Regeln: Ehemaliger FIA-Präsident äußert Sicherheitsbedenken

, 05.02.2017

Max Mosley befürchtet, dass die neuen Formel-1-Regeln ein Schritt in die falsche Richtung sind: Zu gefährlich und kontraproduktiv für Überholmanöver?

Der ehemalige FIA-Präsident Max Mosley äußert Bedenken, dass die Formel 1 aufgrund der neuen Regeln für 2017 gefährlicher werden könnte: "Die Autos absichtlich schneller zu machen, ist fragwürdig, denn in den vergangenen 40 oder 50 Jahren zielten alle von der FIA eingeführten Regeln darauf ab, die Autos langsamer zu machen - entweder langsamer oder sicherer, denn Geschwindigkeit und Gefahr gehen naturgemäß Hand in Hand", sagt er gegenüber 'ITV'.

Die 2017er-Autos werden erstmals seit Jahren radikal anders aussehen als ihre Vorgängermodelle. Breitere Reifen und größere Flügel sollen für eine aggressivere Optik und schnellere Rundenzeiten sorgen. Davon versprechen sich die Entscheider, dass die Fahrer wieder mehr gefordert werden als bisher.

Mosley glaubt, dass diese Richtungsentscheidung die Anzahl der Überholmanöver reduzieren könnte. Der 76-Jährige äußert sich besorgt: "Meine persönliche Ansicht ist, dass es vielleicht in die falsche Richtung geht. Ich hätte mich für weniger Aerodynamik und dafür mehr mechanischen Grip entschieden", unterstreicht er.

Seiner Meinung nach könnte der Fokus auf mehr Aerodynamik wieder dafür sorgen, dass Hinterherfahren schwieriger wird. Stattdessen wäre es laut Mosley klüger gewesen, Aerodynamik und daraus resultierende Luftverwirbelungen zu reduzieren und, etwa über die breiteren Reifen, mehr mechanischen Grip zu gewinnen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Formel 1-News

Fernando Alonso als Nachfolger: Das hätte

Nico Rosberg: "Hätte mir Alonso als Nachfolger gewünscht"

Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hätte sich Fernando Alonso in der Rolle seines Nachfolgers im Mercedes-Werksteam gewünscht. Wie der Deutsche nun gegenüber der …

Nico Rosberg sieht für sich keine Zukunft als Fahrer in der Formel E

Nico Rosberg: Formel E reizt ihn "auf gar keinen Fall"

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat kein Interesse an einem zukünftigen Engagement in der Elektro-Rennserie Formel E. Das hat der 31-Jährige "Frührentner" am Rande des von _wige …

Norbert Haug, Sabine Kehm und Peter Lauterbach bei der SPOBIS

Apell der Familie: Fans sollen "Schumi" unbeschwert feiern!

Die Familie von Michael Schumacher wünscht sich, dass seine Fans die Erfolge des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters weiterhin unbeschwert feiern. Schumachers Managerin Sabine Kehm hat den Eindruck, …

Altes Ferrari-Erfolgsgespann: Jean Todt und Ross Brawn

Ferraris Vetorecht: Nicht einmal Ross Brawn wusste Bescheid

Als mächtigstes Team der Formel 1 besitzt Ferrari ein Vetorecht, mit dem theoretisch alle in den Gremien getroffenen Beschlüsse gekippt werden können. Das war zuletzt im Herbst 2015 der Fall, …

Jenson Button: Als Triathlet ist er teilweise erfolgreicher als als Formel-1-Pilot

Formel-1-Stars in anderen Sportarten: Sechs waren Weltklasse

Schnell im Kreis fahren und sich nicht in die Hose machen, wenn eine Betonmauer mit 350 km/h auf einen zukommt. Und sonst? Nichts. Das war seit jeher - zumindest in den Augen der breiten Masse - das …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Formel1.de

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo