G-Power X6 Typhoon RS Ultimate V10: BMW X6 M wird über 330 km/h schnell

, 17.07.2010

Neue Superlative auf brachialste Weise: G-Power verhilft dem BMW X6 M zu atemberaubenden 900 PS, die neben einem berauschenden Vortrieb eine Höchstgeschwindigkeit von über 330 km/h ermöglichen. Sein Name: G-Power X6 Typhoon RS Ultimate V10. Der, so der Tuner, schnellste SUV der Welt, besticht ferner durch einen muskulösen Widebody-Kit, der dem BMW einen charaktervollen Auftritt verpasst. Die Auflage ist auf weltweit fünf Fahrzeuge limitiert.


V10-Antrieb: Brutale Leistungsentfaltung mit Formel-1-Technik

Der BMW X6 M verfügt ab Werk objektiv mit seinem Bi-Turbomotor bereits über ein druckvolles Triebwerk, doch das 4,4 Liter große V8-Triebwerk vermag es nicht mehr im gleichen Maße, Emotionen zu wecken, wie es bis dato das originale M-Power-Motorenkonzept konnte. Aus diesem Grund entschloss sich G-Power dazu, das V10-Aggregat aus dem BMW M5 zu verpflanzen, das durch ein Hochdrehzahlkonzept und eine besonders direkte Gasannahme besticht.

Ziel von G-Power war es, die in den Genen des V10 versteckten Charakteristika des BMW-Formel-1-Triebwerkes herauszuarbeiten. Blitzartiges Hochdrehen, eine kristallklare Gasannahme und eine explosionsartige Leistungsentfaltung generieren ein Beschleunigungserlebnis, welches ansonsten lediglich ein reinrassiges Motorsport-Triebwerk ermöglicht: Response ohne Kompromisse, wie es bei einer Aufladung mittels Turboladern nicht realisierbar wäre.


Das Ergebnis ist eine Spitzenleistung von 900 PS bei 8.000 U/min und ein maximales Drehmoment von 870 Nm bei 6.800 Touren. Dieses enorme Leistungspotenzial wird über ein von G-Power verbautes 6-Gang-Schaltgetriebe ausschließlich an die Hinterachse übertragen. Das serienmäßige Automatikgetriebe wurde, ebenso wie der werksseitige xDrive-Allradantrieb geopfert, um einen reinrassigen Sportwagen im SUV-Kleid auf die Räder zu stellen.

Solchermaßen gerüstet, ist es für den G-Power X6 Typhoon RS Ultimate V10 ein leichtes, den Spurt von 0 auf Tempo 100 in nur 4,2 Sekunden zu absolvieren. Nach weniger als 13,0 Sekunden ist dieser Ausnahme-SUV bereits 200 km/h schnell. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 330 km/h.

 

Mächtige Power durch Spezialteile

Um diese Performance zu erreichen, entwickelte G-Power das Bi-Kompressorsystem aus seinem Weltrekordfahrzeug M5 Hurricane RS zu einer neuen Evolutionsstufe weiter und erweiterte gleichzeitig den Hubraum des V10 Triebwerkes auf 5,5 Liter. Das bedeutet mehr Platz für die in den beiden „ASA T1-316“-Kompressoren vorverdichtete Ladeluft, die durch das zweiflutige, wassergekühlte Ladeluftkühlersystem auf leistungsoptimale Temperaturen abgekühlt wird. Dazu kommen umfangreiche Arbeiten an der Hardware.


Da die serienmäßigen Pleuel und Kolbenbolzen den erheblich gesteigerten Kräften nicht gewachsen sind, griff G-Power auf Spezialteile zurück. Ebenfalls eine Sonderanfertigung stellt die geschmiedete, 7-fach gelagerte Kurbelwelle dar, die den Hubraum auf 5,5 Liter erhöht. Ein optimiertes Kennfeld für die Motorelektronik rundet die umfangreichen Modifikationen am V10-Triebwerk ab.

Design: Auf aerodynamische Effizienz getrimmte Muskeln

Damit der zukünftige Besitzer eines G-Power X6 Typhoon RS Ultimate V10 die hohe Geschwindigkeit sicher genießen kann, sorgen markant geformte und auf maximale aerodynamische Effizienz getrimmte Schürzen und Spoiler an Front und Heck für die notwendige Downforce. Als Erstes sticht beim G-Power X6 Typhoon RS Ultimate V10 die Frontschürze ins Auge, deren großen Luftöffnungen den Auftritt auch optisch deutlich aggressiver gestalten.


Ein weiteres Highlight stellt die neue Motorhaube dar, die mit einer mittleren Venturi-Entlüftung für den Fahrbetrieb und zwei seitlichen ABS-Gittern für die Standentlüftung eine verbesserte Abfuhr der heißen Abluft beider Turbolader aus dem Motorraum ermöglicht. Auf subtile Weise prägt die Motorhaube außerdem das markante Gesicht des schnellen BMW X6 M.

Für die serienmäßigen Seitenschweller entwickelte G-Power weitere Add-Ons, während das Heck durch einen mächtigen Diffusor besticht, der die mächtigen Endrohre der Sportabgasanlage in Szene setzt. Dazu kommt ein Heckspoiler, der den Abtrieb an der Hinterachse weiter minimiert.

 

Die elegant geschwungenen Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse schaffen Platz für die 3-teiligen „G-Power Silverstone RS“-Schmiederäder in 11 x 23 Zoll vorne und 12 x 23 Zoll hinten. Rundum montierten die Macher Hochleistungsreifen von Michelin im Format 315/25, die für optimale Traktion und ein sportliches Handling sorgen sollen.


Von der Höchstgeschwindigkeit zurück in den Stand bringt den G-Power X6 Typhoon RS Ultimate V10 eine mit 410 Millimeter großen Carbon/Keramik-Bremsscheiben und 6-Kolbensätteln ausgestattete Hightech-Bremsanlage. Damit sind Verzögerungswerte jenseits der Erdbeschleunigung möglich - bei einer Gewichtseinsparung von 50 Prozent gegenüber einer gleichgroßen Serienbremsanlage.

Interieur: Diätprogramm mit sportlichem Luxus

Im Innenraum setzt G-Power die mit dem Sportwagenkonzept einhergehende Gewichtsreduzierung fort. Nach dem Wegfall des schweren Allradantriebes und der Verwendung von Titan als Werkstoff für die Abgasanlage, unterstützen die vier ultraleichten Carbon-Einzelsitze das Diätprogramm. Insgesamt konnte der Tuner auf diese Weise rund 150 Kilogramm gegenüber der Ausgangsbasis einsparen.


Doch bei aller Askese kommt der Komfort nicht zu kurz. So steht der im Cockpit betriebene Aufwand dem an Karosserie und Triebwerk in nichts nach und unterstreicht mit einer handgefertigten Innenraum-Ausstattung die Sonderstellung dieses Automobils. Dazu wird der gesamte Innenraum mit Leder in Carbonstruktur ausgeschlagen. Ein Tachometer bis 400 km/h und ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad ergänzen den sportlichen Charakter.

Unterstützt wird der durch die vier Carbon-Einzelsitze vorgegebene Stil im Interieur durch zweifarbige Nähte, die das Leder auf Sitzen, Armaturenbrett, Türseitenverkleidungen und der A-, B- und C-Säulen verbindet. In Leder und Carbon gefertigte Türverkleidungen im „CSL Leichtbau “ harmonieren perfekt mit der ebenfalls in Carbon gefertigten neuen Mittelkonsole, die sich bis zu den Sitzen im Fond erstreckt und das Entertainment-System aufnimmt.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

17.07.2010

Respekt für die motortechnischen Veränderungen, aber bei der Optik hat G-Power diesmal ordentlich in die braune Masse gegriffen. VIEL zu übertrieben! Und nen bisschen schneller sollte er bei 900 PS schon auf 100 sein, stimmt.

17.07.2010

Die Leistung is abartig. aber 4,2 Sek bis 100 für 900 PS :schäm: Das können andere besser , zu mal der X6 nun auch leichter ist


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
BMW X3: Die zweite Generation im Zeichen von Größe und Dynamik

BMW X3: Die zweite Generation im Zeichen von Größe …

Deutlicher denn je setzt der neue BMW X3 die Maßstäbe für Agilität und Effizienz, um Fahrfreude ohne Kompromisse zu bieten. Das Design der nächsten Generation des Sports Activity Vehicle (SAV) kombiniert den …

BMW 5er Limousine F10: Premiere für Sport-Diesel 535d und Allrad

BMW 5er Limousine F10: Premiere für Sport-Diesel …

Ab September 2010 geht bei der neuen BMW 5er Limousine F10 als vierte und leistungsstärkste Dieselvariante der doppelt aufgeladene BMW 535d an den Start. Neben dem Sport-Diesel sorgt nun auch der …

BMW X6 Performance Unlimited: Der japanische Krieger

BMW X6 Performance Unlimited: Der japanische Krieger

Noch aggressiver kommt nun der BMW X6 Performance Unlimited auf den Markt. Die schlechte Nachricht: Es wird nur 20 Exemplare geben. Und: Das Sondermodell erscheint Ende Juli 2010 nur in Japan. Dabei …

BMW-Alpina B5 Biturbo: Die neue messerscharfe Performance-Limousine

BMW-Alpina B5 Biturbo: Die neue messerscharfe …

Eine weitere Dimension von Sportlichkeit, Komfort und Luxus erreicht der neue BMW-Alpina B5 Biturbo. So entstand auf Basis der mittlerweile 6. Generation des BMW 5ers eine Sport-Limousine, die aus dem Vollen …

BMW Z4 Pure Impulse: Neues Package für sportive Ästhetik

BMW Z4 Pure Impulse: Neues Package für sportive Ästhetik

Sportliche Fahrfreude verkörpert der aktuell bis zu 340 PS starke BMW Z4 mit seinen klassischen Roadster-Proportionen. Eine perfekte Möglichkeit, die sportive Ästhetik des Zweisitzers besonders intensiv zu …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte Reichweite
Porsche Taycan Turbo S Test: Das ist die echte …
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
BMW X7 Test: Lohnt sich der Kauf des Riesen-SUV?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der Stadt überzeugen?
Range Rover Evoque 2020 Test: Kann er in der …
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo