Reifenlagerung - wie man es richtig macht

Speed Heads, 21.10.2016

Der durchschnittliche Fahrer wechselt seine Reifen zwei Mal im Jahr - vor dem Winter und vor dem Sommer. Und was passiert nun mit den Reifen, die in der Zwischenzeit nicht gebraucht werden? Sie müssen sorgfältig gelagert werden, damit Sie in der nächsten Saison wieder verwendet werden können. Einige Autofahrer entscheiden sich für die professionelle und praktische Lagerung in einer Werkstatt. Andere wiederum entscheiden sich dafür, Ihre Reifen in der eigenen Garage oder im Keller zu lagern.

Auto Ratgeber: Reifenlagerung - wie man es richtig macht

Achten Sie auf die korrekte Reifenlagerung das spart viel Ärger und Geld. - © Foto: ampnet

Worauf müssen Autofahrer bei der Lagerung Ihrer Reifen achten? Hier nun die wichtigsten Tipps:

Hinstellen oder hinlegen?

Reifen zur Lagerung aufrecht hinzustellen ist laut Fachleuten eindeutig die bessere Alternative. Außerdem raten Sie von der weit verbreiteten Methode ab, die Reifen zum Lagern einfach übereinander zu stapeln. Das Gewicht der oben liegenden Reifen übt starken Druck auf die unten liegenden Reifen aus. Um die Bildung von Abplattungen zu vermeiden, können die Reifen regelmäßig rotiert werden. Auch ein Reifenbaum, an den die Reifen sicher bis zur nächsten Saison gehängt werden können, ist eine gute Lösung.

Achten Sie auf die richtigen Temperaturen

Extrem kühle Lagerplätze schaden den Reifen auf Dauer. Experten empfehlen einen Lagerplatz, der angemessen beheizt und belüftet ist. Die ideale Raumtemperatur liegt hierbei zwischen 15° und 25° Celsius. Direkte Sonneneinstrahlung sowie warme Heizungen in der Nähe der Reifen sollte vermieden werden. Außerdem ist es gut für die Reifen, wenn der Luftdruck um etwa 0,5 bar über dem empfohlenen Wert des Herstellers liegt.

Reifencheck vor dem Lagern

Reifen und Felgen sollten vor dem Lagern gründlich gereinigt werden. Sobald die Reifen sauber sind, sollten Sie das Gummi gründlich untersuchen. Sind Schäden wie zum Beispiel Risse, Schnitte oder Beulen sichtbar? Sieht der Reifen bereits porös aus? Falls ja, dann sollte der Reifen entsorgt werden und ist nicht mehr für die Lagerung tauglich.

Reifenlagerung kurz zusammengefasst


  • Die Reifen wenn möglich aufrecht lagern und nicht übereinander stapeln.
  • Lagerung auf einem Reifenbaum ist empfohlen.
  • Die Reifen vor dem Lagern gründlich reinigen und auf Schäden untersuchen. Messen Sie die Reifenprofiltiefe und tauschen Sie die Reifen aus, falls notwendig.
  • Markieren Sie den Reifen mit Kreide: : "V" für vorn, "H" für hinten sowie "L" für links und "R" für rechts.
  • Erhöhen Sie den Reifendruck etwas über die Normalgrenze (um etwa 0,5 bar).
  • Wählen Sie einen trockenen und gut belüfteten Lagerplatz.
  • Die ideale Temperaturspanne beträgt 15°C-25°C.
  • Vermeiden Sie Plätze in der Nähe von Fenstern oder direkt neben Heizungen.

powered by Speed Heads

Kommentare

Zu diesem Ratgeber-Artikel wurden bisher 0 Kommentare im Forum verfasst:

Teilen Sie Ihre Meinung mit tausenden begeisterten Sportwagen-Fans hier im Forum!
Melden Sie sich jetzt kostenlos im Forum an und diskutieren Sie mit.

Bisher wurden keine Kommentare verfasst.

none

Es existieren noch keine Kommentare, schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar.

Weitere Ratgeber-Themen

Don 176: Goldrausch! Die Suche nach dem legendären Porsche

Suchen. Schürfen. Waschen. Bei der recht eigenwilligen Form von Matt Hummels Schatzsuche sind diese einzelnen Schritte völlig unnötig, … (weiterlesen)

++ HOT NEWS ++
Auto Salon Genf 2007IAA Frankfurt 2007

Die heißesten Carbabes exklusiv bei Speed Heads. Tausende Auto-Fotos warten auf dich.

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Zur Sportwagen Community Speed Heads anmelden.

++ VIRAL NEWS ++