Dauertest: Hyundai Terracan 2,9 CRDi

, 24.08.2007


Knapp 40.000 Kilometer legte der Hyundai Terracan als Dauertestwagen bei Motorvision zurück und musste dabei einige harte Prüfungen bestehen.

[strong]Juni 2004 - Dauertest-Beginn, Km-Stand: 2303[/strong]

Der Hyundai Terracan kommt zu Motorvision und macht auf Anhieb Freude. In der GLS Ausstattung für 33.000 Euro bekommt man den Koreaner mit Automatik fast all inclusive. Lediglich für das Lederpaket, den Metallic-Lack und das Becker Radio mit eingebautem Navi sind noch mal 3.600 Euro fällig. Vergleichsweise wenig Geld für einen komplett ausgestatteten Geländewagen.

Auf dem Fahrsicherheitsareal in Burgkirchen darf er sich bei uns das erste Mal im Gelände austoben und macht richtig Laune - Vierradantrieb sei Dank. Im normalen Straßenbetrieb ist der Hyundai ein reiner Hecktriebler. Allrad ist mangels Drehzahlausgleich nicht auf der Straße zu verwenden. Da rutscht einem der Hintern auf losem Untergrund gerne mal aus der Kurve. Uns macht das Spaß. Für ungeübte Fahrer kann das aber gefährlich werden. Umso unverständlicher ist es, dass keine elektronischen Fahrhilfen zur Verfügung stehen. Nach ESP und Co. sucht man auf der Ausstattungsliste vergebens.

[strong]September 2004[/strong]

Dank Anhängerkupplung wird man auch in der Caravaning Redaktion schnell aufmerksam auf die Qualitäten des Terracan. Mit 3.500 Kilogramm Anhängelast und 163 PS lassen sich auch richtig schwere Brocken an den Haken nehmen. Und bei all der Kraft ist der Hyundai dabei nie durstig. Der durchschnittliche Verbrauch des Geländegängers pendelt sich bei 11 Litern auf 100 Kilometer ein. Sparfüchse schaffen selten weniger als 9 Liter, Vollgaspiloten selten mehr als 12 Liter Diesel. Auch über das Raumangebot kann man nicht jammern. Legt man alle Sitze um, stehen insgesamt 2000 Liter Ladevolumen zur Verfügung - ein Topwert.

[strong]November 2004[/strong]

Eine echte Bewährungsprobe erwartet den Terracan im Herbst 2004 im Offroad- Gelände in Saalfelden. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen und der Geländewagen vom Lifestyle-SUV. Der 4,71 Meter lange Koreaner ist ein Offroad-Bolzen von altem Schrot und Korn: Leiterrahmen, teilsperrendes Hinterachsdifferential, Untersetzung und starr zuschaltbarer Allradantrieb. Mit dem nötigen Anlauf kommt man auf allen Vieren fast überall hin. So meistert der Hyundai auch diese Prüfung ordentlich. Wir würden uns zwar etwas mehr Bodenfreiheit wünschen, für den spontanen Trip ins Unterholz reicht es aber allemal.

[strong]Dezember 2004[/strong]

Der Langstreckentest: Von München über Österreich und Ungarn führt es MotorVision nach Rumänien. 3.000 Kilometer hin und zurück. Und das durchaus komfortabel, der weichen Dämpfung und den guten Sitzen sei Dank. Auf den unwegsamen Strassen der Karpaten ist der Terracan stets ein zuverlässiger Partner. Wenn wir nicht mehr weiter kommen, liegt das nicht am Auto, sondern an den Reifen. Für manch losen Untergrund wären Offroad-Reifen die bessere Wahl. Dennoch bringt der Hyundai alle wohlbehalten wieder nach München.

[strong]Februar 2004 - Dauertest-Ende, Km-Stand: 39.903[/strong]

Das Dauertestende naht. Fast 40.000 Kilometer hat der Terracan jetzt auf dem Buckel. Äußerlich hat er sich wenig verändert, einen Schönheitspreis wird er trotzdem nie gewinnen. Die Stärken des Hyundai sind eben anderer Natur. Auch der Innenraum hat sich im Dauertest gut gehalten. Wir können keine deutlichen Gebrauchsspuren finden. Die Verarbeitung ist ordentlich, wenn auch die Materialwahl zu wünschen übrig lässt. Über jeden Zweifel erhaben sind die bequemen Sitze.

Der große Common Rail-Turbodiesel mit 163 PS ist das Prunkstück des Terracan. Kräftige 345 Newtonmeter beschleunigen ihn in 13,4 Sekunden von 0 auf 100. Der Motor erfüllt leider nur Euro 3, und einen Partikelfilter gibt es auch nicht.

Der Hyundai erweist sich im Dauertest als grundsolides Fahrzeug. Während der 8 Monate bleiben jegliche Pannen aus. In die Werkstatt muss er nur zur Routine- Inspektion und zum Reifenwechsel. Da braucht man sich nicht wundern, dass der Hyundai in der amerikanischen Pannenstatistik hinter Toyota bereits auf den zweiten Platz geklettert ist. Der Terracan wird uns in guter Erinnerung bleiben. Reichlich Platz, gute Langstrecken- und Zugeigenschaften, dazu ein Motor mit wenig Durst und ausreichend Kraft. Schade, dass wir ihn wieder hergeben müssen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Hyundai-Testberichte

Hyundai Santa Fe - Premium-Produkte im Visier

Ganz offenkundig ist der Neubau des Santa Fe seinem Vorgänger in Komfort und Dimension deutlich über den Kopf gewachsen und schafft so den gebotenen Abstand zum kleinen Bruder, dem Tucson. Doch er soll mehr …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo