Genf 2004: Brabus - Weltpremiere für den veredelten Maybach

, 25.03.2004

Der Maybach – ob in der Version 57 oder 62 – repräsentiert die Spitze des modernen Automobilbaus. In Genf zeigte Brabus erstmals der Öffentlichkeit die eine veredelte Version der Luxuslimousine mit einem 640 PS starken Zwölfzylinder-Doppelturbo-Triebwerk.

Im Innenraum der Luxuslimousine setzt Brabus neue, noch exklusivere Akzente. Die Interieurdesigner des Veredelers schufen eine Ausstattung aus feinstem Leder und Alcantara, die durch farblich abgesetzte Ziernähte eine noch attraktivere Optik erhält. Mehr als 1,2 Kilometer feinsten Fadens werden für die im Waffeldesign abgesteppte Lederpolsterung des Mitteltunnels vernäht. Dazu kommen maßgeschneiderte Bodenschoner aus chicem Lammfell.


Darüber hinaus konzipierten die Entwickler von Brabus zusätzliche Features für das serienmäßige Entertainment-System des Maybachs. Die in die Rückseite der Vordersitze integrierten 16:9 Monitore haben bei der Brabus-Ausstattung eine Größe von 15,2 Zoll (Serie: 9 Zoll). Per Knopfdruck verwandelt sich der Maybach in ein luxuriöses Business-Mobil: Auf den Bildschirmen erscheint die PC-Oberfläche. Dafür kommt ein speziell für den Einsatz im Auto entwickelter PC mit 80 Gigabyte Festplatte zum Einsatz. Via W-LAN ist der Computer mit einem 4-fach GPRS-Router mit bis zu 1,5-facher ISDN-Geschwindigkeit mit dem Internet verbunden. Eine komfortable Bedienung wird durch eine handliche Funktastatur und eine optische Gyro-Funkmaus sichergestellt. Über einen USB 2.0 Port, der harmonisch in der Mittelkonsole integriert wurde, lassen sich externe Geräte, wie ein Drucker oder eine Digitalkamera, anschließen.

Um auch außerhalb des Fahrzeugs online bleiben zu können, integrierte Brabus ein IBM X-Serie-Notebook in eine elektrisch ausfahrbare Schublade im Kofferraum. Dieser Computer ist ebenfalls via W-LAN mit dem PC-Netzwerk des Fahrzeugs verbunden. Ein zusätzlicher 6-fach DVD-Wechsler rundet das Brabus-Interieur für den Maybach ab.


Von außen ist die veredelte Luxuslimousine an den speziell für den Maybach
maßgeschneiderten Brabus Monoblock VI Leichtmetallfelgen in 21 Zoll Durchmesser zu erkennen. Die polierten, mehrteiligen Räder mit sechs Doppelspeichen füllen den vorhandenen Raum in den Radhäusern des Maybachs in den Größen 9.5Jx21 vorne und 11Jx21 auf der Hinterachse optimal aus. Dunlop steuert die passenden Hochleistungsreifen in den Dimensionen 285/40 R 21 auf der Vorderachse und 325/35 R 21 hinten bei.

Das Luftfederungsmodul von Brabus legt den Maybach um ca. 15 Millimeter tiefer, ohne den einzigartigen Fahrkomfort zu beeinträchtigen. Darüber hinaus veredelt Brabus die elegante Linienführung des Maybach mit zwei in die Serienfrontschürze integrierten Zusatzscheinwerfern, die als Tagfahrlichter ausgelegt sind.


Mit seinem 550 PS / 405 kW starken Zwölfzylinder-Biturbo Triebwerk ist der Maybach schon ab Werk kräftig motorisiert. Noch souveräner wird die Limousine durch den Brabus SV 12 Biturbo nach dem bewährten Prinzip der Hubraumerhöhung von serienmäßigen 5,5 auf 6,3 Liter. Dazu werden nicht nur eine Spezialkurbelwelle mit längerem Hub, exakt ausgewuchtete Pleuel und Kolben mit größerem Durchmesser installiert und die Zylinderbohrungen vergrößert. Feinbearbeitete Zylinderköpfe gehören genauso zum Motorumbau wie Spezialnockenwellen, eine Auspuffanlage mit Metallkatalysatoren, die am Heck durch ihre zwei ovalen Endrohre erkennbar ist, und ein neues Kennfeld für die Motorelektronik.

Nach dem Umbau produziert das Zwölfzylinder-Doppelturbo-Triebwerk eine Maximalleistung von 640 PS / 471 kW bei 5.100 U/min und ein gigantisches Drehmoment von 1.026 Nm, das bereits bei 1.750 Touren bereit steht. Dementsprechend verbessern sich die Fahrleistungen der Luxuslimousine. Mit dem Brabus SV 12 Antrieb beschleunigt der Maybach 57 in nur 4,9 Sekunden von 0 – 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 300 km/h begrenzt.


Zurück zur Einleitung mit Inhaltsverzeichnis

1 Kommentar > Kommentar schreiben

15.04.2004

:evil: Echt böse dieses Auto ich kann nur sagen zwei Daumen nach oben!!!!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo