Essen 2003: JE Design - Seat Leon Wide Body - Der extrasportliche Spanier

, 15.12.2010

JE Design präsentierte auf der Essen Motor Show mit dem Seat Leon Wide Body ein weiteres Highlight aus dem Seat-Tuning-Programm. Die Serienwerte des Leons können sich mit 180 PS (132 kW) durchaus sehen lassen. Allerdings setzt JE Design hinsichtlich der Power noch einen drauf: Durch die Modifizierung des Motorsteuergerätes bringt es der Wide Body nunmehr auf 200 PS (147 kW).

Ein umfangreicher Stylingkit lässt den Seat Leon Wide Body noch imposanter erscheinen. Für eine beeindruckende Frontansicht sorgen eine Frontschürze, ein dazu passender Ram Air Intake Kit zur Bremsenkühlung und eine Motorhaube mit Be- und Entlüftungsschächten. Diese wird durch Scheinwerferblenden und neue Nebelscheinwerfer abgerundet. Für den richtigen Durchblick sorgen Xenon-Doppelscheinwerfer mit Blinkleuchte.

Seinen Namen Wide Body verdankt der Seat Leon der Kotflügelverbreiterung um 3,5 cm auf jeder Seite. Darüber hinaus ziert die Seitenansicht noch ein Seitenschwellersatz mit Lufteinlass. Die Optik des Hecks durch einen Heckschürzenansatz mit 2-teiligem Diffusor sowie passenden Rückleuchten mit je 2 LED-Schlussleuchten optimiert.

Zur Optimierung des Anpressdrucks des Seat Leons Wide Body montierte man einen wuchtigen Heckflügel, dessen Neigung sich verstellen lässt. Komplettiert wird das optische Styling durch die selbstklebende Dachflosse namens „Shark Attack“. Bei diesem Auftritt darf ein satter Sound nicht fehlen. Diesen ermöglicht eine verchromte Edelstahl-Endschalldämpferanlage mit vier 90-mm-Endrohren.

Auch der Fahrspaß kommt beim Seat Leon Wide Body von JE Design nicht zu kurz. Ein KW-Edelstahl-Gewindefahrwerk und der 2-teilige Komplettradsatz Visage in der Größe 10 x 18 Zoll mit einer 265/30 ZR 18 Bereifung sorgen für eine sportliche Straßenlage.

In der hier vorgestellten Ausführung soll der Seat Leon Wide Body von JE Design voraussichtlich ab März 2004 erhältlich sein.

Zurück zur Einleitung mit Inhaltsverzeichnis

11 Kommentare > Kommentar schreiben

17.12.2003

Ich finde es gut das es solche Autos gibt - so hat man schön was zum lachen wenn man den auf der Straße sieht :D . Es mag Leute geben die dieses Auto mögen... ich bin froh nicht dazuzugehören. @ Drängler : Ich kann mir auch nicht vorstellen mich mit Modellautos von JE anzufreunden :D

17.12.2003

Er ist an einigen Stellen überarbeitungsbedürftig, aber für ein Showcar ging der schon in eine erhebliche bessere Richtung als der neue von JE...

17.12.2003

ich find den genauso schlimm.

16.12.2003

Genau den meine ich. Ich find den nicht schlecht gelungen! @speedheads Danke für den Link

16.12.2003

Meinst Du diesen Seat von JE Design? [URL=http://www.derschnellsteseat.de/images/leon/poster1.jpg]Der R300T von JE Design[/URL] Weitere Infos unter [URL=http://www.derschnellsteseat.de]www.derschnellsteseat.de[/URL]

16.12.2003

Den meinte ich schon auch, der Leon kann sehr gut aussehen! Aber ich meinte auch den, auch von JE Design getuneden Leon, der als Projekt vor einem Jahr (glaube ich) präsentiert wurde. Werde mal nachsehen wie die Bezeichnung dieses Leon war... Der war zwar auch nicht grad unauffällig, aber stimmig!

16.12.2003

@Anaxagore Vermutlich meinst du den Werksgetunten Leon Cupra R, der hat dann deutlich über 200PS und sieht auch gut aus (dezent sportlich). Und wahrscheinlich ist der auch noch billiger als der Leon von JE Design.

15.12.2003

Da würde ich lieber nen normalen Leon mit der niedrigeren Leistung fahren... Ne ne ne... Dabei haben die den doch vor einiger Zeit schon mal ganz tauglich getuned, oder?

15.12.2003

Oh mein Gott, mehr verschandeln kann man ein Auto gar nicht mehr. Da ist einfach alles scheußlich. Ich frage mich, warum JE-Design ihr absolut häßliches Tuning immer wieder anwendet. Entweder sie schlagen einen anderen Weg in Sachen optischem Tuning ein, oder lassen es ganz bleiben. Mit diesem Ding gewinnen sie auf jeden Fall keinen Blumentopf, sondern ernten nur hämischen Spott der renommierten Tuner. Besser sie fangen erst mal damit an, Modellautos zu tunen, bevor sie sich an richtigen Autos versuchen. So wird das nämlich nichts. Manchen Über-Prolls mag er ja gefallen, wenn sie damit vor die Disco fahren. Dem Großteil der Bevölkerung ist das Ding jedoch ein Dorn im Auge. Riesiger Frontspoiler, riesiger Heckflügel, Dachspoiler, Kotflügelverbreiterung, vier 90mm Endrohre, eine Heckschürze die aussieht wie ein Diffusor und das alles bei läppischen 200 PS :boing: . Das kann echt nicht wahr sein :doof: .

15.12.2003

Örgs, was bitte gefällt dir an den Heckleuchten? Ansonsten aber Zustimmung... *kotz*

15.12.2003

Ausser den Heckleuchten ist an diesem "Ding" aus der "Meister-Schmiede" JE-Design alles ziemlich hässlich. Und die 20PS "pseydo-wir-haben-auch-was-am-Motor-gemacht" extra gehen bestimmt aufgrund der größeren Stirnfläche vorne sowie dem sicher sehr sinnvollen Heckflügel wieder verloren. Bravo! :mad:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo