Italienische Staatspolizei fährt Lamborghini Gallardo

, 13.05.2004

Lamborghini überreicht der italienischen Staatspolizei ein exklusives Geschenk. Anlässlich des 152. Geburtstags der Polizia di Stato wird ein weiß-blauer Lamborghini Gallardo mit Blaulicht und Sirene in Betrieb genommen. Der 500-PS-Sportwagen mit Aluminium-Karosserie kommt bei der Verkehrspolizei (Polizia Stradale) auf der Autobahn Salerno - Reggio Calabria zum Einsatz.


Für Notfälle und eilige Einsätze erstellte Lamborghini für den einzigen Gallardo mit Blaulicht und Sirene eine maßgeschneiderte Ausstattung, darunter hochtechnologische Geräte für Informations- und Bildübertragung in Echtzeit an Bord.

Bei kritischen Situationen wie Unfällen oder Fahrzeugbränden soll folgende Technik zum Einsatz kommen: Satellitennavigationssystem mit GSM-Mikrotelefon, das „Provida“-System für die Registrierung von Verkehrsverstößen und gleichzeitiger Bildübertragung, die direkte Verbindung zur Datenbank der Polizei, das Erkennungssystem von Autokennzeichen Elsag „Autodetector“ und die VHF-Einrichtung für die Polizei.


Für die erste Hilfe bei Herzrhythmusstörung oder -stillstand dient ein Defibrillator zum Erstellen von Elektrodiagrammen mit automatischer Diagnose des Blutdrucks und des Sauerstoff- und Kohlendioxydgehaltes im Blut. Auch zum Transport von Plasma und Organen für Transplantationen ist der Zehnzylinder-Sportler gerüstet.

Dass der Lamborghini Gallardo auch bei ungünstiger Wetterlage und schlechten Straßenbedingungen problemlos einsatzbereit bleibt, dafür sorgen der serienmäßige Allradantrieb ebenso wie die von Pirelli eigens für Lamborghini entwickelten „Sottozero“-Reifen.


Die Übergabe des schnellsten Polizei-Allradfahrzeugs der Welt findet anlässlich der Geburtstagsfestlichkeiten vom 14. bis 16. Mai 2004 auf der Piazza del Popolo in Rom statt.

15 Kommentare > Kommentar schreiben

09.06.2004

Vielleicht hab ich den falschen Beruf.... Oh Gott, ich seh schon die Typen vor mir. Einsatz - Carabinieri springt in den kalten Gallardo - Drehzahl bist zum Anschlag - schwarze Striche auf dem Boden - erste Kurve, der Wagen übersteuert und schlägt mit dem Heck in einen Fiat Uno der entgegen kommt... Och nöö, warum Perlen vor die Säue ?

09.06.2004

[QUOTE]Einsatz - Carabinieri springt in den kalten Gallardo - Drehzahl bist zum Anschlag - schwarze Striche auf dem Boden - erste Kurve, der Wagen übersteuert und schlägt mit dem Heck in einen Fiat Uno der entgegen kommt... [/QUOTE] Treffender hätte man es nicht formulieren können! :D :D Erstmal müssen die Carabinieri dieses Geschoss bändigen können, perfekt beherrschen. Erst dann können sie damit Jagd auf Temposünder machen. Das kann bei einer Verkehrssituation wie in Italien, wo jeder so fährt wie er gerade will, eine zeitlang dauern.

09.06.2004

[QUOTE][i]Original geschrieben von ///M Power [/i] [B]Treffender hätte man es nicht formulieren können! :D :D Erstmal müssen die Carabinieri dieses Geschoss bändigen können, perfekt beherrschen. Erst dann können sie damit Jagd auf Temposünder machen. Das kann bei einer Verkehrssituation wie in Italien, wo jeder so fährt wie er gerade will, eine zeitlang dauern. [/B][/QUOTE] Woher willst du wissen, dass sie das nicht können? In GB z.b. werden die Polizisten sehr sehr gut geschult in speziellen Fahrtrainings, so dass sie ihre Dienstwagen (die für die Autobahnen auch meist höher motorisiert sind) wirklich am Grenzbereich bewegen können. Zudem wird der Wagen wohl vermutlich eher repräsentative Funktionen übernehmen? karl

09.06.2004

[QUOTE][i]Original geschrieben von Karl [/i] [B] Zudem wird der Wagen wohl vermutlich eher repräsentative Funktionen übernehmen? karl [/B][/QUOTE] Ich denke das der eingesetzt werden soll, hat ja auch ein haufen sch... an board. OK ein bisschen Marketing ist natürlich auch dabei. Ich hoffe mal, das die Polizisten geschult sind, aber selbst dann gehört ein bisschen mehr dazu den Gallardo im Grenzbereich zu bewegen. Da bringt ein Fahrertraining nicht sonderlich viel.

09.06.2004

Nun ja, ich weiss nicht, ob die den wirklich einsetzen. Vielleicht ist die Ausrüstung ja auch so umfangreich, um zu zeigen, was die heimische Wirtschaft so kann... ;) Due umfangreiche Ausstattung halte ich allerdings nicht für sch... sondern für sehr sinnvoll, gerade auch die medizinischen Geräte, aber das hatte ich hier schonmal geschrieben glaub ich. Diese Schulungen in GB, von denen ich sprach, sind auch keine "normalen" Fahrertrainings, mit ist nur kein passenderer Begriff eingefallen. karl

09.06.2004

@ Karl [QUOTE]In GB z.b. werden die Polizisten sehr sehr gut geschult in speziellen Fahrtrainings, so dass sie ihre Dienstwagen (die für die Autobahnen auch meist höher motorisiert sind) wirklich am Grenzbereich bewegen können. [/QUOTE] Gut, das ist aber auch ein Unterschied wie Tag und Nacht. Während es die Polizisten in Großbritanien mit vielleicht 250 PS-Fahrzeugen zu tun haben, existiert in Italien ein [B]500 PS[/B]-Monster, der zudem noch ein Lamborghini ist. Ihn zu bändigen, und wie BurnouTT schon sagte, im Grenzbereich zu bewegen, erfordert auf jeden Fall richtiges Können!

09.06.2004

Der Polizei-Gallardo ist ein Einzelstück und wird es vermutlich auch bleiben. Der Sportwagen soll aber tatsächlich bei der Verkehrspolizei auf der Autobahn Salerno - Reggio Calabria zum Einsatz kommen.

09.06.2004

Wenn der wirklich im regulären Einsatz unterwegs ist, sollte man die Polizisten eingehend schulen... :eek: @mpower: Die Engländer haben/hatten aber auch teilweise richtig böse Autos am Start, ich hatte mal einen Link zu dem Thema, aber den find ich nicht mehr. karl

09.06.2004

Die Engländer nutzen zivil gerne den Volvo T-5 ist - auch ein sehr dezentes Geschoss. Von Außen sieht man dem T-5 nicht die Leistung unter der Motorhaube an. Man erkennt es nur - sofern nicht entfernt - an der Bezeichnung am Heck.

09.06.2004

Ich dachte eigentlich an eine Seite, wo man auch Polizeiwagen aus GB sehen konnte...eben auch Sportwagen. Aber den Link hab ich nicht mehr. karl

08.12.2004

[QUOTE][i]Original geschrieben von ///M Power [/i] [B]@ Karl Gut, das ist aber auch ein Unterschied wie Tag und Nacht. Während es die Polizisten in Großbritanien mit vielleicht 250 PS-Fahrzeugen zu tun haben, existiert in Italien ein [B]500 PS[/B]-Monster, der zudem noch ein Lamborghini ist. Ihn zu bändigen, und wie BurnouTT schon sagte, im Grenzbereich zu bewegen, erfordert auf jeden Fall richtiges Können! [/B][/QUOTE] Ich glaube schon das die Polizei, besser Autofahren kann, als mancher der sich einen Lambirghini leisten kann. Ist nur meine Meinung, aber waß soll es? Gruß Daniel

22.12.2004

Scheints soll die südafrikanische Polizei auch einen Gallardo im Einsatz haben, "zur Verfügung gestellt von einem einheimischen Lambo-Importeur". Gruss Harry

28.01.2005

Am Samstag, 29.1. kommt bei K1 Magazin auf Kabel ein Bericht über den Gallardo der italienischen Polizei.

31.01.2005

Hallo Zusammen Ich weiss nicht ob das schon erwähnt wurde, aber das ist nicht der erste Lamborghini der an die Italienische Polizei ging. Habe vorkurzem Bilder gesehen von diesem Gallardo ohne rechtes hinterrad. So weit ich Informiert bin, hat sich das rechte Hinterrad beim fahren gelöst...

31.01.2005

Was?? Bei den grünen, äähh..ich mein...den blauen Männchen? Bei der Fahrt?` Das wär aber peinlich dür die Gesetzteshüter und erst recht für Lamborghini.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lamborghini-News

Lamborghini präsentiert Murciélago Roadster

Bereits als Concept Car auf dem Automobilsalon in Detroit 2003 stand er im Mittelpunkt des Interesses der Fachwelt und der Liebhaber von Supersportwagen aus Italien. Jetzt wird der Lamborghini Murciélago …

Rekord für Lamborghini

Das Jahr 2003 war für Lamborghini ein echtes Rekordjahr: Insgesamt wurden 1.305 Lamborghinis gebaut und verkauft, davon 415 Murciélago und 890 Gallardo. So viele Fahrzeuge konnte Lamborghini innerhalb eines …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in Serie
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen wichtig sind
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen …
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die ultra-seltene Rarität
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo