Mazda MX-5: Die Evolution der reinen Freude

, 06.10.2008

Der Mazda MX-5 feiert im nächsten Jahr seinen 20. Geburtstag. Die aufgefrischte Version des offenen Zweisitzers kommt im Frühjahr 2009 in den Handel. Das Design behält den bekannten Ausdruck bei, wird zugleich aber um neue dynamische und athletische Akzente aus dem aktuellen Mazda-Design ergänzt. Beim Roadster Coupé hoben die Macher die Premium-Anmutung von Karosserie und Fahrgastraum deutlich an. Zugunsten von mehr Fahrspaß erhöhte Mazda ferner das Leistungsvermögen des Motors.


Außendesign: Neue Design-Elemente

Der vergrößerte Kühlergrill trägt nun statt der ovalen Form jene Fünf-Punkt-Form, die aktuell zum typischen Mazda-Familiengesicht gehört. Zusammen mit den gestrafften Scheinwerfern und den fließenden Nebelscheinwerfer-Einfassungen wirkt die neue Frontpartie athletischer. Um den ursprünglichen Charakter des MX-5 zu bewahren, rundeten die Japaner die fünf Punkte des Kühlergrills leicht ab. Auch die neue Form des vorderen Stoßfängers mit nach unten zeigenden Enden verstärkt den dynamischen Look und verbessert die Aerodynamik.

Von der Seite betrachtet, fallen die neu designten Seitenschweller ins Auge, die eine in den hinteren Stoßfänger mündende Charakterlinie formen. Da die Seitenschweller Luft von den Hinterrädern ablenken, tragen sie ebenfalls zur ausgezeichneten Aerodynamik des Fahrzeugs bei. Durch das neue Design des hinteren Stoßfängers wirkt das Heck breiter und sportlicher, während die Leuchteinheiten am Heck das traditionelle Ellipsen-Motiv des MX-5 aufnehmen und zugunsten einer optimierten Aerodynamik etwas hervorragen.


Um Handling-Eigenschaften, Stabilität, Laufruhe und Kraftstoffverbrauch weiter zu verbessern, optimierten man die Karosserie des neuen Mazda MX-5 aerodynamisch. Die wichtigsten Modifikationen: Luftleitbauteile am linken und rechten Ende des vorderen Stoßfängers, eine Abdeckung am unteren Lufteinlass des vorderen Stoßfängers, herausragende Leuchteinheiten am Heck und breitere Luftabweiser (Deflektoren) an den Vorderrädern.

Der MX-5 ist mit neuen Aluminium-Rädern in 16 und 17 Zoll erhältlich. Die 16-Zoll-Räder haben fünf Doppelspeichen für eine besonders leicht wirkende Optik. Zehn verdrehte Speichen bei den 17-Zöllern rufen einen stärkeren Eindruck von Kraft und Dynamik hervor.

In Europa ist der Mazda MX-5 mit sieben verschiedenen Lackierungen erhältlich. Zwei davon sind neu: „Aluminium Metallic“ und „Metropolitan Grey Mica“. Die anderen erhältlichen Farben: “Copper Red Mica”, “Stormy Blue Mica”, “True Red”, “Brilliant Black” und „Marble White“ (nur MX-5 mit Stoffdach).

 

Gehobene Anmutung des Roadster Coupés

Das Mazda MX-5 Roadster Coupé mit elektrisch angetriebenem Klappdach weist ebenfalls zahlreiche Design-Modifikationen auf, die den hochwertigen Charakter unterstreichen und das Fahrzeug von der Variante mit Stoffverdeck unterscheiden.


Anstelle des Lamellengrills der Soft-Top-Version besitzt das Roadster Coupé einen chromumrandeten Kühlergrill mit Maschenmuster. Die inneren Scheinwerfer-Einfassungen sind beim Soft-Top MX-5 silberfarben lackiert und haben beim Roadster Coupé wiederum ein Chrom-Finish. Nebelscheinwerfer-Einfassungen: Auch die inneren Einfassungen der Nebelscheinwerfer differenzieren die Modelle: Beim Roadster Coupé silberfarben lackiert, beim MX-5 mit Stoffdach sind sie schwarz

Weiter geht es mit den Türgriffen, die man beim Stoffdach-Roadster in Wagenfarbe lackierte und beim Roadster Coupé ein Chrom-Finish aufweisen. Anstelle der roten Abdeckung der dritten Bremsleuchte beim MX-5 mit Soft-Top besitzt das Roadster Coupé eine durchsichtige Abdeckung.

Volles Ausschöpfen der Motorleistung

Damit der Fahrer die volle Leistungsfähigkeit des Motors auskosten kann, überarbeitete Mazda den Antriebsstrang. In Daten heißt das: Der Motor erreicht seine maximale Leistung nun bei 7.000 U/min statt bisher bei 6.700 U/min (2,0-Liter-Motor mit manuellem Getriebe). Die Drehzahlgrenze hoben die Japaner in allen 2,0-Liter-Versionen von 7.000 auf 7.500 U/min an.


Mit den neuen Maßnahmen kann der Fahrer die Erfahrung machen, jede einzelne Pferdestärke aus dem Motor herauszulocken. Das Anheben des Drehzahllimits erreichte Mazda durch die Verwendung einer geschmiedeten Kurbelwelle, modifizierten Kolben und optimierten Ventilfedern. Der Mazda MX-5 erfüllt die strengen Abgasnormen in Japan (SULEV), Europa (Euro 4) und den Vereinigten Staaten (ULEV2).

Sportlicherer Sound mit knackigerem Ansprechverhalten

Der Sound des Motors – ein Schlüsselaspekt der Kategorie „Hören“ – ist ein entscheidender Bestandteil des Sportwagen-Erlebnisses. Im neuen Mazda MX-5 klingt der Sound besser denn je, ohne dabei Passanten auf der Straße zu belästigen. Verantwortlich dafür ist ein Resonator im Ansaugtrakt, der zusammen mit der neuen geschmiedeten Kurbelwelle die Voraussetzung für den klareren Motorsound über den gesamten Drehzahlbereich bildet.

 

In den Modellvarianten mit manuellem Sechsganggetriebe kommt zudem der neue Induction Sound Enhancer (ISE) zum Einsatz. Dieses Bauteil verstärkt die akustischen Impulse, die beim Öffnen der Drosselklappe entstehen; dadurch kommt ein noch aufregenderer Sound im Cockpit an. Das Ansaug-Geräusch, das durch den ISE kreiert wird, steht in unmittelbarer Verbindung zur Stellung des Gaspedals, so dass der Fahrer auch beim sanften Gebrauch des Gaspedals ein betörendes Motorgeräusch wahrnimmt.


Neue und überabeitete Getriebe

Reibungslosere Gangwechsel des manuellen Sechsggangetriebes erlauben diverse Modifikationen. Darüber hinaus gibt es den MX-5 in Europa erstmals mit einer Sechsstufen-Automatik, die über zwei neue Steuerungstechnologien verfügt. Die sogenannte „Direct Activematic“ (DAM) erlaubt dem Fahrer schnelle manuelle Gangwechsel über Schaltwippen am Lenkrad im Fahrmodus „D“.

Ziel bei der Automatik war es, ein schnelles Herunterschalten in drei üblichen Situationen zu ermöglichen, ohne dabei erst in den manuellen Modus „M“ wechseln zu müssen: Abbremsen per Motorbremse auf Gefällstrecken, Beschleunigen aus einer Kurve heraus und Überholen eines anderen Fahrzeugs.


Die zweite neue Technologie ist „Active Adaptive Shift“ (AAS). Das System ermittelt anhand von Faktoren, wie zum Beispiel dem Straßengefälle, der Kurvenhäufigkeit sowie dem Gebrauch von Gas- und Bremspedal, den Fahrstil des Fahrers und passt die Schaltcharakteristik dem Wunsch des Piloten automatisch an.

Interieur-Design: Der Fahrer im Mittelpunkt

Das Interieur-Design des neuen MX-5 bietet eine bewährte Kombination aus Komfort und Sportlichkeit: unterhalb der Schulterlinie behaglich, oberhalb offen und frei. Die dekorativen Oberflächen auf der Armaturentafel sind statt des glänzenden Klavier-Schwarz nun in dunklem Silber gehalten, was als hochwertiger Farbton perfekt zu einem Sportler passt. Neu gestaltete Anzeigen bieten derweil eine bessere Lesbarkeit. Auch die silbernen Ringe an den Drehreglern der Klimaanlage unterstreichen die hochwertigere Anmutung.

 

Für die Passagiere vergrößerte Mazda die Beinfreiheit, indem die Macher ein an den Innenseiten der Türen hervorragendes Bauteil entfernten. Auch die weichere Auflage für die Armlehnen in der Mittelkonsole und in den Türen trägt zum höheren Komfortniveau bei. Auf vielen Märkten sind exklusiv für den MX-5 gestaltete Recaro-Sitze erhältlich, deren Sitzflächen aus Leder und gelochtem Alcantara bestehen und exzellenten Seitenhalt bieten.


Im Zuge der hochwertigeren Positionierung des Roadster Coupés verbesserte Mazda das Geräuschniveau noch einmal erheblich. Dazu wurden die Reifenabrollgeräusche verringert und verschiedene geräuschdämpfende Materialien verwendet. Durch die Maßnahmen sanken die Geräusche im Cockpit bei geschlossenem Dach auf rauer Fahrbahn um 2,1 dB. Im Roadster Coupé wie auch im MX-5 mit Stoffverdeck tragen darüber hinaus steifere Türmodule und Verstärkungen des zweiten Querträgers zum gestiegenen Geräuschkomfort bei.

Neue Ausstattungsmerkmale

Optional erhältlich ist ein Bose-Sound-System mit Sechs-Kanal-Equalizer und getrennten Kanälen für die Woofer und die Mittel-bis-Hoch-Frequenz-Lautsprecher in den Türen, um einen noch klareren Sound zu erzielen. Externe Audiogeräte lassen sich über einen AUX-Anschluss mit dem Audiosystem des MX-5 verbinden. Darüber hinaus ist eine 12-V-Steckdose vorhanden.


Auf Wunsch gibt es zusätzlich eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, die das Führen und Annehmen von Gesprächen über die Sprachsteuerung oder die Bedientasten am Multifunktionslenkrad ermöglicht. Eine verbesserte Sitzheizung erlaubt das Einstellen in fünf Stufen. Zugunsten einer ökonomischen Fahrweise zeigt das Digital-Display in der Armaturentafel jetzt auch den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch an. Der Fahrer kann zwischen den Ansichten für Durchschnittsverbrauch, Tripmeter und Außentemperatur wechseln.

Das aktive Sicherheitsniveau des Mazda MX-5 wurde ebenfalls noch einmal heraufgesetzt: Die Verfügbarkeit des Reifendruckkontrollsystems wurde erweitert, und die dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) ist in noch mehr Modellvarianten in Europa serienmäßig verfügbar. In Deutschland gehört DSC ohnehin bereits zur Serienausstattung aller MX-5 Modelle.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

06.10.2008

KLingt vom Motor nach einer typischen Jaopanischen Drehorgel! Was macht es für einen Sinn, die Nennleistungsdrehzahl von 6 700 auf 7000 anzuheben?

06.10.2008

Gefällt mir wesentlich besser. Der MX5 sieht jetzt endlich etwas maskuliner aus. Die alte Front mit diesem komischen Lufteinlass war einfach zu rund. Da ist das hier schon besser. Die Scheinwerfer müssten nur noch ein wenig schlitzförmiger sein, dann wäre der MX5 endlich perfekt. [QUOTE=BMW Power;57190]KLingt vom Motor nach einer typischen Jaopanischen Drehorgel! Was macht es für einen Sinn, die Nennleistungsdrehzahl von 6 700 auf 7000 anzuheben?[/QUOTE] Ja, wir wissen wohl, dass das kein BMW Motor ist. Da wäre das perfekt und du würdest es als "Hochdrehzahlkonzept" in den Himmel loben. :doof:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mazda-News
Mazda Kiyora: Das umweltbewusste, lifestyle-orientierte Stadtauto

Mazda Kiyora: Das umweltbewusste, …

Sauber, cool und leicht präsentiert sich der Mazda Kiyora. Die neue Konzeptstudie verkörpert Mazdas langfristige Philosophie, neue Technologien und Fahrspaß in Einklang mit Sicherheits- und Umweltaspekten zu …

Mazda Kazamai: Ein Sport-Crossover, der mit dem Wind tanzt

Mazda Kazamai: Ein Sport-Crossover, der mit dem Wind tanzt

Mazda enthüllt seine neue, sportlich-kompakte Crossover-Studie „Kazamai“ auf dem diesjährigen Automobilsalon in Moskau (28.08.2008 - 07.09.2008). „Tanzender Wind“, so die Bedeutung des japanischen Ausdrucks …

Mazda Crosswinds: Sport-Crossover vom Wind gekennzeichnet

Mazda Crosswinds: Sport-Crossover vom Wind gekennzeichnet

Mazda setzt mit einer neuen Studie auf der Moskau Motor Show (28.08.2008 - 07.09.2008) seine Nagare-Designphilosophie fort. Das Konzeptfahrzeug, dessen offiziellen Namen die Japaner in naher Zukunft noch …

Lexmaul Mazda MX-5: Der kleiner Japaner mit tiefer Stimme

Lexmaul Mazda MX-5: Der kleiner Japaner mit tiefer Stimme

Der Mazda MX-5 stellt noch immer einen der weltweit erfolgreichsten Roadster dar. Das Erfolgsrezept: solide Technik in einem attraktiven Kleid zu einem fairen Preis. Mit dem 160 PS starken 2,0-Liter-Benziner …

Mazda MX-5 Niseko: Exlusiver Open Air-Luxus im Sondermodell

Mazda MX-5 Niseko: Exlusiver Open Air-Luxus im Sondermodell

Rechtzeitig zum Frühlingsanfang und zum Start der Cabrio-Saison präsentiert Mazda das neue Mazda MX-5 Sondermodell „Niseko“ - benannt nach einem populären Lifestyle-Skiresort in Japan. Ob als klassischer …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo