Peugeot 208 Cabrio: Es lebe der Stoff!

, 26.12.2012

Renaissance bei Peugeot: Ab der Cabrio-Version des Kleinwagens 208 soll wieder ein klassisches Stoffverdeck für die Option des Offenfahrens sorgen - mit dem blechernen Klappverdeck ist also vorerst Schluss. Das Peugeot 208 Cabrio wird für Frühjahr 2014 erwartet, sein Stoffverdeck kommt nach der jahrelang wiederbelebten Klappverdeck-Tradition von Peugeot eher unerwartet.

Das Stoffverdeck des offenen Peugeot 208 mag für viele eine Überraschung sein, es besitzt jedoch im Vergleich zu festen Klappdach-Lösungen handfeste Vorteile: weniger anfällige Technik, Gewichtsersparnis, niedrigere Kosten und weder in puncto Geräuschdämmung noch Temperatur-Isolierung wesentliche Nachteile. Einzig die ständige Angst vor verdeckaufschlitzenden Einbrechern war lange Zeit ein wichtiges Argument für das Klappdach.

Die Rückkehr zum Stoffverdeck tut dem Erscheinungsbild des künftigen 208 Cabrios bereits im geöffneten Zustand gut, weil kein hoch ausladender Kofferraumdeckel mehr die Optik nachhaltig beeinflusst. Der geringere Platzbedarf des Stoffdaches führt zu einer deutlich harmonischeren Linienführung für das Cabrio, als hinter den Sitzen eine aufwändige Blechdachkonstruktion unterbringen zu müssen. Im geschlossenen Zustand ist es dann Geschmackssache: Klassisch schön sagen die einen zum Stoffverdeck meist in schwarzer Ausführung; solide und geradlinig empfanden Klappdachfans die massivere Blechkonstruktion.

Bislang beeindruckte der Peugeot 208 in der Kleinwagen-Klasse durch eine überzeugende Materialanmutung und durch ungewöhnliche Gesundschrumpfung. Das wird auch der offenen Version und seinen Fahrern zugutekommen. Während die meisten Automodelle von Mal zu Mal länger, breiter und höher werden, schrumpfte der 208 auf 3,96 Meter und wurde gleichzeitig leichter. Von der harten Konkurrenz wie VW Polo, Opel Corsa oder Ford Fiesta hebt sich der Franzose durch ungewöhnliche Instrumente ab, die relativ hoch angesetzt sind und über ein kleines Lenkrad hinweg besonders gut im Blickfeld liegen.

Bei der Motorisierung des künftigen Peugeot 208 können sich Cabrio-Fans wohl ebenso auf die neuen Dreizylinder-Benzinmotoren freuen, zumindest den mit 82 PS (60 kW), der bei der dreitürigen Limousine im Mittel nur 4,5 l/100 km verbraucht. Vermutlich dürfte im Topmodell der 156 PS (115 kW) starke Vierzylinder aus dem 155 THP ebenfalls beim Cabriolet zum Einsatz kommen. Ob Peugeot für den offenen 208 auch einen der 68 PS bis 115 PS starken Dieselmotoren anbieten wird, steht noch nicht fest. (Ralf Schütze)

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Zukunft-Artikel

Peugeot 308 SW

Peugeot 308 SW

Schon im Jahre 2008 wird es vom neuen Kompaktmodell Peugeot 308 einen Station Wagon geben. Der 308 SW soll über eine große Heckscheibe verfügen. Gegen Aufpreis gibt es ein riesiges Panoramadach.

Peugeot 308 CC

Peugeot 308 CC

Der neue Peugeot 308 kommt im Herbst 2007 auf den Markt. Anfang 2009 bietet das Cabrio-Coupé vom 308 auch sonnigen Fahrspaß. Der Viersitzer mit der weit nach hinten gezogenen Windschutzscheibe erhält ein …

Peugeot 207 SW

Peugeot 207 SW

Peugeot will den 207 Break streichen und als Kombi nur noch den SW anbieten. Um den Kofferraum zu vergrößern, lässt sich die Rückbank des 4,15 Meter langen 207 SW auf einfache Weise umklappen. Dabei …

Peugeot 308

Peugeot 308

Peugeot 207 RC

Peugeot 207 RC

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo