BMW 3er Limousine: Alle Details - Extra für China in die Länge gezogen

, 06.04.2012


Exklusiv für die Chinesen zieht BMW den 3er in die Länge. Mit seinem um 11 Zentimeter erweiterten Radstand, einer eleganten Linienführung und dem, so BMW, im Wettbewerbsumfeld höchsten Raumkomfort im Fond orientiert sich das neue Modell exakt an den Anforderungen der chinesischen Automobilkunden. Seine Insassen verwöhnt die BMW 3er Limousine in der Langversion darüber hinaus mit einem extra luxuriösen Ambiente. Ihre Weltpremiere feiert die neue Langversion auf der Auto China 2012 in Peking (25.04.2012 - 02.05.2012).


Design: Dynamisch gestreckte Eleganz mit eigenständigen Merkmalen

Als Langversion gelangt die BMW 3er Limousine zu einem unverwechselbaren Charakter. Durch die daraus resultierenden gestreckten Proportionen werden nicht nur der Knieraum und die Beinfreiheit im Fond, sondern auch die Eleganz und Präsenz der Limousine maßgeblich gesteigert. Mit ihren optimierten Eigenschaften bezüglich Raumkomfort und Erscheinungsbild bietet die neue BMW 3er Limousine in der Langversion ideale Voraussetzungen, um sowohl bei der Business-orientierten Nutzung zu überzeugen als auch während der Freizeit und gemeinsam mit der Familie höchste Fahrfreude zu genießen.

Das Karosseriedesign verkörpert die Formensprache der neuen BMW 3er Limousine auf eine eigenständige, Eleganz und Luxus intensiv betonende Weise. Die markentypischen Proportionen werden von den kurzen Überhängen, der langen Motorhaube, dem zurückversetzten Fahrgastraum und dem langen Radstand geprägt. Im Vergleich zur neuen BMW 3er Limousine erweiterten die Macher die Fahrzeuglänge (4,734 Meter) und den Radstand (2,920 Millimeter) um jeweils 11 Zentimeter, während die Breite (1,811 Meter) und die Höhe (1,455 Meter) identisch ausfallen.

Vorwärtsdrang und Präsenz signalisiert die Gestaltung der Fahrzeugfront. Die markentypischen Doppelrundscheinwerfer werden im oberen Bereich von einer Akzentblende angeschnitten und erzeugen dadurch das charakteristische Bild eines konzentrierten Blicks. Modellspezifische Chrom-Elemente im unteren Bereich der Scheinwerfereinheiten und am Übergang zur BMW-Niere unterstreichen die hochwertige Anmutung der Frontansicht.

Auch der in drei Segmente unterteilte und von markant modellierten Flächen umgebene untere Lufteinlass ist auffallend breit ausgeführt und sorgt für eine markante Differenzierung gegenüber der Frontansicht bei der BMW 3er Limousine mit normalem Radstand. Seine eigenständigen Konturen orientieren sich am Erscheinungsbild von BMW-Modellen aus höheren Segmenten. An den äußeren Rändern der seitlichen Einlässe sorgen vertikale Öffnungen, die sogenannten „Air Curtains“, für eine optimierte Luftführung im Bereich der Radhäuser.

In der Seitenansicht liefert die Formensprache authentische Hinweise auf die Eigenschaften der Limousine. Die durch die Linienführung erzeugte dynamische Keilform und ihre lebhaft wirkenden Flächenverläufe deuten auf Agilität hin. Die muskulös ausgestellten hinteren Radhäuser verweisen auf die breite Spur und die auf die Hinterachse wirkende Antriebskraft. Zugleich erhält die Seitenansicht aufgrund ihrer gestreckten Anmutung eine aus höheren Fahrzeugsegmenten vertraute Eleganz.


In einer neuartigen Interpretation zeigt sich der für BMW typische Hofmeisterknick am hinteren Abschluss der Seitenfenstereinfassung. Erstmals zieht der Chrom-Rahmen im Anschluss an den Gegenschwung am Fuß der C-Säule in einer geraden Linie ins Heck und verlängert damit den horizontalen Verlauf der Fensterschachtabdeckung. Dieses unverwechselbare Merkmal unterstreicht die elegant gestreckte Seitenlinie und damit das erweiterte Raumangebot.

Die Heckansicht der neuen BMW 3er Limousine in der Langversion dominieren horizontal verlaufende Linien sowie kraftvoll ausgeprägte Radhäuser. Auch die weit außen angeordneten, L-förmigen Heckleuchten fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein, das die breite Spur und damit die stabile Straßenlage des Fahrzeugs betont. Beim Sechszylinder-Modell BMW 335Li wird dieser Eindruck zusätzlich durch die weit außen platzierten Endrohre der doppelflutigen Abgasanlage unterstrichen.

Ein spezifisches Merkmal der neuen BMW 3er Limousine in der Langversion stellt die oberhalb der Kennzeicheneinfassung auf dem Gepäckraumdeckel angeordnete Chrom-Leiste dar, welche die Heckleuchteneinheiten miteinander verbindet. Sie wird um eine weitere Chrom-Leiste am unteren Abschluss der Heckschürze ergänzt.

Interieur: Luxuriöses Ambiente mit Raumkomfort und Fahrerorientierung

Im Innenraum der neuen BMW 3er Limousine in der Langversion lassen sich sowohl die markentypische Fahrfreude als auch der Premium-Charakter intensiv erleben. Das Cockpit, dessen Gestaltung die Fahrerorientierung betont, umfasst ein Instrumentenkombi in Black-Panel-Technologie und ein Lenkrad mit Multifunktionstasten. Den Motor kann der Fahrer per Druck auf den Start-/Stop-Knopf aktivieren.

Im Umfeld des Gangwahlschalters für das Automatikgetriebe befinden sich zwei Cupholder, der Fahrerlebnisschalter zur individuellen Fahrzeugabstimmung und der Controller des iDrive-Bediensystems, zu dem ebenso der freistehend angeordnete Bordmonitor gehört. Das hochauflösende Display im Flatscreen-Design optimiert die Auswahl und Steuerung der Fahrzeug-, Infotainment- und Navigationsfunktionen. Die serienmäßige Klimaautomatik umfasst eine für die Fahrer- und die Beifahrerseite getrennt voneinander einstellbare Temperatur- und Belüftungssteuerung.

Einen im Fahrzeugsegment unübertroffenen Reisekomfort bietet insbesondere der Fond. Die besonders komfortabel ausgeführten Fondplätze mit Einzelsitzcharakter sollen Maßstäbe beim Raumangebot setzen. Der Knieraum fällt um 90 Millimeter länger aus als in der neuen BMW 3er Limousine mit gewöhnlichem Radstand und erreicht, laut BMW, damit den besten Wert im Wettbewerbsumfeld.

 

Den komfortorientierten Charakter der neuen BMW 3er Limousine in der Langversion unterstreichen zahlreiche Ausstattungsmerkmale. Im Fond stehen eine Mittelarmlehne mit integriertem Staufach und zwei Cupholdern, zwei aus dem Dachhimmel herausklappbare und beleuchtete Make-up-Spiegel sowie Leseleuchten zur Verfügung. Hinzu kommen in die Türverkleidungen integrierte Aschenbecher und eine Schaltereinheit, mit der sich die Position des Beifahrersitzes vom Fond aus einstellen lässt. Außerdem ist die Limousine mit einem Lichtpaket, einschließlich „Ambiente Licht“ sowie mit Sonnenschutzrollos im Bereich der Heckscheibe und an den Seitenfenstern ausgestattet.


Die Sicherheitsausstattung der Limousine, zu der unter anderem Front- und Seitenairbags sowie seitliche Curtain-Kopfairbags für beide Sitzreihen gehören, umfasst auch ISOFIX-Kindersitzbefestigungen im Fond. Der 480 Liter fassende Gepäckraum lässt sich mit Hilfe der im Verhältnis 40:20:40 geteilten und umklappbaren Fondsitzlehne bedarfsgerecht erweitern. In Verbindung mit dem optionalen Komfortzugang offeriert BMW das berührungslose Öffnen der Heckklappe.

BMW Luxury Line: Verfeinerte Eleganz und exklusives Flair

Die neue BMW 3er Limousine in der Langversion verkörpert Premium-Qualität, Fahrfreude und Reisekomfort auf hohem Niveau. Um die klassische Eleganz der Langversion noch intensiver zu betonen, umfasst die „BMW Luxury Line“ exklusive 17-Zoll-Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design, B-Säulen-Abdeckungen und Fensterführungsschächte in hochglänzendem Schwarz sowie Nierenstäbe, Spangen für die Lufteinlässe und Endrohrblenden in Chrom und zusätzliche Applikationen an den Seitenschwellern. Der Schriftzug „Luxury“ ist sowohl auf den Seitenwänden als auch auf den Einstiegsleisten zu finden.

Im Innenraum wird der exklusive Charakter unter anderem durch eine Lederausstattung, für die drei Farbvarianten zur Wahl stehen, ein Sport-Lederlenkrad, Chrom-Einfassungen für die Mittelkonsole und die Bedienelemente der Audio- und der Klimaanlage zum Ausdruck gebracht. Dazu kommen Interieur-Leisten in der Edelholzausführung „Nussbaumwurzel“ mit Intarsien und einer Akzentleiste in „Perlglanz Chrom“. Individuell einstellbare Farbabstimmungen für das Begrüßungs- und das Ambiente-Licht runden die Maßnahmen der Limousine in der „Luxury Line“ gelungen ab. Ihr Fahrzeugschlüssel besitzt zudem eine Chrom-Spange.

BMW Modern Line: Natürliche Ausstrahlung, progressiver Stil

Die ebenfalls für die neue BMW 3er Limousine in der Langversion erhältliche „Modern Line“ beinhaltet Design- und Ausstattungsmerkmale, die den von Effizienz, nachhaltiger Qualität und wegweisender Technologie geprägten Stil der Limousine zur Geltung bringen. Dafür sorgen edle und moderne Akzente wie Endrohrblenden, Nierenstäbe, Lufteinlassspangen, Fensterrahmen, Applikationen an den Seitenschwellern und Dachleisten in satiniertem Aluminium, die B-Säulenabdeckungen und Fensterführungsschächte in hochglänzendem Schwarz und 17 Zoll große Leichtmetallräder im V-Speichendesign. Beim BMW 335Li gehören 18 Zoll große Leichtmetallräder im Turbinen-Design zum Ausstattungsumfang der „Modern Line“.

Ein einheitlich helles Interieur ohne starke Kontraste erzeugen eine helle Armaturentafeloberseite und das Lenkrad in „Oyster Dunkel“. Die wahlweise in Schwarz oder Oyster verfügbare Lederausstattung mit Ziernähten und die Interieur-Leisten in der Edelholz-Ausführung „Fineline“ mit einer Chrom-Akzentleiste unterstreichen die progressive Ausstrahlung.


Der Schriftzug „Modern“ auf den Seitenwänden und den Einstiegsleisten, variierbare Farbabstimmungen für das Begrüßungs- und das Ambiente-Licht, die Chrom-Einfassungen für die Bedienelemente von Audio- und Klimaanlage sowie die Fahrzeugschlüsseleinheit in der Farbe „Oyster“ stellen weitere Merkmale der „Modern Line“ dar.

Motoren: Doppelt aufgeladene Kraft mit wegweisender Effizienz

Die in den Modellen BMW 335Li, BMW 328Li und BMW 320Li eingesetzten Motoren bieten eine sportliche und souveräne Kraftentfaltung. Sowohl der Reihensechszylinder-Motor des BMW 335Li als auch die Vierzylinder-Antriebe der beiden weiteren Modelle sind mit der „TwinPower Turbo“-Technologie ausgestattet. Eine 8-Gang-Automatik gehört bei der neuen BMW 3er Limousine in der Langversion zur Serienausstattung und soll schnelle Gangwechsel ermöglichen. Optional ist eine 8-Gang-Sport-Automatik mit einer noch höheren Schaltdynamik und Schaltwippen am Lenkrad erhältlich.

BMW 335Li: Der BMW 335Li verfügt über einen 3,0 Liter großen Sechszylinder-Motor, der 306 PS von 5.800 bis 6.000 U/min und ein maximales Drehmoment von 400 NNm, das zwischen 1.200 und 5.000 Touren zur Verfügung steht. Der BMW 335Li beschleunigt in 5,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit endet bei 250 km/h. Sein Durchschnittsverbrauch beträgt 8,3 Liter je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 192 g/km entspricht.

BMW 328Li: Die „TwinPower Turbo“-Technologie verhilft dem Vierzylinder-Motor des BMW 328Li zu einer günstigen Relation zwischen Fahrleistungen und Kraftstoffverbrauch. Aus einem Hubraum von 2,0 Litern entwickelt die neu entwickelte Antriebseinheit eine Höchstleistung von 245 PS, die zwischen 5.000 und 6.500 U/min bereitgestellt wird. Das maximale Drehmoment von 350 Nm erreicht der Motor im Drehzahlbereich zwischen 1.250 und 4.800 Touren. Den Spurt von 0 auf 100 km/h absolviert der BMW 328Li innerhalb von 6,3 Sekunden und beendet seinen Vortrieb bei 205 km/h. Der Durchschnittsverbrauch beschränkt sich auf 7,2 Liter je 100 Kilometer (CO2-Ausstoß 167 g/km).

BMW 320Li: Mit einer Leistung von 184 PS zwischen 5.000 und 6.250 U/min sorgt die im BMW 320Li eingesetzte Variante des Vierzylinder-Motors mit TwinPower-Turbo für sportliche Fahrleistungen. Eine spontane Kraftentfaltung zeichnet auch diese Antriebseinheit aus, die ihr maximales Drehmoment von 270 Nm zwischen 1.250 und 4.500 Touren entfaltet. Für die Beschleunigung von 0 auf Tempo 100 benötigt der BMW 320Li 7,9 Sekunden. Der Vortrieb endet bei 235 km/h. Den Durchschnittsverbrauch gibt BMW mit 6,9 Litern je 100 Kilometer an, den CO2-Wert mit 160 g/km.

BMW EfficientDynamics: Mehr Fahrfreude bei reduzierten Emissionen

Der konsequente Einsatz von verbrauchs- und emissionsreduzierender Technologie verhilft aktuellen BMW Modellen in allen Segmenten zu Spitzenpositionen in der jeweiligen Effizienzwertung. Hervorragende Fahrleistungen gehen dabei stets mit einem besonders niedrigen Kraftstoffkonsum einher. Die neue BMW 3er Limousine in der Langversion setzt auf diesem Gebiet ebenfalls Maßstäbe in ihrem Segment. Ihre Motoren und Getriebe zeichnen sich durch außergewöhnlich hohe Wirkungsgrade aus, außerdem kommt serienmäßig BMW EfficientDynamics Technologie zum Einsatz.

 

Bei allen Varianten der neuen BMW 3er Limousine in der Langversion gehört eine Auto-Start Stop-Funktion zur Serienausstattung. Zusätzlich lässt sich bei allen Motorvarianten mit dem Fahrerlebnisschalter der „ECO Pro“-Modus aktivieren, der die Motorsteuerung, die Fahrpedalkennlinie und die Schaltcharakteristik des Automatikgetriebes beeinflusst. Dabei wird ein verbrauchsoptimierter Fahrstil bei niedrigen Motordrehzahlen unterstützt.


Eine gezielte Leistungssteuerung für elektrisch betriebene Funktionen wie Klimatisierung, Sitz- und Außenspiegelbeheizung sorgt für ein besonders effizientes Energie-Management. Spezifische Anzeigen informieren unter anderem über das dadurch erzielte Plus an Reichweite in Kilometern. „ECO Pro“-Tipps, die das System in der Instrumentenkombi und im Control-Display anzeigt, liefern situationsbezogene Hinweise auf eine effizienzoptimierte Fahrweise. Die ebenfalls serienmäßige Bremsenergie-Rückgewinnung sorgt dafür, dass die Erzeugung von Strom für das Bordnetz auf die Schub- und Bremsphasen konzentriert wird.

Ideale Balance aus Sportlichkeit und Fahrkomfort

Die neue BMW 3er Limousine in der Langversion kombiniert Sportlichkeit mit einem gezielt optimierten Fahrkomfort. Ermöglicht wird dies durch die ausgeklügelte Fahrwerkstechnik, die das Konzept mit längs eingebautem Motor, Hinterradantrieb, ausgewogener Achslastverteilung und verwindungssteifer Karosserie unterstützt. Agilität und präzise kontrollierbare Handlingeigenschaften sollen mit hervorragendem Federungskomfort einhergehen.

Neben der kraftvollen und auch bei hoher Belastung uneingeschränkt wirksamen Bremsanlage trägt die serienmäßige Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) zu den agilen Handlingeigenschaften der neuen BMW 3er Limousine in der Langversion bei. Das System umfasst unter anderem das Antiblockiersystem (ABS), die Dynamische Traktions Control (DTC), die Kurvenbremsunterstützung Cornering Brake Control (CBC) und die Dynamische Bremsen Control (DBC). Zu den weiteren Funktionen gehören jetzt zusätzlich ein Bremsassistent, ein Fading-Ausgleich, eine Trockenbremsfunktion und ein Anfahrassistent sowie die im „DSC Off“-Modus aktive elektronische Sperrfunktion für das Hinterachsdifferenzial.

Fahrerlebnisschalter: Fahrzeugabstimmung auf Knopfdruck

Der serienmäßige Fahrerlebnisschalter auf der Mittelkonsole dient zur Auswahl der Fahrzeugabstimmungen „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ und des „ECO Pro“-Modus. Mit dem Fahrerlebnisschalter lassen sich die Gaspedalprogression, das Ansprechverhalten des Motors, die Kennlinie der Lenkkraftunterstützung, die DSC-Einstellungen und die Schaltdynamik des Automatikgetriebes beeinflussen. Dabei aktiviert der Fahrer jeweils ein vorkonfiguriertes, in sich stimmiges Gesamt-Setup.

Bei Fahrzeugen, die mit dem Navigationssystem „Professional“ ausgestattet sind, kann man in den Modi „Sport“ und „Sport+“ auf dem Control-Display die Sportanzeigen aufrufen. Der Fahrer wird dabei über die jeweils abgerufene Motorleistung und das aktuell bereitgestellte Drehmoment informiert.


ConnectedDrive: Neue Funktionen für Komfort, Sicherheit und Infotainment

Eine große Auswahl an Fahrerassistenz-Systemen und Mobilitätsdiensten unterstreicht den Charakter der BMW 3er Limousine in der Langversion. Die im Rahmen von „BMW ConnectedDrive“ verfügbaren Optionen sorgen durch eine intelligente Vernetzung für eine Optimierung des Komforts, der Sicherheit und der Infotainment-Funktionen im Fahrzeug. Zu den Highlights aus diesem Bereich zählen das System „Surround View“, das „Head-Up Display“ und die Möglichkeiten zur Nutzung von Apps.

Als Ergänzung zur „Park Distance Control“ (PDC) offeriert BMW eine unterhalb des Markenlogos im Gepäckraumdeckel integrierte Rückfahrkamera und das System „Surround View“ einschließlich „Side View“ an. Das System „Surround View“ nutzt zusätzlich zur Rückfahrkamera und den Sensoren der PDC zwei Kameras in den Seitenspiegeln. Die so erfassten Daten werden von einem Zentralrechner verarbeitet, der dabei ein Gesamtbild generiert, das im Control-Display dargestellt wird und sowohl das Fahrzeug als auch sein Umfeld aus der Vogelperspektive zeigt. Mithilfe dieser Darstellung ist ein präzises Rangieren auf engem Raum möglich.

Als Teilsystem der Option „Surround View“ kann der Fahrer in entsprechenden Situationen die Funktion „Side View“ nutzen, die mit zwei in die vorderen Kotflügel integrierten Kameras arbeitet, die ein Beobachten des Querverkehrs ermöglichen. Ihre Bilder werden ebenfalls auf das Control-Display übertragen und bieten nicht nur zusätzlichen Komfort beim Rangieren, sondern ermöglichen vor allem beim Verlassen von engen und unübersichtlichen Torausfahrten oder eines Parkhauses einen frühzeitigen Einblick in das Verkehrsgeschehen links und rechts vom Fahrzeug.

Auch ein Parkassistent wird als Option für die neue BMW 3er Limousine in der Langversion angeboten. Das System unterstützt den Fahrer beim Manövrieren in Parklücken, die parallel zur Fahrtrichtung angeordnet sind. Bei der Suche nach geeigneten Parkplätzen hilft der Parkassistent mithilfe von Ultraschall-Sensoren in den Einfassungen der Seitenblinker. Während des Einparkvorganges braucht der Fahrer nur das Gas- und das Bremspedal zu betätigen und das Umfeld zu beobachten. Der Parkassistent übernimmt die erforderlichen Lenkradbewegungen. Mit Handlungshinweisen führt das System den Fahrer durch den Einparkvorgang.

Die ebenfalls für die neue BMW 3er Limousine in der Langversion verfügbare jüngste Generation des „Head Up“-Displays bietet eine optimierte Anzeigequalität. Für die Grafiken steht dabei nun das vollständige Farbspektrum zur Verfügung, so dass Symbole realitätsnah auf die Frontscheibe projiziert werden. BMW erweiterte ferner den Umfang der angezeigten Informationen. Je nach Fahrzeugausstattung können dies neben der aktuellen Fahrgeschwindigkeit und Hinweisen des Navigationssystems unter anderem auch Check-Control-Meldungen und Statusanzeigen der Fahrerassistenz-Systeme sein.

Im Infotainment-Bereich erfüllt eine leistungsfähige Schnittstellentechnologie die umfassende Nutzung von externen Mobiltelefonen und Musikplayern. Dabei steht den Passagieren die persönliche Musikbibliothek ihres im Fahrzeug befindlichen Smartphones oder Musikplayers zur Verfügung. Auf dem Bordmonitor erscheinen neben den Titellisten ebenfalls die gespeicherten Musiktitel mit den dazugehörigen Albumcover-Bildern. Mit der Option „Apps“ und der Applikation „BMW Connected“ können Besitzer eines Apple iPhones zusätzliche webbasierte Dienste im Fahrzeug nutzen. Dazu gehören eine Webradio-Funktion und die Nutzung von Social Networks.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Zeit für ein Facelift: Der BMW X1 neue Akzente für das Plus an Modernität und Sportlichkeit.

BMW X1 Facelift 2012: Kompakt-SUV fordert die USA heraus

Zeit für ein Facelift: Der sportlich-urbane BMW X1 zählt in Deutschland zu den erfolgreichsten SUV und soll mit einem gezielt modifizierten Karosserie-Design, einer umfassend verfeinerten …

BMW i8 Concept Spyder

BMW i8 Concept Spyder: Der offene Hybrid-Sportwagen …

Für ein noch intensiveres Fahrerlebnis seines neuen Hybrid-Sportwagens zeigt BMW den i8 Concept als offene Variante. Die Kombination aus Benzinmotor und Elektro-Antrieb verhilft dem BMW i8 Concept Spyder zu …

Hamann BMW M5 F10

Hamann BMW M5 F10: Der neue Über-Fünfer

Der BMW M5 (F10) wurde auf der Rennstrecke entwickelt und für den Alltag gebaut. Um einen echten Über-Fünfer zu schaffen, nahm Hamann die Performance-Limousine unter seine Fittiche und schuf einen noch …

BMW präsentiert mit dem Concept 135i einen neuen Pulsbeschleuniger.

BMW Concept M135i: Neue Performance im Kompakt-Format

BMW präsentiert mit dem Concept M135i einen neuen Pulsbeschleuniger, der das dynamische Potential der 1er-Reihe konsequent in Performance umsetzt. Im Karosseriedesign des über 300 PS starken BMW Concept …

BMW 640d xDrive Coupé: Der neue Turbo-Diesel in Kombination mit Allrad.

BMW 640d xDrive: Turbo-Diesel mit Allrad führt zu …

Kraftvolle Formen und fließende Linien vereinen sich beim BMW 6er Coupé und dem Cabrio zu einer fesselnden Dynamik. Jetzt erweitert BMW das Modellangebot um eine zusätzliche Variante. Zum Frühjahr 2012 geht …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo