Tarnen und Täuschen: Opels Kampf gegen die Prototypen-Paparazzi

, 02.05.2008

Die sogenannte Richtlinie 531 bestimmt zum Beispiel, dass mit einem getarnten Versuchswagen keinesfalls auf öffentlichen Plätzen anzuhalten ist, etwa um den kleinen Hunger zwischendurch an einem Schnellimbiss zu stillen. Außerdem ist stets eine Abdeckplane im Fahrzeug mitzuführen - ein Fahrzeug neigt gelegentlich zu einer Panne, wenn es noch im Versuchsstadium ist, und muss dann dringend komplett verhüllt werden.


Zum Schutz der Werksgeheimnisse begleitet die Prototypen auf öffentlichen Straßen stets ein zweites Fahrzeug, damit Hilfe nah ist, wenn Hilfe gebraucht wird. Für größere Transportstrecken, etwa zu Versuchsfahrten in Finnland, sind die Prototypen in geschlossenen Lastwagen zu transportieren. Allzu häufig wurde früher von findigen Fotografen mal eben schnell die Plane gelupft, während der Lastwagenfahrer eine wohlverdiente Pause einlegte.

Und wozu das alles? Von neuen Autos lebt, um neue Autos dreht sich alles in der Automobilindustrie. Für zwei Interessengruppen sind Neuigkeiten über geplante Produkte von besonderem Interesse: Wettbewerber und Medien. Wollen die einen auf Neuheiten möglichst schnell mit eigenen Innovationen reagieren, ist für die anderen der Nachrichtenwert von hoher Bedeutung, um ihren Lesern brandheiße Neuigkeiten zu präsentieren; denn der Leser eines Magazins möchte allzugerne und möglichst früh wissen, wie die Zukunft aussieht.


Ein wesentliches Erkennungsmerkmal neuer Autos ist ihre Außenhaut, das Design. Es setzt die entscheidenden Kaufimpulse bei den Konsumenten, es bestimmt den Auftritt einer Marke in der Öffentlichkeit - und es lässt häufig auch Rückschlüsse auf unter dem Blech verborgene technologische Neuerungen zu. Frische Karosserieformen vor fremden Blicken zu schützen, ist daher in den vergangenen Jahrzehnten zu einer Kunstform der ganz besonderen Art in den Entwicklungsabteilungen der Automobilhersteller gereift.

Erlkönig-Jäger sind der natürliche Feind aller Tarnexperten

Hauptgegner sind spezialisierte Fotografen, in Deutschland nach dem Objekt ihrer Begierde Erlkönig-Jäger genannt, im englischen Sprachgebrauch prosaisch Foto-Spione gerufen. Die Prototypen-Paparazzi wissen ziemlich genau, wo zwischen Nordkap und Nürburgring-Nordschleife, zwischen Arizona und Afrika die bevorzugten Erprobungsstrecken der Autoindustrie liegen. Konkurrenz bekommen sie zunehmend von Amateuren, die mit ihrem Fotohandy einen Zufallstreffer knipsen - oder eben auch nicht: Da landet auf den Redaktionstischen manches Bild eines Serienproduktes, das sich nur dadurch auszeichnet, dass es auf dem Heimatmarkt des Fotografen nicht verkauft wird und daher exotisch und geheimnisvoll erscheint.

Lesen Sie hier weiter:

1234

3 Kommentare > Kommentar schreiben

02.05.2008

Wie mal ein sehr schönes Special. Finde es auch mal gut von Opel, dass man mal über sowas informiert und berichtet. Sowas ist bis jetzt wohl einmalig.

03.05.2008

Sehr spannend dieser Blick hinter die Kulissen!

03.05.2008

Wow, echt toller bericht, so einen Einblick bekommt man wirklich selten. Ich hab jetzt schon ein oder zwei mal so einen "richtigen" Erlkönig gesehen, aber weis jemand, wer besagte Beträge zahlt, wenn man es schafft ein wirklich gutes Foto zu schießen?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

Paris 2004: Opel Astra HPC - Hochleistungsstudie auf …

Mit der Studie „Astra High Performance Concept“ zeigte Opel, welches dynamische Potenzial noch in der neuen Kompaktklasse-Generation von Opel steckt und richtungsweisend für zukünftige …

IAA 2003: Opel Insignia - Die progressive Studie …

Mit dem Insignia präsentierte Opel ein formal völlig neues Fahrzeugkonzept als automobile Vision der Marke auf der IAA in Frankfurt erstmals einer breiten Öffentlichkeit. Hauptmerkmale der Studie sind neben …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo