Nissan Quest 2011: Bereit für den härtesten Job der Welt

, 02.01.2011


Bereits in der vierten Generation versucht Nissan mit dem Quest, im hartumkämpften Minivan-Markt der USA Fuß zu fassen. Nach weitgehend gescheiterten Kooperationen und Eigenkreationen der Vergangenheit soll es jetzt ab Frühjahr 2011 der neue Nissan Quest mit bis zu sechs Sitzplätzen richten.


Nissan glaubt, dass der neue Van gut gerüstet ist für den härtesten Job der Welt: „Parenting“, also die verantwortungsvolle und doch unterhaltsame Betreuung von Kindern. Deshalb macht es der Quest Eltern wie Kindern leichter mit One-Touch-Schiebetüren, einem ausgefeilten Sitzsystem und einer aufwändigen Klimaautomatik. Der Quest soll Tag für Tag das eigentlich Unmögliche möglich machen - so wie auch Eltern das immer wieder schaffen, behauptet Nissan.

Wie viele andere Anbieter von Minivans nimmt auch Nissan mit dem 2011er Quest für sich in Anspruch, Funktionalität und einzigartiges Styling unter einen Hut zu bringen. Ganz klar: Die Familie soll sich gerne im Quest sehen lassen und dennoch alle praktischen Vorzüge eines variablen Autos genießen.

Das Außendesign des Nissan Quest besticht durch skulpturale Elemente wie auch fließende Linien, die dem Minivan im XL-Format eine charaktervolle Dynamik verleihen. An der Front heben den ausdrucksstarken Auftritt insbesondere der angriffslustige Stoßfänger und der kühne Kühlergrill mit den charaktervoll gezeichneten Schweinwerfern hervor.

An der Seite setzen Chromapplikationen und das dunkel getönte Privacy-Glas weitere Akzente. Das ausgeprägte Heck mit seinen hervorstechenden „Bumerang“-Leuchten wirkt wie eine Skulptur, die ein Bildhauer aus einem Stück modellierte.

 

Nissan hebt beim Quest besonders die leichtgängigen Schiebetüren hervor, die sich auch mit vollbeladenen Händen nach dem Großeinkauf leicht bedienen lassen, ebenso wie die zwei Dual-Glasdächer für Front- und Fondpassagiere, die leicht verstell- und versenkbaren Sitze in der zweiten und dritten Reihe sowie eine herausnehmbare Komfort-Konsole in der zweiten Reihe.


Dazu kommen beim neuen Nissan Quest ein durchdachtes Staufachsystem im Kofferraum, eine ausgeklügelte Klimaautomatik mit Hochleistungs-Luftfiltern, die über sogenannte Plasmacluster die Luft reinigen sowie unangenehme Gerüche und Allergene reduzieren.

Viele weitere Details sollen den bis zu sechs Passagieren das gemeinsame Autofahren ebenso versüßen, wie zum Beispiel in der Top-Ausstattung eine 9,3 GB große Music-Box für die persönlichen MP3, ein Bose-Premium-Soundsystem mit 12 Lautsprechern, ein DVD-Entertainment-System mit zwei kabellosen Kopfhörern und einer Fernbedienung, einem 11 Zoll großen Bildschirm im 16:9-Format im Fond und mehr.

Der Quest basiert auf der aktuellen D-Plattform von Nissan, die ebenfalls in den US-Limousinen Maxima und Altima sowie im Crossover-SUV Murano zum Einsatz kommt. Der Quest soll weder zu groß noch zu klein sein: Mit 5,10 Metern Außenlänge hofft Nissan, den optimalen Kompromiss zwischen ausreichend Innenraum und befriedigender Wendigkeit für einen Familien-Van gefunden zu haben.

Trotz all der von Nissan stolz aufgezählten Qualitäten wird es auch die vierte Generation des Quest schwer haben, sich gegen die anderen Minivans zu behaupten. Wenn dabei sonst nichts helfen sollte, dann vielleicht der Antrieb: Der hierzulande vom Murano her bekannte 3.5-Liter-V6 mit 256 PS und 334 Nm Drehmoment.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

02.01.2011

Das Schiff brauch die 256 PS auch ;) Der INnenraum sieht ok aus


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Nissan-News
Nissan GT-R 2011: Stärker, schneller und noch brutaler

Nissan GT-R 2011: Stärker, schneller und noch brutaler

Schärfer als Wasabi und noch brutaler wird der Nissan GT-R zum Modelljahr 2011. Die Asiaten spendieren ihrem Supersportwagen eine umfassende Modellpflege, die in Europa ab Februar 2011 erhältlich sein wird. …

Nissan Townpod: Ein Puck für die moderne Unternehmer-Generation

Nissan Townpod: Ein Puck für die moderne …

Unser Privat- und Berufsleben wandelt sich durch die neuen Möglichkeiten des digitalen Zeitalters. Nissan schneidet mit dem Townpod eine Studie auf den modernen „Way of life" einer neuen …

Nissan Townpod: Das elektrische Smartcar für die City?

Nissan Townpod: Das elektrische Smartcar für die City?

Die iPods von Apple revolutionierten den Markt der tragbaren Medienabspielgeräte. Nissan hingegen will mit dem Townpod die Städte erobern. „Pod“ aus dem Englischen steht für Hülse und „Town“ für die Stadt. …

Cobra Nissan Qashqai: Die neue Härte des Crossovers

Cobra Nissan Qashqai: Die neue Härte des Crossovers

Härter im Nehmen und mit einem Plus an Style soll der neue Nissan Qashqai von Cobra die Städte unsicher machen. Der Crossover verbindet die Dynamik einer sportlichen Schräghecklimousine mit der Robustheit …

Nissan Pathfinder und Navara: Offroad-Facelift mit neuer Diesel-Power

Nissan Pathfinder und Navara: Offroad-Facelift mit …

Nissan verpasst dem Navara und Pathfinder einen neuen 3.0-V6-Diesel, der bei dem Pickup und dem SUV-Pendant für richtig Power sorgen. Dazu gesellt sich ein geliftetes Außendesign, das die Dynamik der …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo