PGO P22: Der Prototyp der Zukunft

, 02.10.2007

Das französische Unternehmen PGO machte sich einen Namen mit der Fertigung von Kit Cars. Nun möchte sich PGO auch als Hersteller von kleinen, exklusiven Serienfahrzeugen etablieren. Um den Bekanntheitsgrad der Marke zu steigern, präsentiert PGO mit dem P22 nun seinen Prototypen der Zukunft. Die aerodynamisch ausgefeilte Stilstudie liefert einen Vorgeschmack darauf, wie die Modelle des Herstellers in Zukunft aussehen könnten.


Die Karosserie modellierten und formten die Macher ausschließlich von Hand, weshalb man von einem Concept Car sprechen kann, das von Menschen mit dem Know-how traditioneller Handwerkskunst entwickelt, gestaltet und gebaut wurde. Üppige Kurven prägen das Bild des Fahrzeugs, wobei man überflüssige Linien einfach wegließ. Die Rundungen sind strukturiert und die konstruktiven Linien etwas stärker hervorgehoben, wodurch der PGO P22 eine runde Ästhetik erhält, die den rassigen und sportlichen Charakter unterstreichen.

Die puristische Linienführung und das Volumen des Fahrzeugs verstärken die Einbeziehung von Accessoires, wie z. B. der Auspuff, die Rückspiegel und die Türgriffe. Alle Teile sind so geformt, dass das glatte, aerodynamische Aussehen erhalten bleibt. Der Frontbereich fügt sich dabei harmonisch in die „Neo Retro“-Formensprache der klassischen Linienführung mit der Form von morgen ein. Die Scheinwerferblöcke versah PGO mit einem Dreieck, in dem jeweils der Blinker und eine Lufthutze zum Kühlen der Bremsen integriert sind.


Die Erhabenheit der Flügel verstärkt eine Leiste, die nach den Flügelöffnungen weiter rückwärts verläuft, wodurch die Formsprache sich noch origineller und das Volumen sich harmonisch strukturierter zeigt. Ein sportliches Aussehen verschafft dem P22 eine zum Heck abfallende Linie, die auch für die englischen Roadster typisch ist. Eine erhöhte Flanke unterstreicht derweil im Bereich der Hinterräder den Vortrieb des Fahrzeugs.

Anzumerken ist, dass PGO dieses Coupé im Modellkastenprinzip konzipierte, so dass durch den einfachen Austausch bestimmter Bauteile ein Cabriolet entsteht.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

11.10.2007

Naja ,ich würde mal so sagen.Der Wagen sieht interressant aus. Die Form beziehungsweise das Design sind etwas gewöhnungsbedürftig.Ich glaube nicht wirklich das sich so ein Auto verkaufen würde. Eine kleine Ähnlichkeit zum Copen ist meiner Meinung nach auch da,und der verkauft sich auch nicht.

11.10.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BeezleBug [/i] PGO??? Das ist doch die Firma, die den Porsche 356 als Replika (mit Pegeout-Motor) verkauft - oder![/QUOTE] Korrekt, das ist genau die Firma, die den 356 als Replika produziert.

11.10.2007

PGO:doof: PGO??? Das ist doch die Firma, die den Porsche 356 als Replika (mit Pegeout-Motor) verkauft - oder! So eine besch.... Verarbeitung habe ich noch nie gesehen!:boing: Das war schon eher eine Unverschämtheit! BeezleBug

03.10.2007

Sehr eigenartiges Auto. Auch wenn da viel Handarbeit drinsteckt kann ich da eigentlich nichts positives zu sagen. Das Heck wirkt wie eine Mischung aus der 308 Coupe Studie und den Rückleuchten des Wiesmann GT. Der Dachverlauf hat was vom Daihatsu Copen und die Front was von einem Nissan Micra. Die Formgebung hat mehr was von Cabrio mehr Hardtop. Das erklärt dann die leichte Umwandlung in ein Cabrio Gut, dass das Auto nur selten zu sehen sein wird, falls es mal gebaut wird.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere PGO-News
AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo