Mazda3 MPS 2016: Performance mit 300 PS und Allradantrieb

Reichel CarDesign, 26.09.2015

MPS - diese drei Buchstaben bedeuten für Mazda das, was AMG für Mercedes oder M für BMW heißt: konsequente Sportlichkeit. Das Kürzel steht für „Mazda Performance Series“ und wird ab 2016 wieder das Kompaktmodell der Marke zieren: den neuen Mazda3 MPS.

Mazda3 MPS 2016: Performance mit 300 PS und Allradantrieb
Copyright by Reichel CarDesign

Jüngste Erfolge der neuen Design-Linie und der Antriebs-Technologie „Skyactiv“ mögen dazu beigetragen haben, dass sich Mazda erneut auf betont sportliches Terrain wagt. Und so wird der neue Mazda3 MPS mit 300 PS Motorleistung und Allradantrieb sicherlich im Umfeld von Kompaktsportlern wie VW Golf R oder Focus RS Akzente setzen.

Auffällig am künftigen Ninja-Mazda: Das fließende „Kodo“-Design der Marke wird auch beim Kompakt-Sportler konsequent fortgeführt. Ähnlich wie beim derzeit herausragenden Verkaufsschlager, dem Kompakt-SUV CX-5 und weiteren Modellen, dominiert ein großer Kühlergrill die Front - unterstützt durch drei große Luftöffnungen unterhalb des Grills. Geschwungene Linien sowie konkave und konvexe Formen kennzeichnen die Mazda-typische Designsprache, die auch dem sportlichen Kompaktwagen Mazda3 MPS ihren prägnanten Stempel aufdrücken wird. Eine Lufthutze auf der Motorhaube, wie es sie noch beim Vorgänger gab, wird beim neuen Modell ab 2016 allerdings fehlen.

Der Vierzylinder-Turbobenziner in der MPS-Variante des Mazda3 soll 300 PS leisten. Um diese souverän auf den Asphalt zu bringen, wird der kompakte Japaner mit Allradantrieb ausgestattet sein. Ein Sportfahrwerk sowie große Räder runden den speziellen Auftritt des sportlichen Mazda3 ab. Optisch betonen die Macher das hohe Potenzial des MPS durch schwarze Akzentteile und farblich abgehobene Außenspiegel.

Nicht nur vom Mazda3, sondern ebenso vom Mazda6 und von dessen Kombi-Version soll 2016 ein MPS auf den Markt kommen. Alle sportlichen Mazdas mit dieser Modellbezeichnung haben 300 PS Leistung und Allradantrieb. Bei den Motoren handelt es sich um 2,5-Liter-Turbobenziner einer für Benzinmotoren sehr hohen Verdichtung. (Ralf Schütze)

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden bisher 1 Kommentare im Forum verfasst:

Zum Kommentieren ist es erforderlich, registriert und eingeloggt zu sein. Bitte loggen Sie sich ein oder melden Sie sich kostenlos als User an.

Teilen Sie Ihre Meinung mit tausenden begeisterten Sportwagen-Fans hier im Forum!
Melden Sie sich jetzt kostenlos im Forum an und diskutieren Sie mit.

Wenn die Japaner eins bauen können, dass Motoren.
Ich denke, dass wird ein klasse Auto werden!

Hotsplo 03.06.2016 um 15:33:11 folgenden Kommentar:

Es existieren noch weitere Kommentare, jetzt alle Kommentare im Forum öffnen.

Weitere Auto-Zukunft

Don 176: Goldrausch! Die Suche nach dem legendären Porsche

Suchen. Schürfen. Waschen. Bei der recht eigenwilligen Form von Matt Hummels Schatzsuche sind diese einzelnen Schritte völlig unnötig, … (weiterlesen)

++ HOT NEWS ++
Auto Salon Genf 2007Auto Salon Genf 2006

Die heißesten Carbabes exklusiv bei Speed Heads. Tausende Auto-Fotos warten auf dich.

Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Zur Sportwagen Community Speed Heads anmelden.

++ VIRAL NEWS ++