Schweden: Latvala wieder vorne: Loeb kollidiert mit Schneebank

adrivo Sportpresse GmbH, 11.02.2012

Jari-Matti Latvala konnte in Schweden mit einem Vorsprung von 2,6 Sekunden auf Mikko Hirvonen wieder die Spitze übernehmen. Mads Östberg weiter auf Rang drei.

Jari-Matti Latvala hat einen knappen Vorsprung
Jari-Matti Latvala hat einen knappen Vorsprung (© Sutton)

Jari-Matti Latvala konnte am Nachmittag in Schweden die Führung wieder übernehmen. Mit einer Gesamtzeit von 1:12:17,9 Stunden zog der Ford-Werkspilot wieder an seinem Landsmann Mikko Hirvonen vorbei. Der Citroen-Pilot wiederum hat ein Polster von 23,5 Sekunden auf Mads Östberg.

Sebastien Loeb scheint bereits nach dem ersten Tag aus dem Kampf um den Sieg in Schweden. Nachdem er am Morgen eine Zehn-Sekunden-Strafe bekam, kollidierte er am Nachmittag in Kirkener 2 mit einer Schneebank und verlor 1:57,2 Minuten. "In der zweiten Kurve sind wir in einer Schneebank steckengeblieben", schilderte Loeb. "Wir brauchten Hilfe, um uns zurück auf die Strecke zu schieben und verloren eine Menge Zeit. Aber was können wir tun?" Nun sortierte er sich auf der achten Position ein.

Östberg mit Bremsproblemen

Die Profiteure von Loebs Pech waren die Top-3. Denn zuvor war der Weltmeister bereits bis auf 6,9 Sekunden an die Spitze herangekommen und hatte Mads Östberg sogar von Rang drei verdrängt. Der neue Führende Latvala gewann Finnskogen 2 und war bezüglich des Hecks seines Ford Fiesta wieder optimistischer. "Das Auto fühlt sich besser als heute Morgen an", verriet der 26-Jährige. "Wir haben mehr Kontrolle über das Heck, verglichen mit heute Morgen. Wir müssen einfach um dieses Podium kämpfen!"

Mads Östberg verliert immer mehr auf die Spitze, was auch daran lag, dass er in SS8 mit seinen Bremsen zu kämpfen hatte. "Wir hatten zum Ende der Stage Probleme mit dem Bremsen", erklärte der Norweger. "Die Zeiten waren zuvor gut, aber dann musste ich früher bremsen und verlor dadurch eine Menge Zeit."

Solberg greift an

Petter Solberg muss sich nun keine Gedanken mehr um den Kampf mit Sebastien Loeb machen. Stattdessen will der Ford-Werkspilot nach seinem Dreher am Vormittag wieder in Richtung Podest angreifen. Dazu fehlen ihm im Moment noch 0,9 Sekunden auf Östberg. Doch auf SS8 fühlte sich der Norweger etwas durch die zahlreichen Fahrzeuge mit Problemen behindert. "Es ist in der Stage eine Menge passiert", so Solberg. "Wir verloren etwas Zeit, da wir abbremsen mussten, um sie zu passieren."

Hinter Solberg sortierten sich die Ford-Piloten Evgeny Novikov und Henning Solberg ein. Vor Loeb liegt auf dem siebten Rang Patrik Sandell im Mini. Die Top-10 werden von Martin Prokop und Eyvind Brynildsen im Ford komplettiert.

Dani Sordo, der bis auf Rang fünf nach vorne gerutscht war, verlor in der finalen Prüfung vor dem Service ebenfalls viel Zeit. Vermutlich durch einen Schaden am Motor blieb der Mini-Pilot in SS8 stehen und liegt nun mit 5:21,8 Minuten Rückstand auf dem 20. Rang.

Ergebnis vor den abschließenden Prüfungen an Tag 1:

1. Jari-Matti Latvala, Ford 1:12:17,9
2. Mikko Hirvonen, Citroen +2,6
3. Mads Östberg, Ford +26,5
4. Petter Solberg, Ford +27,4
5. Evgeny Novikov, Ford +30,5
6. Henning Solberg, Ford +1:40,0
7. Patrik Sandell, Mini +1:48,7
8. Sebastien Loeb, Citroen +2:06,6
9. Martin Prokop, Ford +2:10,4
10. Eyvind Brynildsen, Ford +2:14,6

powered by Rallye News von Motorsport-Magazin.com

Es sind 0 Kommentare im Speed Heads Auto-Sportwagen Forum vorhanden:

Zum Kommentieren ist es erforderlich, registriert und eingeloggt zu sein. Bitte loggen Sie sich ein oder melden Sie sich kostenlos als User an.

Keine Kommentare vorhanden

Zum Kommentieren ist es erforderlich, registriert und eingeloggt zu sein. Bitte loggen Sie sich ein oder melden Sie sich kostenlos als User an.

++ Magazin-Special ++

Auto Sportwagen News: Hyundai: Jetzt ist alles klar - so will Hyundai die Rallye-WM gewinnen

Es war erst der neunte Start bei der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und dann geschah es: Hyundai feierte mit einer nur 18 Monate jungen … (weiterlesen)

Rallye News von Motorsport-Magazin.com
Auto-Sportwagen-News kostenlos per E-Mail

++ Heiße Carbabes ++

Auto Fotos: Auto Salon Genf 2008

Die heißesten Carbabes exklusiv bei den Auto- und Sportwagen-Fotos von Speed Heads.

Zur Sportwagen Community Speed Heads anmelden.

Gegen Tempo 130

Partnernetzwerk: Neuwagen-Preisvergleich bei autoaid.de