Australische Power: Holden Torana TT36

, 08.10.2004

Die australische GM-Tochter Holden präsentierte gestern auf der Sydney Motor Show ein pinkes Show Car, das es in sich hat: den Torana TT36. Angetrieben von einem 381 PS starken V6-Biturbo-Triebwerk mit 3.6 Liter Hurbaum und einem maximalen Drehmoment von 480 Nm, ist diese Studie eine Hommage an den Torana A9X, der in den 70er Jahren das auf dem fünften Kontinent legendäre Bathurst-Rennen gewann.


Die Kraft des neuen, viersitzigen Toranas wird über ein Sechsganggetriebe an die Hinterräder übertragen. 90 Prozent der 480 Nm Drehmoment stehen bereits ab 1.600 U/min zur Verfügung. Für den Kontakt zur Straße sorgen 20 Zoll große Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 245/35. Um die Renn-Gene zu zügeln, halten 365 mm große Bremsscheiben mit 6-Kolben-Bremszangen vorne und 4-Kolben-Bremszangen hinten die australische Limousine in Zaum.


Äußerlich besticht die relativ zivil wirkende Fließheckstudie durch ein Panorama-Glasdach, das von der Windschutzscheibe bis zur Kofferraumhaube reicht. Darüber hinaus fallen die LED-Scheinwerfer sowie LED-Blinker in den Außenspiegeln, die vergitterten Lufteinlässe und tief angebrachten Nebelscheinwerfer ins Auge. Am knackigen Heck unterstreicht eine Doppelauspuffanlage die Kraft des Toranas.


Öffnet man die Tür, erleuchtet ein leichtes pinkfarbenes Licht den mit weißem Leder bezogenen Innenraum. Die Passagiere im Frontraum des Wagens sitzen in bequemen, elektrisch verstellbaren Sitzen. In der Front untermalen außerdem pink schimmernde Instrumente das Cockpit. Über einen Touch-Screen lassen sich Telefon, CD- und DVD-Player, Navigationssystem, Adressbuch und andere Bluetooth-kompatible Geräte steuern. Die Passagiere im Heck kommen zudem in den Genuss von DVD-Bildschirmen, die in die Kopfstützen der Vordersitze integriert wurden.

In Serie gehen soll der Torana TT36 nicht. Holden ließ allerdings verlauten, dass ein dem Torana TT36 sehr nahe kommendes Fahrzeug in nicht zu weit entfernter Zukunft gebaut werden könnte.

5 Kommentare > Kommentar schreiben

08.10.2004

Sieht nicht schlecht aus. Aber muss das den alles in Pink sein?!? Es gibt doch sooooo viele schöne Farben. Warum pink??

08.10.2004

Von vorne erinnert mich das Design ein klein wenig an den Vectra, aber dennoch hat mich die bullige Optik sofort vom Hocker gerissen, die Farbe hingegen eher weniger. Das Heck mit den Endrohren und dem Diffusor hat mir sofort gefallen. Wenn ich mir das Auto so anschaue, könnte man aufgrund der Farbe, vor allem die Kombination im Innenraum, eher an ein Spielzeugauto von Barbie denken. Weiß und Pink im Innenraum - schlimmer geht's nimmer! :kotz: Eine schwarze Lackierung, dann ist der Wagen Top!

08.10.2004

Vom Design und den Leistungswerten ein wirklich gelungenes Auto. Nur wie schon angesprochen ist die Farbe sowohl Aussen als auch im Innenraum echt nicht gut.

25.11.2008

weiß irgendwer wieviel das teil kostet? :]

25.11.2008

Da es sich beim Holden Torana TT36 um ein reines Showcar handelt, gibt es dazu keine Preise. Die Studie, die Australier prsäemtierten sie im Jahre 2004, bot damals einen Ausblick auf den Commodore VE des Jahres 2006. Aus heutiger Sicht würden - in meinen Augen - der Holden Commodore SS und der insbesondere Commodore SSV 60th Anniversary Edition mit seiner Optik, den 367 PS und 500 Nm Drehmoment dem Showcar nnäher kommen: [url]http://www.holdencampaign.com.au/holdenhistory/ssv.html#/home/[/url] Unter dem Link findest Du weitere Informationen und auch die Preise in Australischen Dollar. Weitere Infos zur Modellreihe des Holden Commodore (auch die oben genannte SS-Version) findest Du hier: [url]http://www.holden.com.au/www-holden/action/vehicleentry?vehicleid=4[/url]


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Holden-News
AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo