Skoda Superb 2015: Auf dem weiteren Weg zum Kannibalen

, 30.07.2014

Ihn ziert zwar das derzeit gültige Markengesicht, aber ansonsten erkennt man ihn kaum als einen Skoda: Das neue Flaggschiff Superb wird 2015 an den Start rollen und könnte mehr denn je Verwirrung in der oberen Mittelklasse stiften. Mit bewährter Technik aus dem Volkswagen-Konzern, entsprechender Qualität und Zuverlässigkeit glänzte der Über-Skoda bisher. Neu hinzu kommen jetzt jedoch ein ausgesprochen gefälliges Design und deutlich knackigere Proportionen. Mehr denn je besitzt der neue Superb das Zeug zum Kannibalen, der mit den Markenbrüdern wie VW Passat oder Audi A6 seinesgleichen attackiert – aber auch unerwartete Rivalen vom Schlage eines BMW 5ers oder der Mercedes-Benz E-Klasse.

Auf die Superb Limousine wird 2016 der Superb Combi folgen. Aber zunächst dürfte ab kommendem Jahr das Spitzenmodell aus dem tschechischen Mlada Boleslav für Furore sorgen. Allein schon das Design legt enorm zu - unterstützt von rassigeren Proportionen, die eine Verwandtschaft zum bisherigen, leicht barocken Superb nur schwer erkennen lassen. Mehr Länge, eine niedrigere Dachlinie, ein längerer Radstand und mehr Breite lassen den künftigen Spitzen-Skoda deutlich satter auf der Straße stehen. Seine großzügigen Dimensionen im Innenraum behält der Superb bei und trumpft damit besonders im wichtigen chinesischen Markt weiterhin als gefragtes Chauffeur-Fahrzeug auf.

Gänzlich fugenfrei geht die Motorhaube beim neuen Skoda Superb an den Start; denn sie reicht links und rechts bis über die Kotflügel. Sehr elegant und geradlinig wirkt das Gesicht des Tschechen. Die scharfkantige Form der Scheinwerfer könnte auch von der Designabteilung der spanischen Konzernschwester Seat stammen. Die Fensterlinien mit nach vorne gewandtem Knick an der C-Säule erinnert etwas an den Audi A5 Sportback. Wie der VW Passat basiert der Superb III auf dem modularen Querbaukasten (MQB) des Volkswagen-Konzerns.

Mit mehr Länge wird sich die dritte Skoda Superb-Generation deutlicher als bisher vom neuen Octavia absetzen, der mit bis zu 4,69 Metern Länge dem aktuellen Superb II (4,83 Meter) bereits beträchtlich auf die Pelle rückte. Die Spitzenmotorisierung mit 260 PS im 3.6 V6 FSI samt Allradantrieb soll es beim Superb III nicht mehr geben, unter anderem, weil der Superb mit diesem Motor in China keine Anerkennung als Dienstwagen findet. Dafür soll der neue Superb den Plug-In-Hybrid-Antrieb des neuen VW Passat erhalten - mit 211 PS Systemleistung und maximal 50 Kilometer reiner Elektro-Reichweite. (Ralf Schütze)

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Zukunft-Artikel

Skoda Snowman Coupé: Der große Yeti-Bruder kommt einem spanisch vor

Skoda Snowman Coupé: Der große Yeti-Bruder kommt …

Wechselte ein Designer von Seat zu Skoda? Anders ist es kaum zu erklären, warum die Coupé-Version des künftigen SUV über dem Yeti auffallend spanische Gesichtszüge aufweist. Die schaftkantige Linienführung …

Skoda Octavia Combi 2013: Praktisch, preiswert und auch noch schick

Skoda Octavia Combi 2013: Praktisch, preiswert und …

Noch besser als die erfolgreich gestartete Limousine wird vermutlich der neue Skoda Octavia Combi ab Mai 2013 einschlagen. Der Liebling aller Preis/Leistungs- und Stauraum-Fans dürfte im frischen Design der …

Skoda Superb

Skoda Superb

Der neue Skoda Superb soll seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon im März 2008 feiern. Der neue Superb wächst in der Länge deutlich und soll auch mit V6-Motoren verfügbar sein.

Skoda Joyster

Skoda Joyster

Skoda plant, im Jahre 2010 ein sportliches Modell unterhalb des Fabias auf den Markt zu bringen. Das kleine Sport-Coupé soll rund 9.500 Euro kosten. Die technische Basis und die Motorenpalette teilt sich der …

Skoda Roomster Scout

Skoda Roomster Scout

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was noch kommt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was …
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo