Citroën C1 Facelift: Optischer Chic mit Sparmotor

, 07.01.2012


Gefällige Rundungen mit einer originellen Note kennzeichnen den sympathischen Citroën C1. Jetzt erhält das Mini-Stadtauto mit dem markant verchromten Doppelwinkel ein Facelift, das im März 2012 auf den Markt kommt. Der kleine Franzose erscheint fortan in einem noch schickeren Look und mit frischen Argumenten in der Tasche: ein CO2-Ausstoß von nur 99 g/km, LED-Tagfahrleuchten, ein CD-Audiosystem mit Connecting-Box oder auch einem automatisierten Schaltgetriebe mit Bedienung am Lenkrad.


Wendigkeit: Flink durch die City

Das kleinste Modell von Citroën, das in zwei Karosserievarianten als 3- und als 5-Türer angeboten wird, bewahrte seine Vorzüge, die seinen Erfolg seit sechs Jahren bei weltweit über 620.000 Kunden ausmachten. Der neue Citroën C1 bietet Platz für vier Erwachsene und ist vorne wie hinten verhältnismäßig großzügig bemessen.

Im Stadtverkehr ist der Citroën C1 aufgrund seiner kompakten Abmessungen extrem wendig. Die Maße seines Vorgängers mit einer Länge von 3,44 Metern behält der kleine Franzose bei und ist damit weiterhin einer der kürzesten City-Flitzer auf dem Markt. Das Kofferraumvolumen beträgt dank umlegbarer Rückbank 139 Liter bis 700 Liter und ermöglicht damit sogar größere Transportaufgaben als man denkt.

Design: Aufgefrischter Sympathieträger

Der neue Citroën C1 gewinnt an Sympathie und Persönlichkeit durch eine aufgefrischte Front mit kürzerer Motorhaube. Die runden Scheinwerfer behalten die Macher bei, während der C1 je nach Ausstattungsniveau auf der Höhe einer völlig neu designten Schürze Nebelscheinwerfer und LED-Tagfahrleuchten erhält, die in diesem Segment noch selten sind.


Die vertikalen Lichtleisten sind typisch für Citroën (DS3, C4 Aircross) und stärken den Charakter des neuen Citroën C1. Das Heck weist nach wie vor die originelle, aus einer gläsernen Heckscheibe bestehende „Heckklappe“ auf und trägt den neuen Doppelwinkel und Schriftzug. Neu sind ebenfalls die 14-Zoll-Radabdeckung „Notus“ und die 14-Zoll-Leichtmetallfelgen „Rift“ - beide mit neuem Doppelwinkel.

Zum Start kleidet sich der neue Citroën C1 in einer speziellen Farbe, die bereits dem Citroën C3 und dem Citroën DS3 bestens steht: Botticelli-Blau. Die Farbpalette besteht außerdem aus Scarlet-Rot, Tritium-Gelb, Electra-Blau, Lipizan-Weiß, Caldera-Schwarz und zwei Grautönen: einem hellen Gallium-Grau und einem dunklen Carlinite-Grau. Ab dem zweiten Ausstattungsniveau ziert eine Chrom-Leiste den Kühlergrill des neuen Citroën C1.

Minimalverbrauch: Nur 4,3 l/100 km und 99 Gramm CO2/km

Den wendigen Stadtflitzer offeriert Citroën mit einem 3-Zylinder-Benzinmotor, der 68 PS mobilisiert. In Verbindung mit einem manuellen Schaltgetriebe weist der neue Citroën C1 1.0 beste Werte in Bezug auf Verbrauch und Emissionen auf: Sein kombinierter Verbrauch beträgt 4,3 l/100 km bei einem CO2-Ausstoß von nur 99 g/km. Als erste Benzinversion von Citroën unterbietet er damit die Marke von 100 g CO2/km.

 

Als Alternative zum manuellen Schaltgetriebe wird der neue Citroën C1 mit einem automatisierten Schaltgetriebe für mehr Fahrkomfort angeboten. In der Version 1.0 EGS verbraucht der Citroën C1 niedrige 4,5 l/100 km und stößt 104 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Ob sich die Performance-Daten ändern, gab Citroën noch nicht bekannt. Bislang war der C1 157 km/h schnell, was für die City durchaus reichen sollte.


Zur Optimierung seiner Fahreigenschaften verbesserten die Franzosen die Abstimmung der Servolenkung und die der Stoßdämpfer. Der neue Citroën C1 besitzt ferner zahlreiche Technologien, die eine weitaus größere Sicherheit auf Fahrten innerhalb und außerhalb der Stadt ermöglichen, wie zum Beispiel serienmäßig das Antiblockiersystem ABS, Airbags, einen Notbremsassistenten, Isofix-Halterungen (je nach Version), einen elektronischen Bremskraftverteiler und das elektronische Stabilitätsprogramm ESP.

Innere Werte: Die aufgefrischte Modernität

Das Interieur nimmt die Außenfarbe auf: Die untere Seite des Armaturenbrettes, die Mittelkonsole und die Türverkleidungen gehen von Grau in Schwarz über und besitzen dieselbe Farbe wie die obere Seite des Armaturenbrettes.


In den Versionen mit automatisiertem Schaltgetriebe erscheint das Lederlenkrad in neuem Design, die Versionen mit Schaltgetriebe erhalten einen modifizierten Schaltknauf. In den höheren Ausstattungsniveaus ist die Sitzpolsterung aus dem völlig neuen, mehrfarbigen Stoff „Orsai“ gefertigt. Die Einstiegsversion erhält den Bezug „Nokimat Mistral“. Neu ist die Option Leder/Alcantara, die dem Citroën C1 eine besonders hochwertige Anmutung verleiht.

Moderne Ausstattungsdetails finden sich ebenfalls im Innenraum wieder. Für das Wohlbefinden an Bord erweiterte Citroën unter anderem das Audio-Angebot. Das völlig neue CD-Audiosystem (optional ab dem zweiten Ausstattungsniveau und serienmäßig in der Ausstattung „Exclusive“) verfügt über eine Front mit Zeitanzeige und ermöglicht das Abspielen von MP3-Dateien. Dazu kommt außerdem eine Bluetooth-Schnittstelle.

Im unteren Teil der Mittelkonsole befinden sich USB- und AUX-Anschlüsse. Weitere technologische Neuheiten: Erstmals in diesem Modell ist in Verbindung mit dem automatisierten Schaltgetriebe die Bedienung am Lenkrad möglich. Zudem umfasst das Zubehörprogramm eine Einparkhilfe.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

07.01.2012

Sieht dem Twingo sehr ähnlich jetzt


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Citroen-News

Citroën C4 Aircross: Der kompakte SUV von Citroën

Nach dem Erfolg des neuen Citroën C4, vom dem seit seiner Markteinführung vor rund einem Jahr mehr als 100.000 Exemplare verkauft wurden, erweitern die Franzosen ihre Produktpalette um einen Kompakt-SUV: den …

Der neue Citroën DS3 Ultra Prestige entführt in die Welt des puren Luxus.

Citroën DS3 Ultra Prestige: Auf Luxus und weißes …

Der neue Citroën DS3 Ultra Prestige zeigt Mut. Mit der Wahl von edelsten Materialien entführt der kompakte Franzose die künftigen Besitzer in eine Welt des puren Luxus und dürfte damit den Geschmack vieler …

Citroën präsentiert mit dem Tubik einen technologisch geprägten Oberklasse-Shuttle.

Citroën Tubik: Die fahrende Luxus-Lounge

Citroën präsentiert mit dem Tubik einen technologisch geprägten Oberklasse-Shuttle mit der Idee, wieder Spaß am Reisen zu bekommen. Mit dem neunsitzigen Tubik sollen Freunde oder Patchwork-Familien gemeinsam …

Citroën ließt den C3 Picasso durch Edel-Tuner Carlsson schärfen.

Citroën C3 Picasso by Carlsson: Feiner Pep für den …

Junge Familien haben ihren Spaß am Citroën C3 Picasso. Der freche Minivan ist kompakt, aber dennoch geräumig und bietet dazu einen sympathischen Auftritt. Doch noch mehr Pep kann nicht schaden, dachten sich …

Citroën erweitert das Angebot für den DS3 um die Außenfarbe ''Fuchsia'' und neue Dachaufkleber.

Citroën DS3: Noch mehr Lifestyle mit Fuchsia

Mit der Einführung der zusätzlichen Außenfarbe „Fuchsia“ erweitert Citroën das Angebot an Individualisierungsmöglichkeiten für den Citroën DS3. Fuchsia kann stilsicher um Dekore am Armaturenbrett, …

AUCH INTERESSANT
Google-Manager Benjamin Sloss verschenkt Ferrari FXX K

AUTO-SPECIAL

Google-Manager Benjamin Sloss verschenkt Ferrari FXX K

Die meisten Autoenthusiasten wissen es nicht: Benjamin Sloss ist einer der Vize-Präsidenten von Google - und dazu ein extrem großer Autofan. Jetzt passierte folgendes: Der Ferrari FXX K ist mit …


TOP ARTIKEL
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim Rekord manipuliert?
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Hot Carbabes
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016

Die heißesten Carbabes, Messe Hostessen und Boxenluder zeigen Ihre Kurven.



Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • Prestige Cars Logo
  • autoaid Logo