Pirelli Connesso: Dieser Reifen kommuniziert mit dem Fahrer

, 13.03.2017


Das gab es noch nie zuvor in Serie: Mit „Pirelli Connesso“ kommuniziert erstmals ein Reifen mit dem Fahrer. Dazu hält das System insbesondere für sportliche Fahrer, aber auch für Flottenbetreiber und Car-Sharing-Dienstleister einige sehr nützliche Features bereit, deren Sinn wir hier erläutern. Auf den Markt kommt die neue Produktlinie ab Sommer 2017 zuerst in den USA, anschließend in Europa und im Nahen Osten.


So funktioniert Pirelli Connesso

Pirelli Connesso“ wurde als technisches Reifenzubehör konzipiert und besteht aus einem in den Reifen eingebetteten Chip, der mit der „Pirelli Cloud“ und einer Smartphone-App verbunden ist. Über diese Schnittstelle kann der Fahrer permanent mit den Reifen kommunizieren. Der neun Gramm leichte Sensor beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit des Reifens nicht, ermittelt kontinuierlich den Zustand des Reifens und sendet die Daten an eine zentrale Steuereinheit und die „Pirelli Cloud“.

Die Einführungs-Version von „Pirelli Connesso“ erkennt den Identifikations-Code jedes Reifens und misst die Profiltiefe, den Druck und die Temperatur. Dazu erfasst Connesso die auf den Reifen wirkende vertikale statische Belastung und ermittelt den Reifenverschleiß sowie die Zahl der zurückgelegten Kilometer. In einer Folgeversion wird „Pirelli Connesso“ die geschätzte Restlaufzeit des Reifens in Kilometern angeben und beim Aufpumpen des Reifens als zusätzliches Druckmessgerät (Manometer) fungieren. Das ermöglicht ein schnelles und genaues Ablesen des Fülldrucks, ohne dass die Reifen sich abkühlen müssen.

Zudem warnt Connesso den Fahrer, sobald der Fülldruck eines oder mehrerer Reifen zu niedrig ist oder ein Pneu demnächst seine Verschleißgrenze erreicht. In beiden Fällen ermittelt die Smartphone-App den jeweils nächstgelegenen Reifenhändler und kann auf Wunsch online einen Termin buchen, um den Fülldruck erhöhen oder um abgefahrene Reifen ersetzen zu lassen. Das verkürzt die Wartezeit beim Reifenhändler.


Im Gegensatz zu anderen aktuell eingesetzten fahrzeugseitigen Reifendruck-Kontrollsystemen (RDKS) ist „Pirelli Connesso“ während der Fahrt als auch bei Standzeiten des Fahrzeugs aktiv. Wer als sportlicher Fahrer bei einem Track Day auf der Rennstrecke oder der Nürburgring-Nordschleife unterwegs ist, wird Connesso sehr zu schätzen wissen. Wie im Motorsport ist es auch hier wichtig, den Luftdruck und die Reifentemperatur während und nach einer hohen Belastung zu kennen. Mit dieser Kenntnis kann der Fahrer zum Beispiel den Reifen rechtzeitig Abkühlphasen geben.

In einer weiterentwickelten Version wird Connesso in der Lage sein, einen nahenden Druckabfall zu erkennen, um sogleich Vorkehrungen für die Wartung oder den Ersatz des Pneus durch einen Neureifen vorzunehmen. Und zwar an dem Ort, an dem das Fahrzeug aktuell geparkt ist. Pirelli entwickelte das System nicht nur mit Blick auf steigende Ansprüche der Privatkunden, sondern auch, um Flotten-Betreibern und Car-Sharing-Dienstleistern einen besonderen Service zu bieten.

Die Zukunft: Das wird kommen

In Zusammenarbeit mit einigen Automobilherstellern entwickelt Pirelli derzeit eine völlig neue technische Architektur für Reifen. Neben sämtlichen Grundfunktionen gehört dazu die Möglichkeit, die Fahrzeugeinstellungen automatisch zu kontrollieren. Indem der Sensor den Identifikations-Code eines Reifens ausliest, identifiziert er dessen Eigenschaften. Diese Informationen übermittelt das System an den Bordcomputer des Fahrzeugs. Anhand dieser Daten lassen sich die Einstellungen des Fahrzeugs auswählen, welche die beste Performance und die höchste Sicherheit bieten.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Sonstige-News
Video: Fast & Furious 8 stürzt New York ins Chaos

Video: Fast & Furious 8 stürzt New York ins Chaos

Noch mehr Supersportwagen, Autos, die plötzlich Befehle von fremden Computern annehmen und New York ins Chaos stürzen, und dazu nimmt es „The Rock“ mit einem Torpedo auf: Der neue Video-Trailer von „Fast …

Zwei Teenager (13 und 14 Jahre) realisieren in Eigenbau ein motorisiertes Fahrzeug.

Kids bauen Auto - doch dann kommt die Polizei

Wie cool ist das denn - und dafür feiere ich diese Kids: Statt vor dem Computer oder dem Smartphone zu hocken, bauten sich zwei Teenager (13 und 14 Jahre) in Eigenbau ein motorisiertes Fahrzeug, das sogar …

Fast & Furious 8: Schon wieder lauter Filmfehler

Fast & Furious 8: Schon wieder lauter Filmfehler

Heiße Action mit atemberaubenden Supersportwagen und legendären Muscle Cars, dazu ein ohrenbetäubender Sound, harte Rennen, viele Explosionen und unzählige Autos gehen zu Schrott: Mit Spannung wird „Fast & …

Video: Fast & Furious 8 - dieser Spot enthüllt neue Filmszenen

Video: Fast & Furious 8 - dieser Spot enthüllt …

Die Fans können es kaum erwarten, dass „Fast & Furious 8“ (Originaltitel „The Fate of the Furious“) in die Kinos brettert, um für fette Action mit atemberaubenden Autos und heißen Girls zu sorgen. Ende 2016 …

Rennstrecke zu verkaufen: Schnapp Dir den Pannonia-Ring

Rennstrecke zu verkaufen: Schnapp Dir den Pannonia-Ring

Welcher Autoenthusiast träumt nicht von seiner eigenen Rennstrecke? Alleine der Gedanke, nach Lust und Laune mit Speed über den Track zu heizen und sich mit Freunden heiße Rennen zu liefern, weckt eine große …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und 1000 PS
Mercedes-AMG Project One mit 1,6 Liter V6 und …
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und über 350 km/h
Brabus Rocket 900 Cabrio: Brutal! 900 PS und …
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die Revolution
Auto-Zukunft: thyssenkrupp sorgt für die …
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
VW T-Roc: Alle Infos und der erste Check
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo