ADAC-Staubilanz 2009 : Täglich 1.000 Kilometer Stau

, 13.04.2010

Wie die aktuelle Auswertung der ADAC-Staudatenbank ergab, bildeten sich im vergangenen Jahr auf deutschen Autobahnen pro Tag Staus mit einer durchschnittlichen Länge von 1.000 Kilometern. Die gemeldeten Staus summierten sich insgesamt zu einer Länge von 350.000 Kilometern.

Die Bilanz des Vorjahres hatte eine Gesamtstaulänge von 375.000 Kilometern ergeben. Bei der Anzahl der Staus verzeichnete der Automobilklub dagegen einen Anstieg um 10.000 auf 140.000. Nach Ansicht des ADAC ist der Rückgang der Gesamtstaulänge eine Folge der Wirtschaftskrise. So sank die Verkehrsleistung beim Straßengüterverkehr um zehn Prozent, die Fahrleistung von Lkws über zwölf Tonnen sogar um knapp zwölf Prozent.

Unterschieden nach Wochentagen, staute es an Freitagen am häufigsten. An diesem Tag wurden im Schnitt 520 Verkehrsstörungen gezählt, im Vorjahr waren es 460. Deutlich schneller kamen die Autofahrer dagegen an den Sonntagen voran. Mit 150 Staus, die sich zu einer Gesamtlänge von 490 Kilometern summierten, war der Sonntag im vergangenen Jahr der verkehrsärmste Tag. Die meisten Verkehrsbehinderungen gab es im Oktober mit 14.000 Staus von 36.000 Kilometern Gesamtlänge. Dagegen wurden im Januar nur rund 7.500 Verkehrsstörungen und zirka 20.000 Staukilometer registriert.

Spitzenreiter unter den Bundesländern ist Nordrhein-Westfalen mit dem größten Autobahnnetz. Aus dem bevölkerungsreichsten Bundesland wurden 44.000 Staus und damit 32 Prozent aller Stauinformationen gemeldet. Auch bei der Gesamtstaulänge führt NRW die Tabelle an – vor Bayern und Baden-Württemberg. Fast zwei Drittel (62 %) aller gemeldeten Staus entfielen auf diese drei Länder. Die neuen Bundesländer (ohne Berlin) kamen zusammen auf etwa vier Prozent aller gemeldeten Staukilometer und fünf Prozent der Meldungen. Unter den bedeutenden überregionalen Autobahnen war die A 8, bezogen auf die Länge der Autobahn, die Fernstraße mit den meisten Staus, gefolgt von A 3 und A 1.

Laut ADAC untermauern die aktuellen Daten den dringenden Ausbaubedarf des Autobahnnetzes. Bis Ende letzten Jahres wurde von den 2.200 Kilometer Autobahn, die laut Bedarfsplan zwischen 2001 und 2015 vordringlich auszubauen sind, lediglich ein Viertel realisiert.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Service-Ratgeber

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo