Lexus GS F 2015: Angriff - das ist geballte V8-Power!

, 08.01.2015


Hemmungslos und aggressiv prescht Lexus weiter nach vorne, um jetzt das Segment der Performance-Limousinen richtig aufzumischen. Der neue Lexus GS F besitzt dazu einen 5,0 Liter großen V8-Saugmotor mit 473 PS. Dieser, bereits aus dem neuen Hochleistungs-Sport-Coupé Lexus RC F bekannte V8-Hammer sorgt für den richtigen Punch. Selbstredend, dass die Japaner die Handling-Eigenschaften der viertürigen Limousine deutlich und clever optimierten. Dass sie es können, zeigte Lexus bereits mit Bravour beim RC F. Seine Weltpremiere feiert der neue Lexus GS F auf der North American International Auto Show in Detroit (12.01.2015 - 25.01.2015).


Design: So aggressiv wie kein anderer

Keinem Konkurrenten ist die Angriffslust derart ins Gesicht geschrieben. Der riesige Diabolo-Kühlergrill mit seinem markanten Spindelgitter und weiteren Lufteinlässen an den Seiten scheinen den Asphalt geradezu aufsaugen zu wollen, während die scharf gezeichneten Scheinwerfer mit LED-Leuchten an ein Raubtier auf Beutejagd erinnern. 4,915 Meter lang, 1,845 Meter breit und nur 1,440 Meter hoch - Proportionen, die schon im Stand Kraft und Dynamik vermitteln.

Von der Seite betrachtet, fallen neben den 19 Zoll großen Felgen die zum Heck hin orientierte Fahrgastzelle und die keilförmigen Seitenschweller ins Auge, während ausgestellte Radhäuser die athletische Präsenz verstärken. Darüber hinaus sorgt die bullige Heckschürze mit einem Carbon-Heckspoiler und einem markanten Diffusor für optimierte aerodynamische Verhältnisse. Vier trapezförmig angeordnete Endrohre unterstreichen die dynamische Heckansicht des neuen GS F.

Herrlicher V8-Saugmotor: Die schönste Art der Kraftentfaltung

Unter der Haube des Lexus GS F schöpft der V8-Saugmotor aus 5,0 Litern Hubraum ohne Aufladung bemerkenswerte 473 PS bei 7.100 U/min und bietet zwischen 4.800 und 5.600 U/min ein maximales Drehmoment von 527 Nm. Das Triebwerk koppelten die Macher an eine extrem schnell schaltende Achtstufen-Automatik mit manuellem Schaltmodus, welche die gewaltige Kraft an die Hinterräder überträgt.

Die Performance- und Verbrauchsdaten teilte Lexus noch nicht mit. Aber der 1.830 Kilogramm schwere Lexus RC F sollte in rund 5 Sekunden von 0 auf Tempo 100 spurten - im Wettbewerbsumfeld ein geringes Gewicht. Die Höchstgeschwindigkeit dürfte - wie bei Lexus üblich - bei elektronisch begrenzten 270 km/h liegen.


Für echte Auto-Enthusiasten eine Wohltat: Lexus setzt auf einen hubraumstarken V8-Saugmotor, statt auf einen Biturbo mit kleinerem Hubraum. Ein Turbomotor mag aus dem Drehzahlkeller etwas stärker beschleunigen. Aber ein Sauger bietet eine wunderbar lineare Kraftentfaltung und dazu noch Kraftreserven im hohen Drehzahlbereich.

Fahrwerk: Auf bissiges Kurvenvergnügen ausgerichtet

Das Monocoque zeichnet sich gegenüber dem herkömmlichen Lexus GS durch strukturelle Verstärkungen aus. Das Fahrwerk passten die Macher ohne Einbußen beim Fahrkomfort an die sportliche Handling- und Leistungscharakteristik der Performance-Limousine an. So soll der Fahrer des GS F in den Genuss eines Fahrzeuges kommen, das hohe Stabilität und Agilität auf der Rennstrecke in Einklang bringt und mit maximalem Komfort im Alltag vereint.

Dank seines innovativen „Torque Vectoring Differential“ (TVD) zur aktiven Antriebsmoment-Verteilung hebt sich der Lexus GS F hinsichtlich seiner Agilität bereits serienmäßig von der Masse ab. Das TVD stellt drei Betriebsmodi zur Wahl: „Standard“ für ein ausgewogenes Verhältnis von Agilität und Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, „Slalom“ für Wendigkeit und ein reaktionsschnelles Ansprechverhalten der Lenkung sowie „Track“ für den puren Fahrspaß, höchste Fahrstabilität auf Rennstrecken und eine sichere Kontrolle im Grenzbereich.

Das elektronisch geregelte Lexus TVD verteilt die Antriebsmomente jeweils gezielt auf die Hinterräder. Dafür nutzt TVD sowohl eine präzise geregelte Mehrscheibenkupplung als auch die Bremsen des Fahrzeugs. Die aktive Antriebsmoment-Verteilung vermittelt dem Fahrer das Gefühl, dass Fahrtrichtung und Fahrzeugbewegung exakt übereinstimmen.


Eine elektronische Steuerung und präzise ansprechende elektrische Aktuatoren sorgen dafür, dass die jeweils benötigten Antriebsmomente innerhalb einer tausendstel Sekunde am jeweiligen Rad bereitgestellt werden. Dabei erfolgt die Verteilung über das TVD völlig unabhängig vom aktuell erzeugten Motordrehmoment, um ein exakt definiertes Giermoment zu erzeugen und dadurch die Kurvendynamik des Lexus GS F spürbar zu optimieren.

Innenraum: Das sind die Gene eines Supersportwagens

Dieser Innenraum weiß Akzente zu setzen. Alcantara im großen Umfang, Glattleder und Carbon auf der Mittelkonsole und am Armaturenträger sorgen für ein gehobenes, sportlich-elegantes Ambiente. Selbstverständlich wurden darüber hinaus alle Komponenten wie die Instrumente, das elliptisch zugeschnittene Multifunktions-Sportlenkrad mit Schaltwippen, die Sportsitze und die Pedalerie speziell für die Bedürfnisse seiner sportlichen Fahrer entwickelt und entsprechend ergonomisch platziert.

Die durchgehenden Rückenlehnen der Sportsitze mit geprägtem F-Emblem bieten durch den Einsatz einer speziellen Integralschaum-Technik ein Höchstmaß an Seitenhalt. Bei aller Sportlichkeit kommt jedoch der Passagierkomfort jedoch nicht zu kurz.

Die Instrumente des Lexus GS F erweisen sich als eine Weiterentwicklung derer aus dem Supersportwagen LFA, die je nach Fahrmodus ihr Erscheinungsbild ändern. Das markante Cockpit stellt in dem dominanten Zentraldisplay alle relevanten Informationen bedarfsgerecht dar. Je nach Modus gehören dazu unter anderem ein zentraler Drehzahlmesser, ein digitaler und analoger Tacho, eine Anzeige der G-Kräfte sowie eine Öl-und Wassertemperaturanzeige.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lexus-News
Lexus RC 350 F Sport by Gordon Ting

Lexus RC 350 F Sport by Gordon Ting: Der verschärfte …

Heckantrieb und ein 3,5 Liter großes V6-Kraftwerk unter der Haube - mit diesen Zutaten verzückt der Lexus RC 350 F Sport ohnehin Freunde der heftigen Querdynamik. Für die Tuning-Messe SEMA 2014 in Las Vegas …

Lexus NX 200t by 360 Elite Motorworks

Lexus NX 200t F Sport by 360 Elite Motorworks: Jetzt …

Einen extrem prägenden Eindruck will Lexus in der US-amerikanischen Tuning-Szene hinterlassen. Teil dieser Offensive: Der in Zusammenarbeit mit 360 Elite Motorworks entstandene Lexus NX 200t F Sport. Den …

Lexus LF-C2 Concept

Lexus LF-C2 Concept: Offen noch aggressiver

Aggressiv und oben ohne: Lexus treibt den Ausbau seiner Modellpalette voran und gibt mit dem neuen LF-C2 Concept einen heißen Ausblick auf ein sportliches Cabrio, das sich mächtig in Szene setzt. Die …

Lexus NX by will.i.am

Will.i.am: So sieht der Lexus NX des Welt-Stars aus

Er eroberte auf der ganzen Welt mit seinen Songs die Spitze der Charts. Jetzt durfte er sogar ein eigenes Auto designen: der US-amerikanische Rapper und Produzent will.i.am wurde mit der Band „The Black Eyed …

Larte Lexus LX 570 Alligator

Larte Lexus LX 570 Alligator: Leg Dich nicht mit mir an!

Er ist riesig, mächtig luxuriös und jetzt auch noch richtig bissig: Larte nahm sich den Lexus LX 570 vor und verwandelte das Dickschiff in den „Alligator“. Pflegt der Lexus LX ab Werk ein gediegenes …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Puma 2020: Alle Infos und der erste Check
Ford Puma 2020: Alle Infos und der erste Check
VW ID Buggy: Bau Dir Dein eigenes Auto zum Hammer-Preis
VW ID Buggy: Bau Dir Dein eigenes Auto zum …
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die S-Klasse ab
BMW 7er Hybrid 2019 Test: So hängt er die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo