondermodelle gehören seit mehr als 50 Jahren zur Geschichte des Ford Mustangs. Jetzt setzen die Macher diese Tradition mit einer legendären Farbe auch in Europa fort: Der neue Ford Mustang Blue Edition ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern besticht darüber hinaus durch eine hochwertige Serienausstattung.

Ford Mustang Blue Edition Sondermodell Performance Fastback Muscle Car Pony Car Sportwagen 5.0 V8 2.3 EcoBoost SYNC 3 AppLink

Schwarze Streifen mit Spezialeffekten auf Haube und Dach stellen einen klaren Kontrast zum „Grabber Blue“ (Blau) des Ford Mustang GT Blue Edition dar. Mit dieser Farbe sorgten bereits ab 1969 der Mustang Shelby GT350 und GT500 für Aufmerksamkeit. Weitere Akzente setzen beim neuen Sondermodell die schwarz lackierten Alu-Felgen in 19 Zoll.

Zu den Highlights der Serienausstattung gehören das sprachgesteuerte Navigationssystem, inklusive „Ford SYNC 3“ samt AppLink und einem 8 Zoll beziehungsweise 20,3 Zentimeter großen Touchscreen, das Premium-Sound-System mit 12 Lautsprechern, die Premium-Polsterung in Leder-Optik und klimatisierten Vordersitzen, die exklusive Türverkleidung „Soft Touch“, der Armaturenträger in Leder-Optik und das Park-Pilot-System hinten.

Erhältlich sein wird der Ford Mustang Blue Edition mit dem 5,0 Liter großen V8-Triebwerk und dem 2,3-Liter-EcoBoost-Motor. Im Ford Mustang GT kommt das V8-Triebwerk auf 421 PS und ein maximales Drehmoment von 530 Nm bei 4.250 Touren. So ausgerüstet, spurtet der Mustang GT in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Die Werte gelten sowohl für das Coupé als auch das Cabrio sowie für den 6-Gang-Handschalter und die 6-Gang-Automatik. Das handgeschaltete Coupé kommt exemplarisch auf einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 13,5 Litern pro 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 299 g/km).

Der Ford Mustang 2.3 EcoBoost mit einem Vierzylinder-Benziner besitzt 317 PS und ein Maximaldrehmoment von 432 Nm bei 3.000 U/min. Sowohl das Coupé als auch das Cabrio beschleunigen in 5,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und beenden den Vortrieb bei 233 km/h - als Handschalter und mit Automatik. Dem gegenüber steht exemplarisch beim Coupé als Handschalter ein Durchschnittsverbrauch von 8,0 Litern Benzin auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 179 g/km entspricht.

Weitere Bilder:

Ferrari oder Lamborghini Fahren bei emotiondrive
Weitere Ford News:
Don 176: Goldrausch! Die Suche nach dem legendären Porsche

Suchen. Schürfen. Waschen. Bei der recht eigenwilligen Form von Matt Hummels Schatzsuche sind diese einzelnen Schritte völlig unnötig, … (weiterlesen)

++ HOT NEWS ++
IAA Frankfurt 2005Auto Salon Genf 2007

Die heißesten Carbabes exklusiv bei Speed Heads. Tausende Auto-Fotos warten auf dich.

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Zur Sportwagen Community Speed Heads anmelden.

++ VIRAL NEWS ++