Nico Rosberg: "Hätte mir Alonso als Nachfolger gewünscht"

, 05.02.2017

Der Deutsche hätte gerne eine Neuauflage des "Kriegs der Sterne" mit Lewis Hamilton erlebt, versteht aber die Mercedes-Entscheidung pro Valtteri Bottas

Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hätte sich Fernando Alonso in der Rolle seines Nachfolgers im Mercedes-Werksteam gewünscht. Wie der Deutsche nun gegenüber der spanischen 'Marca' erklärt, hätte die Fahrerpaarung mehr Würze versprochen als die Konstellation mit Valtteri Bottas. "Ich bin jetzt Fan. Von dieser Warte aus betrachtet fällt mir die Antwort leicht", so Rosberg. "Jeder hätte sich Alonso gewünscht. Ich auch. Er hätte mit Hamilton ein Feuerwerk abgebrannt."

Was Rosberg meint: Der Spanier war lange dafür bekannt, keine Konkurrenz im Team zu dulden und mit allen Mitteln auch gegen Stallgefährten vorzugehen. Als Lewis Hamilton 2007 beim damaligen Mercedes-Partner McLaren seinen Einstand gab, kam es sogar zu einem in den Medien als "Krieg der Sterne" tituliertem Eklat - weil Alonso Nummer-eins-Status forderte. Daimler-Boss Dieter Zetsche soll deshalb eine neuerliche Alonso-Verpflichtung kategorisch ausgeschlossen haben. "Für die Fans wäre es schön gewesen, aber für das Team hätte es nicht funktioniert", meint Rosberg über eine Neuauflage.

Deshalb freut er sich über die Bottas-Verpflichtung: "Die Lösung, die sie gefunden haben, ist großartig. Bottas ist schnell, auch wenn Hamilton auf sehr, sehr hohem Niveau agiert und es schwierig ist, ihn zu schlagen." Dass Rosberg im vergangenen Jahr die Formel-1-Krone geholt hat, müsse dem Finnen jedoch Mut machen und hätte an Hamiltons Nimbus gekratzt: "Ich habe bewiesen, dass er es kann. Nachdem ich Hamilton geschlagen habe, herrscht völlige Ruhe", ruft er verstummten Kritikern zu.

Negative Reaktionen auf seinen vorzeitigen Renteneintritt lassen Rosberg indes kalt. Er pocht darauf, eine persönliche Entscheidung für sich und seine Familie getroffen zu haben: "Es wird immer Leute geben, die einen kritisieren. Ich habe den Job gewechselt, das war's. Da gibt es keinen richtigen oder falschen Zeitpunkt. Niemand kann die Entscheidung anfechten. Das ist unmöglich", findet Rosberg.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Nico Rosberg sieht für sich keine Zukunft als Fahrer in der Formel E

Nico Rosberg: Formel E reizt ihn "auf gar keinen Fall"

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat kein Interesse an einem zukünftigen Engagement in der Elektro-Rennserie Formel E. Das hat der 31-Jährige "Frührentner" am Rande des von _wige …

Max Mosley befürchtet, dass die Formel 1 2017 gefährlicher werden könnte

Regeln: Ehemaliger FIA-Präsident äußert Sicherheitsbedenken

Der ehemalige FIA-Präsident Max Mosley äußert Bedenken, dass die Formel 1 aufgrund der neuen Regeln für 2017 gefährlicher werden könnte: "Die Autos absichtlich schneller zu …

Norbert Haug, Sabine Kehm und Peter Lauterbach bei der SPOBIS

Apell der Familie: Fans sollen "Schumi" unbeschwert feiern!

Die Familie von Michael Schumacher wünscht sich, dass seine Fans die Erfolge des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters weiterhin unbeschwert feiern. Schumachers Managerin Sabine Kehm hat den Eindruck, …

Altes Ferrari-Erfolgsgespann: Jean Todt und Ross Brawn

Ferraris Vetorecht: Nicht einmal Ross Brawn wusste Bescheid

Als mächtigstes Team der Formel 1 besitzt Ferrari ein Vetorecht, mit dem theoretisch alle in den Gremien getroffenen Beschlüsse gekippt werden können. Das war zuletzt im Herbst 2015 der Fall, …

Jenson Button: Als Triathlet ist er teilweise erfolgreicher als als Formel-1-Pilot

Formel-1-Stars in anderen Sportarten: Sechs waren Weltklasse

Schnell im Kreis fahren und sich nicht in die Hose machen, wenn eine Betonmauer mit 350 km/h auf einen zukommt. Und sonst? Nichts. Das war seit jeher - zumindest in den Augen der breiten Masse - das …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo