Formel 1: Schumi siegt auch in Spanien

, 09.05.2004

Ferrari dominiert weiterhin die Formel 1. Im fünften Rennen dieser Saison fuhr Michael Schumacher seinen fünften Sieg ein. Den Doppelsieg perfekt machte sein Team-Kollege Rubens Barrichello. Auf die Ränge drei und vier fuhren die Renault-Piloten Jarno Trulli und Fernando Alonso – das bislang beste Ergebnis der Saison 2004.


Am Start schoss allerdings Jarno Trulli in seinem Renault sensationell von Rang vier auf die erste Position und konnte den ersten Platz bis zur 10. Runde halten. Doch dann schlug die Scuderia taktisch zu: Trulli fuhr an die Box und Michael Schumacher eine Runde später als einer der letzten zum ersten Tankstopp. Diese zusätzliche Runde und ein reibungsloser Stopp reichten dem Deutschen aus, um den ersten Platz zu erobern und trotz gebrochenen Auspuffs zu halten. Michael Schumacher ist erst der vierte Fahrer nach Jack Brabham (1960), Jim Clark (1965) und Nigel Mansell (1992), der fünf Erfolge hintereinander schaffte.

Mit einem weiteren ausgeklügelten Schachzug holte Ferrari seinen zweiten Fahrer Barrichello auf Platz zwei, der – im Gegensatz zu den anderen Fahrern im Spitzenfeld - auf einer 2-Stopp-Strategie fuhr. Damit liegt die Scuderia sowohl in der Fahrer- als auch Konstrukteurswertung (82 Punkte) ganz weit vorne. Bei den Marken kann Renault mit nunmehr 42 Punkten seinen zweiten Rang festigen. Mit Takuma Sato auf Platz 5 und Jenson Button auf Rang 8 (gestartet vom 14. Platz) konnte BAR Honda wichtige Punkte sammeln und liegt nun vor BMW Williams auf dem dritten Platz der Konstrukteurswertung (32 Punkte).

Enttäuschend waren wieder die Ergebnisse von BMW Williams und McLaren Mercedes. Der BMW von Juan Pablo Montoya fiel aufgrund von Bremsproblemen aus, sein Team-Kollege Ralf Schumacher schaffte es lediglich auf den sechsten Rang und wurde noch fast von seinem Bruder überrundet. Die McLaren-Mercedes-Piloten Kimi Räikkönen und David Coulthard erreichten lediglich als 10. und 11. das Ziel. Der Mönchengladbacher Nick Heidfeld sah nach einem Motorschaden in seinem Jordan-Ford abermals nicht die Zielflagge; im fünften Rennen bereits der vierte technikbedingte Ausfall.


Wetter: trocken, sonnig; 20-21°C Luft, 31-38°C Asphalt, 43-53% Luftfeuchtigkeit

Die Ergebnisse des GP von Spanien in Barcelona:

1. Michael Schumacher (Ferrari) in 1:27:32,841 Stunden
2. Rubens Barrichello (Ferrari) + 13,290 Sekunden
3. Jarno Trulli (Renault) + 32,294 Sekunden
4. Fernando Alonso (Renault) + 32,952 Sekunden
5. Takuma Sato (BAR Honda) + 42,327 Sekunden
6. Ralf Schumacher (BMW Williams) + 1:13,804 Minuten
7. Giancarlo Fisichella (Sauber Petronas) + 1:17,108 Minuten
8. Jenson Button (BAR Honda) 1 Runde zurück
9. Felipe Massa (Sauber Petronas) 1 Runde zurück
10. David Coulthard (McLaren Mercedes) 1 Runde zurück
11. Kimi Räikkönen (McLaren Mercedes) 1 Runde zurück
12. Mark Webber (Jaguar Cosworth) 1 Runde zurück
13. Cristiano da Matta (Toyota) 1 Runde zurück


Ausgeschieden:

Zsolt Baumgartner (Minardi Cosworth) in Runde 17
Gianmaria Bruni (Minardi Cosworth) in Runde 31
Nick Heidfeld (Jordan Ford) in Runde 33
Olivier Panis (Toyota) in Runde 33
Christian Klien (Jaguar Cosworth) in Runde 43
Juan Pablo Montoya (BMW Williams) in Runde 46


Aktuelle Fahrerwertung nach dem 5. WM-Lauf:*

1. Michael Schumacher (Deutschland) mit 50 Punkten
2. Rubens Barrichello (Brasilien) mit 32 Punkten
3. Jenson Button (England) mit 24 Punkten
4. Fernando Alonso (Spanien) mit 21 Punkten
5. Jarno Trulli (Italien) mit 21 Punkten
6. Juan Pablo Montoya (Kolumbien) mit 18 Punkten
7. Ralf Schumacher (Deutschland) mit 12 Punkten
8. Takuma Sato (Japan) mit 8 Punkten
9. David Coulthard (Schottland) mit 4 Punkten
10. Giancarlo Fisichella (Italien) mit 2 Punkten
11. Felipe Massa (Brasilien) mit 1 Punkt
12. Mark Webber (Australien) mit 1 Punkt
13. Kimi Räikkönen (Finnland) mit 1 Punkt

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]


Aktuelle Konstrukteurswertung nach dem 5. WM-Lauf:*

1. Ferrari mit 82 Punkten
2. Renault mit 42 Punkten
4. BAR Honda mit 32 Punkten
4. BMW Williams mit 30 Punkten
5. McLaren Mercedes mit 5 Punkten
6. Sauber Petronas mit 3 Punkt
7. Jaguar Cosworth mit 1 Punkt

[I]* Bei Punktgleichstand werden die Platzierungen der einzelnen WM-Läufen mit bewertet[/I]

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News

Das berühmteste Straßenrennen der Welt

Heute fällt in Brescia einmal mehr die Startflagge zur Mille Miglia storico (06.05.2004 bis 09.05.2004) - für viele die faszinierendste Oldtimer-Veranstaltung der Welt. Doch während bereits zum 22. Mal auf …

DTM: Albers gewinnt actionreiches Rennen

Spannung pur zeigte die DTM im portugiesischen Estoril mit viel Action und atemberaubenden Tür-an-Tür-Duellen. Nach 37 Runden gewann der Mercedes-Pilot Christijan Albers mit einem winzigen Vorsprung von nur …

Tuning World Bodensee sprengte Rekorde

Autotuning fasziniert die Massen: Über 60.000 begeisterte Besucher aus allen Teilen Deutschlands und aus dem Ausland strömten vom 23.04.2004 bis zum 25.04.2004 zur zweiten Tuning World Bodensee nach …

Formel 1: Michael Schumacher nicht zu stoppen

Beim Großen Preis von San Marino in Imola feierte der Ferrari-Pilot Michael Schumacher im vierten Rennen seinen vierten Sieg und zerstörte die Träume des jungen BAR-Honda-Piloten Jenson Button, der auf einen …

DTM: Youngster siegen beim Saison-Auftakt

118.000 Zuschauer erlebten in Hockenheim einen gelungenen Saisonauftakt mit drei Youngstern auf dem Podium. Gary Paffett und Christijan Albers sicherten Mercedes-Benz einen Doppelsieg. Dritter im Rennen über …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo