Neuer Teamname ab 2016: Force India wird zu Aston Martin

, 30.10.2015

Exklusiv bei Motorsport-Total.com: Force India gewinnt mit Aston Martin und Johnnie Walker zwei große neue Partner und möchte 2016 seinen Namen ändern

Das Force-India-Team stellt sich für die Saison 2016 komplett neu auf, was den äußeren Auftritt betrifft. Denn der Rennstall des indischen Geschäftsmannes Vijay Mallya steht laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' unmittelbar vor dem Abschluss einer Partnerschaft mit dem britischen Automobilhersteller Aston Martin, der auch eine Änderung des Teamnamens und der Lackierung (blau-gold) mit sich bringen würde.

Aus Force India würde Aston Martin werden, und Johnnie Walker käme als neuer Großsponsor an Bord - vorausgesetzt, die weit fortgeschrittenen Gespräche können zu einem endgültigen Abschluss gebracht werden. "Es ist verfrüht, darüber zu sprechen", sagt Mallya auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com'. "Wir sind aber in Gesprächen. Nichts ist entschieden, solange nicht unterschrieben ist. Ich zähle meine Hühner erst, wenn sie geschlüpft sind."

Aber: "Wenn morgen jemand kommt und mir gutes Geld für ein Titelsponsoring anbietet, dann wäre ich bereit, den Teamnamen zu ändern. Wenn eine Marke kommt und den Teamnamen beanspruchen möchte, müsste ich mir anschauen, wie das Team profitieren könnte." Eine Marke von der Statur Aston Martins wäre beispielsweise in der Vermarktung eine große Hilfe - und ein Deal mit Johnnie Walker würde perfekt zum neuen Profil passen.

Eine Änderung des Teamnamens müsste Force India beim Inhaber der kommerziellen Rechte beantragen, dies gilt jedoch als reine Formalität. Für Aston Martin wäre es nach einem Kurzgastspiel in den Jahren 1959 und 1960 eine Rückkehr in die Königsklasse des Motorsports. Die Marke hatte zuvor schon Gespräche mit Red Bull (ebenfalls von uns enthüllt) und Williams geführt, soll nun aber namensgebender Partner von Force India werden.

Aston Martin wäre de facto also lediglich Hauptsponsor, allerdings mit dem Recht, Know-how aus der Formel 1 für die Serienproduktion zu nutzen. Umgekehrt kann auch das Formel-1-Team von der Infrastruktur des Sportwagenbauers profitieren. Mercedes, Fünf-Prozent-Teilhaber von Aston Martin, hat dem Deal bereits zugestimmt - und würde für das Team aus Silverstone weiterhin die Antriebseinheiten zur Verfügung stellen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Aston Martin ist in der Sportwagen-Szene eine feste Größe: Jetzt die Formel 1?

Red Bull vor Partnerschaft mit Aston Martin und Mercedes?

Auf der Suche nach einem neuen Antriebspartner für die Formel 1 könnte Red Bull unerwartet fündig geworden sein. Wie 'Autocar' berichtet, bahnt sich bei den Österreichern ein …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und neue Infos
BMW 2er Gran Coupé 2020: Der erste Check und …
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo