Rolls-Royce 102 EX Test - Der Spooky Carpet Ride

, 22.09.2011


Schon bald nach der Gründung von Rolls-Royce im Jahre 1904 etablierte sich die Fahrt in einer der luxuriösen, ultra-komfortablen Sänften von Rolls als „Magic Carpet Ride“. Der sprichwörtliche Ritt auf dem fliegenden Teppich fügt seiner bisherigen Magie nun noch etwas Gespenstisches hinzu: Im Experimental-Fahrzeug Rolls-Royce Phantom 102 EX mit Elektro-Antrieb wird die nunmehr nahezu geräuschlose Fahrt zum „Spooky Carpet Ride“.

Erfreulich: Bei allem Komfort sanfter Leistungsentfaltung und der abermals gesteigerten Stille im Innenraum glänzt der Elektro-Rolls dank 800 Nm Drehmoment mit noch mehr Durchzugskraft als sein konventionelles Vorbild mit V12-Verbrennungsmotor und 720 Nm Drehmoment. Der Elektro-Antrieb könnte die Zukunft des Rolls Royce-Fahrens prägen.


800 Nm Drehmoment aus dem Stand bringen Rolls-würdige Kraftentfaltung

Das Losfahren eines Automobils ist für unsere Sinne verbunden mit bestimmten Geräuschen: Erst der Anlasser, anschließend der Sound des Motors, der anspringt und im Leerlauf auf Gasbefehle wartet. Schließlich kommt die Geräuschkulisse sich steigernder Drehzahlen aus dem Auspuff, die im Idealfall Gänsehaut erzeugt.

Nichts von all dem hört der Fahrer eines Phantom 102 EX, aber für Gänsehaut ist dank eines nahezu gespenstisch-lautlosem Antritts trotzdem gesorgt: Zündschlüssel reinstecken, Startknopf drücken - nichts ist zu hören, nur die beleuchteten Instrumente signalisieren Fahrbereitschaft. Dennoch: Schon beim sanftesten Druck auf das Pedal setzt sich der 2,7 Tonnen schwere Experimental-Rolls in erhabene Bewegung. Nicht das dezente Schnurren eines kultivierten V12-Motors stört die Stille im Interieur. Kein Ansauggeräusch dringt aus dem Motorraum ins Innere, kein Auspuff-Sound ist zu hören, nichts.

Statt der im Phantom üblichen 460 PS/338 kW aus 12 Zylindern eines Verbrennungsmotors treiben zwei Elektro-Motoren mit jeweils 145 kW (Systemleistung: 290 kW, entspricht 395 PS) den Rolls voran. Ob so die Zukunft des Rolls Royce-Fahrens aussehen könnte, sollen derzeit weltweite Testfahrten ergeben. Etwa Anfang 2012 sind die Ergebnisse der Tests zu erwarten.

Lesen Sie hier weiter:

Seite 1 von 3 1 2 3

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Rolls-Royce-Testberichte

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo