Lexus LFA: Abgang mit lautem Sayonara

, 18.12.2012


Zu den exklusivsten Vollblut-Supersportwagen zählt zweifellos der 560 PS starke Lexus LFA, entwickelt mit dem Ziel, ein einzigartiges Fahrerlebnis zu vermitteln - und er tat es. Die Produktion startete fast auf den Tag genau vor zwei Jahren am 15. Dezember 2010. Seitdem fertigte ein Team von rund 170 handverlesenen Meistern pro Tag exakt ein Exemplar des Supersportwagens, so dass die auf 500 Stück limitierte Auflage nun erreicht ist. Damit endet ein glorreiches Kapitel in der Geschichte von Lexus, das allerdings fortgeschrieben wird.


Am 14. Dezember 2012 wurde der letzte Lexus LFA in der eigens für ihn reservierten Produktionsstätte Motomachi in der japanischen Präfektur Aichi produziert. Die Erfahrungen und das Knowhow, die sich Lexus bei der Entwicklung und Fertigung des in Deutschland 375.000 Euro teuren LFA aneignete, finden nun ihren Widerklang im gesamten Portfolio der Marke, nicht nur bei den Fahrzeugen, die das „F Sport“-Emblem tragen.

Der LFA wird zwar nicht mehr hergestellt, doch seine Seele soll allgegenwärtig bleiben. Seine Entwicklung begann auf einem weißen Stück Papier. Der überwiegende Teil seiner Komponenten besteht aus extrem leichten und festem kohlefaserverstärkten Kunststoff CFRP. Durch die eigene Herstellung dieses Hightech-Werkstoffs erwarb sich Lexus Kenntnisse, die sich in der Entwicklung künftiger Produkte niederschlagen werden.

Bereits in der Standard-Ausführung bietet der LFA ausgezeichnete Fahrleistungen und ein exzellentes Handling. Der 4,8 Liter große V10-Frontmittelmotor mobilisiert eine Kraft von 560 PS und ermöglicht Höchstdrehzahlen von bis zu 9.000 U/min. Das extrem spontane Ansprechverhalten bei mittleren Drehzahlen und die souveräne Kraftentwicklung im oberen Drehzahlbereich prägen den Charakter dieses Motors, der seine Power geradezu durch die Endrohre herauskreischt.


Der V10-Zylinder liefert ein maximales Drehmoment von 480 Nm bei 6.800 U/min. Mindestens 90 Prozent des maximalen Drehmomentes lassen sich im Bereich zwischen 3.700 und 9.000 U/min abrufen. In jedem Gang und über das gesamte Drehzahlband hinweg sind beeindruckende Beschleunigungswerte möglich. Als Ergebnis schlagen 3,7 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h und eine Endgeschwindigkeit von 325 km/h zu Buche.

2012 folgte die Produktion des auf 50 Exemplare limitierten Nürburgring-Performance-Paketes mit zahlreichen Modifikationen, welche die Rennstrecken-Performance optimieren. Für mehr Fahrstabilität und ein optimiertes Handling sorgen ein auf die Rennstrecke abgestimmtes Fahrwerk und exklusive Räder im Gitter-Design. Ein kohlefaserverstärkter Frontspoiler, finnenartige Seitenspoiler und ein starrer Heckflügel erzeugen höhere Abtriebswerte.

Zugleich steigerten die Macher bei der Nürburgring-Edition die Leistung des 4,8 Liter großen V10-Motors um 11 PS auf nunmehr 571 PS. Damit ist sichergestellt, dass der Lexus LFA trotz des durch die Spoiler erhöhten Gesamtluftwiderstandes weiterhin in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h erreicht.

Wirklich beeindruckend, was der Lexus LFA am 31.08.2011 auf der Nürburgring-Nordschleife bot: Ein Leistungstest endete fast in einem neuen Rekord. In einer imposanten Rundenzeit von nur 7:14,64 Minuten flog der Lexus LFA mit dem Nürburgring-Performance-Paket über die 20,832 Kilometer lange Eifelstrecke. Wie bemerkenswert die Rundenzeit des Lexus LFA ist, soll ein Vergleich verdeutlichen: Der aktuelle Rekordhalter für das schnellste straßenzugelassene Fahrzeug auf der prestigereichen Nürburgring-Nordschleife ist seit dem 13.08.2009 der Gumpert Apollo Sport mit einer Zeit von 7:11,57 Sekunden, die der LFA nur knapp verfehlte.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Lexus-News
Lexus CT 200h Business Edition

Lexus CT 200h Business Edition: Gut für das Geschäft

Mit einem satten Preisvorteil legt Lexus ein speziell auf Gewerbekunden und Fuhrparkbetreiber ausgerichtetes Sondermodell seines kompakten Vollhybiden auf: die Lexus CT 200h Business Edition - die sieht …

Lexus CT 200h Limited Edition

Lexus CT 200h Limited Edition: Exklusive Extras mit …

Mit der neuen Limited Edition des Lexus CT 200h setzen die Japaner gleich zu Beginn des neuen Modelljahres 2013 ein Ausrufezeichen. Das exklusiv ausgestattete Sondermodell des Premium-Kompaktwagens mit …

Lexus CT 200h F-Sport

Lexus CT 200h 2013: Noch mehr Komfort - kleiner Verbrauch

Noch mehr Komfort als bisher bietet der Lexus CT 200h im Modelljahr 2013. Der fünftürige Vollhybride im Segment der Premium-Kompakten glänzt nicht nur mit einem extrem niedrigen Verbrauch von nur 3,8 Litern …

Lexus IS F

Lexus IS F: Noch agiler ins Modelljahr 2013

Eine wahre Performance-Limousine stellt der 423 PS starke Lexus mit seinem 5,0 Liter großen V8-Triebwerk dar, das für echte Geschwindigkeits-Orgien sorgt. Mit einem noch dynamischeren Fahrwerk startet der …

Lexus LF-CC Concept

Lexus LF-CC Concept: Heißer Vorgeschmack auf neues …

Lexus treibt sein Design der Zukunft kräftig voran. Als Vorboten für die Markteinführung eines Mittelklasse-Coupés in naher Zukunft zeigen die Japaner die neue Studie LF-CC Concept erstmals auf dem Pariser …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in Serie
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen wichtig sind
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen …
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die ultra-seltene Rarität
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo