Ariel Atom 500: Der puristische Renner avanciert zur V8-Taschen-Rakete

, 05.03.2008

Was passiert, wenn 410 kg Fahrzeug-Gewicht auf zarte 90 kg Triebwerk, mit über 500 PS treffen? Richtig - 500kg, aber auch unvorstellbare Beschleunigungsorgien, unfassbare Fliehkräfte und eine unglaublich hohe Portion Fahrspaß sind für den glücklichen Piloten vorprogrammiert. All das verspricht der neue Ariel Atom 500, der nun mit einem 2,4l V8 Motor mit Turbo-Aufladung, wie er auch im Caterham RST-V8 im Einsatz ist, daher kommt. Selbstredend, dass hier für die entsprechende Verzögerung Bremsen mit Vierkolbensätteln sorgen.


Ein sequenzielles Sechsgang-Sadev-Getriebe mit Start- und Traktionskontrolle zeichnet für die Kraftübertragung verantwortlich und wird wahlweise über Lenkrad-Paddel oder über die Automatik befehligt. 5 Ventile pro Zylinder verrichten ihren Dienst, während das Aggregat mittels Trockensumpfschmierung bei guter Laune gehalten wird. 10.000 U/min machen deutlich, in welcher Liga der Ariel Atom 500 spielt und beweist einmal mehr seinen Formel-1 Charakter.

Allen Ariel-Kennern, denen der Ariel Atom 300 bereits als schneller und puristischer Renner mit Toyoto Vierzylinder-Kompressor-Motor bekannt war, bleibt bei diesen Leistungsdaten die Spucke weg, doch auch äußerlich hat sich einiges verändert. Neben den signifikanten Lufteinlässen im hinteren Bereich des Renners unterscheidet den Atom 500 auch die einzigartige Farbgebung von seinem kleinen, schwächer dimensionierten Bruder. Auch die Magnesium Räder und verschiedene Carbon-Teile unterscheiden die beiden Raketen-Geschwister.


Völlig unvorstellbar erscheint einem bei diesen Leistungsdaten, dass der Ariel Atom 500 mit Straßenzulassung zu haben ist. Scheiben, Türen, ein Dach und sonstigen elektronischer Schnick-Schnack sucht man allerdings vergeblich, vielmehr erhält man bei Ariel sprichwörtlich einen Gitterrohrrahmen in den zwei Sitze und ein Motor gepackt wurden. Der Vergleich zum Formel-1 Boliden ist hier nicht nur Marketing-Strategie, sondern scheint beim Ariel Atom Gesetz.

 

Ab Frühjahr 2008 soll der Ariel Atom 500 im heimischen Inselstaat in Somerset vom Band laufen. Preise wurden noch keine offiziell bestätigt, es ist allerdings davon auszugehen, dass Ariel weiterhin seinem Konzept treu bleibt und bezahlbare Adrenalin-Raketen auf den Markt wirft. Ebenso ist natürlich davon auszugehen, dass der Atom 500 die bereits wahnwitzigen Leistungsdaten des Atom 300 (3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und 7 Sekunden von 0 auf 160 km/h), deutlich unterbieten wird und damit zum Handshake mit den schnellsten Sportwagen der Welt ansetzt.


Der Ariel Atom 500 scheint der Inbegriff von purem Fahrspass, kombiniert mit extremer Leichtbauweise und Leistung satt, zu sein. Viel Alltagsakzeptanz oder andere nüchterne Tatsachen legt der Ariel Atom nicht an den Tag, doch genau in dieser Nische fühlt er sich wohl. Adrenalin-Junkies blicken hier nur leider wehmütig auf die auf 20 Stück limitierte Kleinserie des Ariel Atom 500, die wohl nur handverlesenen Kunden vorbehalten sein wird.

20 Kommentare > Kommentar schreiben

05.03.2008

Meine Fresse! Gehts noch heftiger?!?! 500 kg und über 500 PS!! Und das bekomme diese "Räderchen" auf die Straße!? Äääh, Heckantrieb oder 4-Rad-Antrieb?

05.03.2008

Dazu konnte ich noch keine offiziellen Informationen finden, der Ariel Atom 300 besitzt allerdings Heckantrieb, ich gehe deswegen davon aus, dass der Ariel Atom 500 ebenfalls seine Kraft über die Hinterräder entfaltet.

05.03.2008

Das Teil ist zwar potthässlich, aber der Schwerpunkt liegt ja hier bestimmt nicht auf dem Design. Trotzdem ist das Ding echt bewundernswert. Mehr Formel 1 für die Straße geht ja eigentlich nicht. Und dann auch noch für 2 Personen.

05.03.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von Aston Martin [/i] [B]Das Teil ist zwar potthässlich, aber der Schwerpunkt liegt ja hier bestimmt nicht auf dem Design. Trotzdem ist das Ding echt bewundernswert. Mehr Formel 1 für die Straße geht ja eigentlich nicht. Und dann auch noch für 2 Personen. [/B][/QUOTE] Das ist wohl eine Geschmacksfrage, im direkten Vergleich zu anderen Herstellern von solchen Fahrzeugen finde ich den Ariel Atom und den KTM X-Bow am gelungensten! Richtig, für 2 Personen und was ich im Artikel nicht mehr erwähnt habe, der Fahrer kann sich aussuchen ob er lieber links oder rechts fährt, denn die Fahrerposition ist individuell einstellbar :cool:

05.03.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von Turbine [/i] [B]Richtig, für 2 Personen und was ich im Artikel nicht mehr erwähnt habe, der Fahrer kann sich aussuchen ob er lieber links oder rechts fährt, denn die Fahrerposition ist individuell einstellbar :cool: [/B][/QUOTE] Echt? Das ja cool. So können die das Teil in allen Ländern verkaufen ohne es für den Links-bzw. Rechtsverkehr umbauen zu müssen. Kriegt der in Deutschland überhaupt eine Straßenzulassung?

05.03.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von Aston Martin [/i] [B]Echt? Das ja cool. So können die das Teil in allen Ländern verkaufen ohne es für den Links-bzw. Rechtsverkehr umbauen zu müssen. Kriegt der in Deutschland überhaupt eine Straßenzulassung? [/B][/QUOTE] Klar, steht doch auch im Artikel, für den Straßenverkehr gibt es ein Road-Package mit unteranderem Lichtern. Schade nur, dass es wohl nur 20 Stück davon geben wird

05.03.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von Turbine [/i] [B]Klar, steht doch auch im Artikel, für den Straßenverkehr gibt es ein Road-Package mit unteranderem Lichtern. Schade nur, dass es wohl nur 20 Stück davon geben wird [/B][/QUOTE] Achso sorry, dass bezog sich also auf Deutschland. Hatte mich etwas irritiert, weil da nicht dabei steht in welchem Land. Ich glaub bei dem Teil kann man sich sicher sein, dass die Käufer den auch ausfahren. Im Gegensatz zum z.B. Lamborghini Reventon von dem es auch nur 20Stück gibt, wird sich den Atom wohl keiner einfach nur zum angucken in die Garage stellen.

05.03.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von Aston Martin [/i] [B]Achso sorry, dass bezog sich also auf Deutschland. Hatte mich etwas irritiert, weil da nicht dabei steht in welchem Land. Ich glaub bei dem Teil kann man sich sicher sein, dass die Käufer den auch ausfahren. Im Gegensatz zum z.B. Lamborghini Reventon von dem es auch nur 20Stück gibt, wird sich den Atom wohl keiner einfach nur zum angucken in die Garage stellen. [/B][/QUOTE] Wenn du das schon ansprichst, auch wenn man die beiden Fahrzeuge nicht wirklich vergleichen kann, der Preisunterschied zwischen einem Reventon und einem Ariel Atom 500 ist natürlich auch immens. Ich nehme an, dass sich der Ariel Atom 500 um die 50.000 € bewegen wird und damit geradezu ein Schnapper für Freunde solcher Fahrzeuge ist!

05.03.2008

Geniales Teil. Wäre schön, wenn ich zu diesem Kundenkreis gehören würde... ;)

05.03.2008

[QUOTE][i]Original geschrieben von Turbine [/i] [B]Richtig, für 2 Personen und was ich im Artikel nicht mehr erwähnt habe, der Fahrer kann sich aussuchen ob er lieber links oder rechts fährt, denn die Fahrerposition ist individuell einstellbar :cool: [/B][/QUOTE] Egal ob rechts oder links. Wenn du als Beifahrer einsteigst, musst du echt Vertrauen zu deinem Fahrer haben. Da würden mir i.M. nicht viele einfallen, bei denen ich in so ein Gefährt als Beifahrer zusteigen würde. BeezleBug

02.04.2008

Das Video mit Tim Schrick zeigt zwar noch den Ariel Atom 300, aber macht deutlich was beim Ariel Atom 500 mit ~500PS dann abgeht :D

03.04.2008

...bei Arial-Videos muss ich (natürlich :träller immer das von Top-Gear Video denken BeezleBug

03.04.2008

Das Bild geht leider nicht, ich denke aber ich weiß welches du meinst. Habe den Player mal direkt eingebunden und da dürfte am Anfang jetzt genau das Bild sein, welches du meintest oder? ;)

03.04.2008

[QUOTE=Turbine;49795]Habe den Player mal direkt eingebunden und da dürfte am Anfang jetzt genau das Bild sein, welches du meintest oder? ;)[/QUOTE] Vielen Dank!:bigpray: Und gleich ne Bitte: Gib mir mal einen Tip, wie ich den direkten Link auf die YouTube-Videos rauskriege (damit ich die in Zukunft auch direkt einbinden kann). Danke vorab BeezleBug

03.04.2008

Auf Youtube ist rechts neben dem Video immer so ein Kasten, wo der Embed-Code angezeigt wird. Diesen einfach kopieren und hier einfügen!

03.04.2008

Huiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii Jeremy Clarksons Frisur :fahren: ... nur gut, die kleine Schüssel scheint jede Menge Spaß zu bringen!

15.02.2009

Mit dem Motor wird der in Deutschland ziemlich sicher keine Straßenzulassung bekommen! Auch der Preis von ca. 50€ ist eindeutig zu niedrig geschätzt. Alleine der Motor kostet um die 20t wenn nicht sogar etwas mehr. Der RST V8 ist geil keine Frage. Aber zum einen eher auf die Rennstrecke ausgelegt und zum anderen nicht wirklich standfest. Trotzdem: Lightwight rules!

13.06.2009

Einfach genial,der Atom ! In zich Spielen auf meiner 360 bin ich ihn schon gefahren und er hat höllisch spaß gmeacht. Ich glaube der große Spoiler ist durchaus sinnvoll. Nur eine Frage stell ich mir immer : "Wie kann man bei dieser Rakete noch atmen,wenn's einem das Gesicht dermaßen verzieht? Bestes Bsp sind Mathias Malmedi von GRIP ,Tim Schrick und unser aller Freund Jeremy .

13.06.2009

[QUOTE=Burton;65317]Nur eine Frage stell ich mir immer : "Wie kann man bei dieser Rakete noch atmen,wenn's einem das Gesicht dermaßen verzieht?[/QUOTE] Eigentlich ganz normal; denn bei Fallschirmspringern werden die Gesichter auch so schön verzerrt und beim Bodyflying, da kann ich aus eigener Erfahrung sprechen, empfand ich keine Behinderung beim Atmen.

13.06.2009

Die Frage entstand eig daraus,dass ich auf der Autobahn manchmal den Kopf hinaus stecke und ich schon schwerer Luft bekomme ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ariel-News
AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo