Pagani Zonda R: Die kompromisslose Rennversion in voller Größe

, 08.02.2009

Der Pagani Zonda F ist ein ausgefeilter, atemberaubender Supersportwagen. Trotz der Perfektion bis ins Detail und reichlich Leistung wünschten sich einige Kunden eine noch stärkere Version, mit der man es auf der Rennstrecke richtig krachen lassen kann. Das Ergebnis: der Pagani Zonda R, den die Italiener als 1:4-Modell im Jahre 2007 vorstellten und jetzt die fahrbereite Version präsentieren - eine Straßenzulassung gibt es für diesen aerodynamisch ausgefeilten Renner nicht


In voller Freiheit geboren, präsentiert sich der Zonda R als kompromisslose Fahrmaschine, wozu sich der Zonda F einschneidender Modifizierungen hingeben musste. Das neu entwickelte Carbon-Titan-Monocoque wuchs so, dass der Zonda R eine Länge von 4,886 Metern, eine Breite von 2,014 Metern und eine Höhe von 1,141 Metern aufweist, um ein Maximum an aerodynamischem Abtrieb bieten zu können.

Bedingt durch die Verlängerung des Monocoques, erhöhte sich der Radstand um 55 Millimeter auf 2,785 Meter, um eine bessere Straßenlage zu erreichen. Die Kombination aus Carbon und Titan erhöht außerdem die Steifigkeit und reduziert gleichzeitig das Gewicht. Selbstredend, dass Pagani in die Struktur einen Überrollkäfig integrierte. Zur radikalen Leichtbauweise tragen außerdem Titan-Schrauben, eine aus Leichtmetall geschmiedete Radaufhängung und ein Getriebegehäuse aus Magnesium bei. So wiegt der Zonda R nur 1.070 Kilogramm.


Insgesamt wirkt der Pagani Zonda R noch dynamischer und aggressiver, wozu sicherlich die verlängerte Front mit Flaps und größerem Frontsplitter, das weiter abgeflachte Heck mit einem großen verstellbaren Heckspoiler sowie der große Diffusor beitragen, damit dieses Supercar nicht von der Piste fliegt. Der abgeflachte Unterboden sorgt für erhöhten Anpressdruck und trägt dazu bei, dass der Zonda R auch in engen Kurven wie ein Brett auf der Straße liegt - bis zu 1.500 Kilogramm Downforce sind möglich.

Über allem thront darüber hinaus eine zentral verlaufende Airbox auf dem Dach, die für zusätzliche Kühlung des 6,0 Liter großen V12-Aggregates von Mercedes-AMG sorgt. Das Triebwerk mit 750 PS bei 7.500 U/min und einem maximalen Drehmoment von 710 Nm, die bei 5.700 U/min anliegen, sorgt für einen satten Vortrieb: Der Motor katapultiert den Pagani Zonda R in 2,7 Sekunden auf Tempo 100. Der Vortrieb endet erst bei über 350 km/h. Das Leistungsgewicht drückt sich in atemberaubenden 1,43 kg/PS aus..

 

Die Straßenversion Zonda F besitzt zum Vergleich einen 7.2-V12-Motor mit 650 PS bei 6.150 U/min und 760 Nm Drehmoment bei 4.000 Touren. Ergo erfolgte bei der Rennversion ein Downsizing des Aggregates, das im Zonda R höher drehen darf und mehr Pferdestärken leistet - unterm Strich legte Pagani den Zonda R für den Einsatz auf der Rennstrecke aus.


Zurück zur Rennversion: Die Kraftübertragung an die Hinterräder erfolgt über ein sequentielles 6-Gang-Getriebe mit Schaltwippen am Lenkrad. Derweil halten an der Vorderachse 19-Zöller mit Pneus im Format 255/35 den Kontakt zum Asphalt, während hinten 20 Zoll große Pendants mit 335/30er-Breitreifen zum Einsatz kommen. Das Fahrwerk kann der Fahrer ebenfalls seinen Wünschen bzw. den Erfordernissen der Rennstrecke anpassen.

Um die satte Power zu zügeln, stattet Pagani den agilen Zonda R mit einer Carbon/Keramik-Sportbremsanlage von Brembo aus, die den Supersportler vorne mit 380 x 34 Millimeter großen Bremsscheiben, 6-Kolben-Festsätteln und hinten Pendants in den gleichen Abmessungen mit 4-Kolben-Festsätteln bändigt. ABS und Traktionskontrolle lassen sich in 12 Stufen justieren. Ein Sperrdifferential befindet sich selbstverständlich ebenfalls an Bord.


Das Interieur gestaltete Pagani als perfekte Umgebung für den Fahrer. Die Anzeigen beschränken sich auf das Wesentliche und man erkennt auch beim Finish den hohen Anspruch der italienischen Supersportwagen-Schmiede. Die maßgeschneiderten, FIA-homologierten Rennschalensitze aus Carbon besitzen 5-Punkt-Gurte. HANS, ein Akronym für „Head and Neck Support“ (Kopf-und-Nacken-Stütze) ist ebenfalls dabei, um den Fahrer vor Verletzungen im Kopf- und Nackenbereich zu schützen.

Der Pagani Zonda R wird ein äußerst seltener Anblick sein. Wer diesen Supersportwagen sein Eigen nennen möchte, muss tief in die Tasche greifen: 1.460.000 Euro zuzüglich Steuern. Das wären in Deutschland nicht weniger als 1.737.400 Euro. Dafür erhält die limitierte Serie, deren Höhe noch nicht bekannt ist, eine Unterschrift von Horacio Pagani.

11 Kommentare > Kommentar schreiben

25.03.2009

[QUOTE=Lgebbers;62395]Hi und guten Morgen, grad Wach geworden und diesen Tipp in der E-Mail gehabt. Wirklich ein unglaubliches Auto und natürlich wie gewohnt brillante Videoarbeit von [url=http://www.supercarmovies.com]SUPERCARMOVIES.com[/url]. Sehr sehr sehenswert. Man bedenke das dies nur der Trailer ist, wirklich verblüffend wie viel Arbeit sie in jedes ihrer Videos stecken!:applaus:[/QUOTE] Ein wirklich sehr tolles Video:applaus: Für ein wahnsinns-Fahrzeug. Geniale Optik mit Rennwagentechnik durch und durch. [url=http://www.worldcarfans.com/9090218.024/video-pagani-zonda-r-at-monza]VIDEO: Pagani Zonda R at Monza - worldcarfans[/url] Der Soooooooouuuuuuuuuund !!!

25.03.2009

Hi und guten Morgen, grad Wach geworden und diesen Tipp in der E-Mail gehabt. Wirklich ein unglaubliches Auto und natürlich wie gewohnt brillante Videoarbeit von [url=http://www.supercarmovies.com]SUPERCARMOVIES.com[/url]. Sehr sehr sehenswert. Man bedenke das dies nur der Trailer ist, wirklich verblüffend wie viel Arbeit sie in jedes ihrer Videos stecken!:applaus:

19.02.2009

Zuerst in Wien auf der Luxury Car Show und jetzt das Video vom Testlauf in Monza! Ein Wahnsinns Auto, mit tollem Sound, da wird das "will-haben" Gefühl stark stimuliert! ;) [url=http://www.worldcarfans.com/9090218.024/video-pagani-zonda-r-at-monza]VIDEO: Pagani Zonda R at Monza - worldcarfans[/url]

09.02.2009

[QUOTE=Aston Martin;60891]. Ferrari FXX und Maserati MC12 finde ich persönlich nicht mal halb so ansehnlich wie den Zonda R. [/QUOTE] Witzig, bei solchen Fahrzeugen scheiden sich die Geister oft. die einen finden den Zonda potthässlich, die anderen finden ihn super. Ich gehöre zur zweiten Gruppe. --- Ein waschechter Rennwagen im Designerkleid. Für den Ausflug auf die Rennstrecke am Sonntagnachmittag oder der kleinen Hetz zwischen Freunden (die FXX, SLR Trophy, MC12 Corse etc. fahren könnten) gern, aber was ernstes könnte ich mir nicht vorstellen. ich meine Rennwochenenden mit Positionskämpfen, Risiko, Boxenstops, etc., wirkt dann doch zu edel, zu exklusiv, zu schade. Besonders wenn es die ´limitierte´ Edition ist (laut meines Wissens nur 5 Stück). Um den Preis bekommt man schon z.B einen S7R und es bleibt was übrig. Soll nicht heißen, dass es nicht schade ist den in die Reifen zu schmeißen, aber es ist doch was anderes. In einer Trophy á la SLR Trophy würde ich den Zonda R aber doch bewegen. Ist zwar auch was ´ernstes´, aber so ernst nun auch wieder nicht. Übrigens ist das nicht der erste Zonda Rennwagen. Ist sogar schon mal einer in der FIA GT gefahren. --- Hab Fotos geschossen; von der Luxury Motor Show in Wien: [URL=http://img407.imageshack.us/my.php?image=p1020220nb1.jpg][IMG]http://img407.imageshack.us/img407/4300/p1020220nb1.jpg[/IMG][/URL] [URL=http://g.imageshack.us/img407/p1020220nb1.jpg/1/][IMG]http://img407.imageshack.us/img407/p1020220nb1.jpg/1/w800.png[/IMG][/URL]

08.02.2009

Uuups .... vertippt:träller:

08.02.2009

[QUOTE=BMW Power;60901]haste mal den Preis des Zondas umgerechnet? das sind über 3,4 Mrd DM![/QUOTE] Welchen Umrechnungskurs hast Du genutzt, dass Du zu Mrd = Milliarden kommst? ;)

08.02.2009

[QUOTE=Maestro;36537]Der CLK GTR ist weiterhin für Mich der teuerste Seriensportwagen der Welt mit 2,65 Millionen DM ohne und 3,0 Millionen DM mit den damals noch 16% Mehrwertsteuer. Was die neuen 19% doch so aus machen bei dem Wert, 3% mehr währen etwa 88000 Euro [/QUOTE] haste mal den Preis des Zondas umgerechnet? das sind über 3,4 Mio DM! Also deutlich mehr als die 3 mio DM des CLK GTR

08.02.2009

Mir gefällt was ich sehe. Kompromisslos und trotzdem ein gelungenes Design. Da spielt Pagani in einer ganz anderen Welt als Ferrari und Maserati. Ferrari FXX und Maserati MC12 finde ich persönlich nicht mal halb so ansehnlich wie den Zonda R. Bei den Fahrleistungen dürften die drei aber ungefähr in der gleichen Liga spielen.

08.02.2009

Pagani präsentierte den Zonda R im Jahre 2007 als Modell. Jetzt steht die fahrbereite Version. Ich fügte dem Artikel weitere Informationen und aktuelle Fotos hinzu.

07.03.2007

Der CLK GTR ist weiterhin für Mich der teuerste Seriensportwagen der Welt mit 2,65 Millionen DM ohne und 3,0 Millionen DM mit den damals noch 16% Mehrwertsteuer. Was die neuen 19% doch so aus machen bei dem Wert, 3% mehr währen etwa 88000 Euro

06.03.2007

Ein geiles Auto. Hat der eine Straßenzulassung? Wo kommt da das Nummernschild hin? ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Pagani-News
Pagani Zonda Cinque: Die Straßenversion des Rennwagens

Pagani Zonda Cinque: Die Straßenversion des Rennwagens

Der Pagani Zonda stellt eine italienische Supersportwagen-Ikone dar, dessen Preise bereits auf dem Gebrauchtwagenmarkt bei Sammlern stiegen. Insbesondere wurde der Ruf nach einer straßenlegalen Version des …

Pagani Zonda F: Supersportwagen-Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife

Pagani Zonda F: Supersportwagen-Rekord auf der …

Die legendäre Nürburgring-Nordschleife stellt eine der härtesten Rennstrecken auf der Welt dar. Dort testen zahlreiche Automobilhersteller ihre Autos auf Herz und Nieren, sind aber auch darauf erpicht, zu …

Pagani Zonda R: Die neue Rennmaschine ohne Kompromisse

Pagani Zonda R: Die neue Rennmaschine ohne Kompromisse

Bereits der Pagani Zonda F ließ die Herzen der Autoenthusiasten höher schlagen und wer diesen begehrten Supersportwagen fahren durfte, weiß, dass dieser Sportler einen ästhetischen und aerodynamisch …

Pagani Zonda Roadster F: Offen bei über 345 km/h

Pagani Zonda Roadster F: Offen bei über 345 km/h

Die italienische Supersportwagen-Schmiede enthüllt mit dem Roadster F auf dem Genfer Automobilsalon (02.03.2006 - 12.03.2006) ein weiteres Juwel der Zonda-Familie. Von dem offenen, handgebauten Zweisitzer …

Pagani Zonda F: Die Perfektion eines Supersportwagens

Für Kenner war bereits der Pagani Zonda S der Supersportwagen schlechthin. Das Design des Zonda Roadsters, Ergebnis der Erfindungsgabe von Horacio Pagani, ist Ausdruck des höchsten Stands der ästhetischen, …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo