K1 Roadster: Der kompakte Rennwagen mit Straßenzulassung

, 23.06.2008

Die Sportwagen-Szene erfreut sich regelmäßig über enthusiastische Kleinserienhersteller, die ihre schnittigen Automobile mit viel Leidenschaft herstellen, wie zum Beispiel den K1 Roadster. Der Sportler wirkt kompakt, dynamisch und extravagant. Mit einem Gewicht von nur 992 Kilogramm ist klar, dass sich K1 im Segment von Lotus tummelt.


Optisch besticht der K1 Roadster durch eine aggressive Formgebung mit markanten Linien und kurzen Überhängen. Die kraftgespannt nach unten gezogene Frontschürze und die Keilform der Karosserie unterstreichen den Vorwärtsdrang. Den sportlichen Aspekt betonen bereits auf den ersten Blick die Frontscheinwerfer, die an ein Raubtier erinnern, das in kurvigen Revieren wildern möchte. Das flache Heck mit einem integrierten Spoiler, vier runden Rückleuchten und einer mittig angeordneten Doppelauspuffanlage setzt die drängende Linie fort.

Bereits die zahlreichen Kühlluftöffnungen deuten darauf hin, dass der K1 Roadster auf Performance setzt. Direkt hinter den zwei Insassen brachte K1 das 242 PS starke V6-Triebwerk mit 3,0 Litern Hurbaum aus dem Hause Ford als Mittelmotor unter, um den Sound im wahrsten Sinne des Wortes richtig erleben zu können - besser als ein Hollywood-Blockbuster mit Dolby Surround-Sound.


Mit seiner Power spurtet das Leichtgewicht in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht seine Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h. Eine 320 PS starke Version befindet sich darüber hinaus in der Entwicklung. Die Kraftübertragung erfolgt über eine 6-Gang-Handschaltung. Den Kontakt zum Asphalt stellen derweil vorne 17 Zöller mit Reifen im Format 215/45 her und hinten 18 Zöller mit Pneus im Format 265/35.

Das kleine Biest muss jedoch gezügelt werden, so dass sich in den Vorderrädern 330 Millimeter große Scheiben mit 4-Kolben-Zangen verbergen und hinten 1-Kolben-Bremssättel mit 320 Millimeter großen Scheiben. Darüber hinaus kann man das Fahrwerk individuell nach seinen Wünschen einstellen. Die Dämpfer lassen sich sogar durch die Öffnungen in der Motorhaube erkennen. ABS sucht man in diesem auf die pure Form des Fahrens ausgelegten Roadster vergeblich.


Der K1 Roadster besitzt serienmäßig ein dreiteiliges Hardtop, das sich mit wenigen Handgriffen komplett im Kofferraum verstauen lässt. Im Innenraum selbst nehmen die Passagiere in mit Leder bezogenen Sitzen aus Carbon Platz und werden bei der heißen Fahrt durch Renngurte gesichert. Der puristisch gehaltene K1 Roadster besitzt ab Werk immerhin eine Klimaanlage. Ansonsten dominiert Carbon den Innenraum.

2 Kommentare > Kommentar schreiben

23.06.2008

Ah! Jetzt gibts noch mehr technische Infos zu dem Teil. Mittlerweile muss ich leider sagen, dass mir der K1 nicht mehr gefällt. Besonders die Heckansicht finde ich sehr eigenartig und nicht gelungen.

23.06.2008

Vom Design top , aber der falsche Motor drin xD


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere K1-News
Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo