Fahrbericht Cadillac Escalade

, 28.08.2007


Die Amis lieben Superlative, also bauen sie Autos wie den Cadillac Escalade - eine Wagenburg auf vier Rädern.

Der 6,2 Liter-V8 des Escalade leistet 409 PS und beschleunigt den 2,6 Tonnen schweren Caddy in unter sieben Sekunden auf Hundert. Der Verbrauch schnellt dabei allerdings in irrationale Regionen.

Der Escalade ist der Dinosaurier unter den Säugetieren, er stammt aus einer Zeit, als Windkanal und CW-Wert noch zum Bereich der Science-Fiction gehörten. Selten passte der Begriff ,,Full Size SUV" besser, als zum Big Mac von Cadillac. 5,15 Meter lang, 1,93 Meter hoch und 2,01 Meter breit - genau ein Zentimeter zuviel für die meisten Waschstrassen in Deutschland. Da wird die SB-Waschbox schnell zur zweiten Heimat.

Knapp 70.000 Euro sind für den Escalade zu berappen, da erwarten wir Luxus. Auf den ersten Blick werden wir nicht enttäuscht, viel Leder und Holz, dazu verschwenderisch viel Platz. Auf Wunsch kann man die bequemen Chef-Sessel auch kühlen, denn der Escalade hat serienmäßig eine dreistufige Sitz- Klimatisierung an Bord. Doch nicht alles, was glänzt, ist Gold. Das Staufach in der Mitte ist zwar massig, aber genauso wackelig. Dafür punktet der Cadillac als Packesel: 600 Kilo Zuladung sind kein Problem für den Escalade, serienmäßig ist dazu noch eine dritte Sitzreihe an Bord. Auf Knopfdruck macht auch die zweite Reihe Platz für unglaubliche 3.000 Liter Stauraum. Bei Bedarf zieht er auch Pferdewagen mit bis zu 3,1 Tonnen.

Kein Wunder, schließlich verfügt er über eine nie versiegende Kraftquelle - die Macht der acht Herzen! Ganz amerikanisch brabbelt unter der mannshohen Motorhaube ein 6,2 Liter-V8-Aggregat mit 409 PS. Tritt man beherzt aufs Gaspedal, verteilen sich bärige 565 Newtonmeter Drehmoment auf alle vier Räder und schieben den Escalade unwiderstehlich nach vorne. Entsprechend beeindruckend: Der Null auf Hundert- Sprintwert von 6,8 Sekunden. Beim Fahrer huscht in Windeseile ein breites Grinsen ins Gesicht. Doch auch der Tankwart hat seine helle Freude - kein Wunder bei einem Verbrauch jenseits der 17 Liter und einem Gewicht von 2,7 Tonnen. Alle Umweltbedenken pulverisiert der Caddy förmlich mit einem Ausstoß von 383 Gramm CO2 pro Kilometer.

Schwammige Lenkung, hoher Schwerpunkt und viel Gewicht: Das Fahrverhalten gleicht dem einer Hollywoodschaukel. Überfordert mit soviel Power und Gewicht sind auch die Bremsen. Bei engagierter und mehrmaliger Verzögerung lösten sie sich bei unseren Testfahrten förmlich in Rauch auf - besorgniserregend!

Als kurzes Fazit halten wir fest: Der Motor und die guten Platzverhältnisse können überzeugen. Ein Fahrwerk zum Geradeausfahren, ein Verbrauch zum Kopfschütteln und die schlechten Bremsen genügen nicht hiesigen Ansprüchen. Ein BMW X5 und Audi Q7 fahren Kreise um den Escalade, die amerikanische Wuchtbrumme ist ein Cruiser zu Geradeausrollen für den dicken Geldbeutel. Den Auffälligkeitsbonus gibt's dafür gratis oben drauf.

[strong]Technische Daten (Werksangaben):[/strong]

Leistung: 301 kW (409 PS) / 5.700/min
Max. Drehmoment: 565 Nm / 4.300/min
Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h (abgeregelt)
Beschleunigung 0 - 100 km/h: 6,8 s
Durchschnittsverbrauch: 16,2 l / 100 km
CO2-Emission: 383 g/km
Grundpreis: 69.750 Euro

Den ausführlichen Fahrbericht des Cadillac Escalade sehen Sie in DSF Motor, Folge 190.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Cadillac-Testberichte

Cadillac BLS 1.9 D: Mittelklasse-Diesel auf amerikanisch

Wer in der bedieselten Mittelklasse nach Alternativen zum europäischen Angebot sucht, schaut sich bei den Asiaten um. Und neuerdings auch bei den amerikanischen Herstellern. Denn Cadillac bietet mit seinem …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 aufgedeckt
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 …
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen mit 600 PS
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen …
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras wirklich bewirken
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras …
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den Audi A4?
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den …
Skoda Mountiaq: Der Skoda Kodiaq Pickup im allerersten Check
Skoda Mountiaq: Der Skoda Kodiaq Pickup im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo