Porsche Cayman S Black Edition: Eine düstere Anziehungskraft

, 07.05.2011


Die Steigerung des Cayman S heißt Cayman S Black Edition: Porsche bringt das Mittelmotor-Coupé ab Juli 2011 in einer auf 500 Exemplare limitierten Sonderedition für 67.807 Euro mit einer noch besseren Performance und einer umfangreichen Ausstattung auf den Markt. Angetrieben wird der Cayman S Black Edition von einem 3.4-Liter-Sechszylinder-Boxermotor, dessen Leistung um 10 PS auf 330 PS bei 7.400 U/min gesteigert wurde. Das maximale Drehmoment beträgt unverändert 370 Nm bei 4.750 Touren.


Die Mehrleistung wirkt sich unmittelbar auf die Performance des ganz in Schwarz gehaltenen Zweisitzers aus. So verbessern sich die Beschleunigungszeiten von 0 auf 100 km/h um jeweils eine Zehntelsekunde auf 5,1 Sekunden mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe und auf 5,0 Sekunden mit dem optionalen Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK). Mit aktivierter Launch-Control des auf Wunsch lieferbaren Sport-Chrono-Paketes vergehen sogar nur 4,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des Cayman S Black Edition liegt um jeweils zwei Kilometer pro Stunde über der des Cayman S: 279 km/h mit Schaltgetriebe und 277 km/h mit PDK.

Der Cayman S Black Edition lässt sich nicht nur längs-, sondern auch querdynamisch noch sportlicher bewegen. Dafür sorgen unter anderem die schwarz lackierten „Boxster Spyder“-Räder, die mit einem Durchmesser von 19 Zoll ein Zoll größer sind als die Cayman S-Serienräder und zudem jeweils ein halbes Zoll breiter sind als die optionalen 19-Zoll-Räder für den Cayman S. Montiert sind Reifen im Format 235/35 ZR 19 auf der Vorderachse und 265/35 ZR 19 hinten.

Mit seiner umfangreichen Ausstattung soll der Porsche Cayman S Black Edition auch hohe Ansprüche erfüllen. So zählen Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht ebenso zur Grundausstattung wie automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel mit integriertem Regensensor. Fahrer und Beifahrer sitzen auf schwarzen Teilledersitzen mit Porsche-Wappen an den Kopfstützen, während die Klimaautomatik für Wohlfühltemperaturen sorgt. Der Fahrer steuert den Cayman S Black Edition über ein Sport-Design-Lenkrad. Der Tempostat macht das Fahren mit konstanter Geschwindigkeit komfortabler und noch ökonomischer.

Das Farbkonzept des Edition-Sportcoupés gestaltet sich durchgängig bis ins Detail: Schwarz sind sogar die Blende der Schalttafel, die Blende von Schalt- oder Wählhebel und die Zifferblätter im Kombiinstrument. Die Türeinstiegsblenden mit dem Schriftzug „Black Edition“ bestehen aus Edelstahl, der Deckel des Handschuhfaches trägt derweil die Limitierungsplakette.

Ausgestattet mit dem Sound-Package-Plus, werden die Infotainment-Systeme des Cayman S Black Edition über das Porsche-Communication-Management (PCM) gesteuert. Dazu gehören beispielsweise auch das Navigationsmodul und eine universelle Audio-Schnittstelle (AUX, USB, iPod). Die Integration eines Handys ist vorbereitet. Insgesamt umfasst der Cayman S Black Edition die Porsche-Ausstattungspakete „Komfort“, „Infotainment“ sowie „Design“ und bietet damit auch einen Preisvorteil.

10 Kommentare > Kommentar schreiben

09.05.2011

Der wäre ja schon recht cool, vor allem so in der Black Edition. Wenn ich nur das Heck des Cayman mögen würde. Damit konnte ich mich noch nie wirklich anfreunden.

09.05.2011

[QUOTE=ManfredS;150639]Der wäre ja schon recht cool, vor allem so in der Black Edition. Wenn ich nur das Heck des Cayman mögen würde. Damit konnte ich mich noch nie wirklich anfreunden.[/QUOTE] Auch in live? Ich fand es nur auf den Bildern immer "komisch", Live und in Bunt fand ich es dann sensationell! :tanzen:

09.05.2011

Ja, auch in live fand ich das Heck nicht so prickelnd. Da sagt mir das Hinterteil des 911ers mehr zu. Nach meinen Erfahrungen mit dem Z4, versuche ich mir immer erst in Natur ein Bild davon zu machen. Das hat in diesem Fall auch meiner Meinung auf den Bildern entsprochen. Ich bin auch von den 6er Fotos nicht allzu erbaut. Leider ist mir bis jetzt noch keiner über den Weg gelaufen und die Muße zum Händler zu gehen, hatte ich bis jetzt nicht.

09.05.2011

[QUOTE=ManfredS;150702]Ja, auch in live fand ich das Heck nicht so prickelnd. Da sagt mir das Hinterteil des 911ers mehr zu. Nach meinen Erfahrungen mit dem Z4, versuche ich mir immer erst in Natur ein Bild davon zu machen. Das hat in diesem Fall auch meiner Meinung auf den Bildern entsprochen. Ich bin auch von den 6er Fotos nicht allzu erbaut. Leider ist mir bis jetzt noch keiner über den Weg gelaufen und die Muße zum Händler zu gehen, hatte ich bis jetzt nicht.[/QUOTE] Ach komm das 11er Heck ist doch einfach nur langweilig, sieht man fast so oft wie einen Golf GTI mittlerweile ...

10.05.2011

Wenn es darum geht, darf ich mir gar keinen Porsche mehr kaufen

10.05.2011

[QUOTE=ManfredS;150776]Wenn es darum geht, darf ich mir gar keinen Porsche mehr kaufen [/QUOTE] Doch: Cayman S, Cayman R, 911 Turbo, 911 GT3 RS, 911 GT2, 911 GT2 RS, Carrera GT, 918 Spyder (in dieser Reihenfolge) ;) Und natürlich noch die Klassiker!

11.05.2011

Die Liste ist ja natürlich gemein mit den Sondermodellen :träller:, obwohl ich sagen muss, dass doch der eine oder andere 911er Turbo und Cayman S bei mir in der Gegend wohnt.

11.05.2011

[QUOTE=ManfredS;150920]Die Liste ist ja natürlich gemein mit den Sondermodellen :träller:, obwohl ich sagen muss, dass doch der eine oder andere 911er Turbo und Cayman S bei mir in der Gegend wohnt.[/QUOTE] Dann wohnst du halt in einer "schönen" Gegend :applaus:

14.07.2011

echt schön in schwarz.... aber ledier halt immer noch kein 11er ;-)

14.07.2011

[QUOTE=Gerraud;161765]echt schön in schwarz.... aber ledier halt immer noch kein 11er ;-)[/QUOTE] Stimmt, sondern der BESSERE 11er :evil:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Der neue Panamera Diesel avanciert zum spurtstarken Langstreckenläufer.

Porsche Panamera Diesel: Ein Sportler mit 1.200 …

Diese News hätten vor einigen Jahren noch für Ungläubigkeit gesorgt: Doch jetzt kommt solch eine viertürige Diesel-Limousine von Porsche. Der neue Panamera Diesel avanciert zum spurtstarken …

Der neue Porsche 911 GT3 RS 4.0 bringt authentisch den Rennsport auf die Straße.

Porsche 911 GT3 RS 4.0 - Ein echter Rennsportler für …

Auf nur 600 Fahrzeuge limitiert, vereint der neue Porsche 911 GT3 RS 4.0 auf der Straße alle Eigenschaften, die den Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke zum Seriensieger machten - jetzt allerdings mit noch …

RSM nahm den Porsche Panamera unter seine Fittiche, um die Dynamik weiter zu schärfen.

RSM Porsche Panamera 4S: Forsche Dynamik in neuer Schärfe

Erfolgreich unterwegs ist mittlerweile der Panamera als viersitziger Sportwagen von Porsche. Der allradangetriebene Panamera 4S ist zwar nicht der stärkste Vertreter, doch besitzt sein 400 PS starkes …

Porsche erweitert zum neuen Modelljahr das optionale Angebot für den Panamera.

Porsche Panamera: Im neuen Modelljahr wird gesurft

Porsche erweitert zum neuen Modelljahr das optionale Angebot für den Panamera. Neue „Porsche Exclusive“-Optionen für das Exterieur sind Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer in Schwarz einschließlich dem „Porsche …

Der Porsche Cayenne Turbo kommt mit einer Leistungssteigerung ab Werk auf mächtige 540 PS.

Porsche Cayenne: Das feine Plus an Schärfe im neuen …

Porsche schickt den Cayenne mit detaillierten Verbesserungen und Ergänzungen ins neue Modelljahr. So kommt der Cayenne Turbo mit einer Leistungssteigerung ab Werk auf nunmehr mächtige 540 PS, während der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo