Formel 1 Monaco 2016: Mercedes-Duo am Vormittag vorn

, 26.05.2016

Ein gefährlich herumfliegender Gullideckel beendete das erste Freie Training zum Großen Preis von Monaco in Monte Carlo vorzeitig - Bestzeit für Lewis Hamilton

Mit dem Großen Preis von Monte Carlo steht an diesem Wochenende einer der Höhepunkte der Formel-1-Saison 2016 auf dem Programm. Der 3,337 Kilometer lange Circuit de Monaco ist angesichts der Leitplanken eine echte Herausforderung, und die wenigen und kurzen Auslaufzonen erlauben ebenso wenige Fahrfehler.

Zu viel Spielraum ließen sich im ersten Freien Training, das traditionell schon am Donnerstag vor dem Ruhetag am Freitag stattfindet, Felipe Massa und Jolyon Palmer. Massa verlor in der ersten Kurve die Kontrolle über sein Heck und krachte in die Leitplanken, Palmer demolierte in der Tabak-Kurve die linke Vorderradaufhängung seines Renaults. Abgesehen davon blieb es bei der einen oder anderen leichten Berührung der Leitplanken oder eines Verbremsers in die Auslaufzonen.

Die Bestzeit sicherte sich Lewis Hamilton. In 1:15.537 Minuten umrundete der Brite den Kurs um 0,101 Sekunden schneller als Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg, der am Ende des Trainings hinten links einen Plattfuß zu beklagen hatte.

Sebastian Vettel im Ferrari kam mit 0,419 Sekunden Abstand auf den dritten Rang vor Daniel Ricciardo (+0,771 Sekunden), der an diesem Wochenende im Gegensatz zu seinem Red-Bull-Teamkollegen schon auf die neue Renault-Ausbaustufe zurückgreifen kann.

Max Verstappen, Sieger des vergangenen Rennens in Barcelona, reihte sich mit 0,834 Sekunden Rückstand auf der fünften Position ein vor Daniil Kwjat im Toro Rosso (+0,889), Nico Hülkenberg (Force India; +1,023) und Teamkollege Sergio Perez (+1,160). Die Top 10 komplettierten Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari (+1,375) sowie Carlos Sainz im zweiten Toro Rosso (+1,593).

Der elfte Rang ging mit 2,025 Sekunden Rückstand an Valtteri Bottas (Williams; +2,025), Romain Grosjean (Haas; +2,062), Fernando Alonso (McLaren; +2,301), Esteban Gutierrez (Haas; +2,372) und Jenson Button im McLaren auf dem 15. Rang (+2,383).

Am Ende des Feldes: Kevin Magnussen im Renault (+2,737), Marcus Ericsson (Sauber; +2,764), Felipe Massa nach seinem Unfall (+3,209), Jolyon Palmer (+3,334), Rio Haryanto (Manor; +4,991) sowie Teamkollege Pascal Wehrlein (+5,331).

Das Training musste am Ende vorzeitig beendet werden, nachdem Nico Rosberg in der Bergaufpassage einen Abflussdeckel aufgewirbelt hatte, der Jenson Button Gott sei Dank nur an den Frontflügel knallte - keine ungefährliche Situation für den Briten! Die Rennleitung schickte daraufhin zunächst das Virtuelle Safety-Car auf die Straße und brach das Training anschließend sicherheitshalber vorzeitig ab, um den Kurs reinigen zu können.

Ausführlicher Bericht folgt an dieser Stelle in Kürze

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Rosberg hatte in der Pressekonferenz nicht viel zu sagen, als es um Barcelona ging

Nach Mercedes-Crash: Hamilton plaudert, Rosberg mauert

Schon wieder Zündstoff bei Mercedes, wenn auch ohne Feindkontakt: Während Nico Rosberg sich im Vorfeld des Monaco-Grand-Prix' am Wochenende über den internen Nachgang der Kollision mit Lewis …

Auf den Geraden hatte Kimi Räikkönen keine Chance gegen Max Verstappen

Red Bull: Mit 35 PS mehr ein echter Gegner für Mercedes?

Der sensationelle Sieg von Max Verstappen beim Grand Prix von Spanien in Barcelona ist Wasser auf den Mühlen von Red Bull. Denn auch wenn der RB12 den klar schlechteren Rennspeed als der Ferrari hatte …

Hamilton scheint mit der Marschroute besser leben zu können als Rosberg

Weiter "freies Fahren": Mercedes legt Piloten nicht …

Der erste Crash zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg 2014 in Spa-Francorchamps hatte zur Aufstellung eines teaminternen Verhaltenkodex geführt. Da wäre es logisch, wenn Mercedes seinen Stars …

Am Start war alles noch in Ordnung - Rosberg kommt sicher an Hamilton vorbei

Formel 1 Barcelona: Sensations-Sieger nach Mercedes-Drama

Es schien alles angerichtet zu sein für eine silberne Party beim Großen Preis von Spanien in Barcelona. Auf dem 4,655 Kilometer langen Circuit de Barcelona-Catalunya vor den Toren Barcelonas …

Lewis Hamilton holte sich in Barcelona seine dritte Pole-Position des Jahres

Mercedes: Hamilton schlägt mit Rosberg-Abstimmung zurück

Der Weltmeister hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet. Lewis Hamilton schnappte sich beim Qualifying zum Großen Preis von Spanien in einer Zeit von 1:22.000 Minuten den begehrten ersten …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo