Race of Champions: Vettel will Titel in Miami verteidigen

, 23.08.2016

Sebastien Vettel will seinen Titel beim Race of Champions verteidigen, das am 21. und 22. Januar 2017 erstmals in Miami stattfinden wird

Das nächste Race of Champions (ROC) findet erstmals in den USA statt. Am Dienstag gaben die Organisatoren Miami als Austragungsort bekannt. Dort wird das All-Star-Rennen des internationalen Motorsports allerdings nicht wie in den Vorjahren im November oder Dezember, sondern am 21. und 22. Januar 2017 stattfinden. Die ersten drei Teilnehmer stehen schon fest und werden angeführt von Titelverteidiger Sebastian Vettel.

"Ich freue mich darauf, meinen Titel beim ROC in Miami zu verteidigen", sagt Vettel, der den Wettbewerb im Jahr 2015 im Olympiastadion von London als erster deutscher Fahrer gewonnen hatte. "Ich glaube alle Fahrer, die einmal beim ROC gestartet sind, haben sich in die Veranstaltung verliebt. Es eine eine Ehre, dort eingeladen zu sein", sagt der Ferrari-Formel-1-Pilot. "Es erinnert mich an meine Anfangszeiten im Rennsport, es geht um den puren Wettbewerb. Jeder will gewinnen."

Neu ist im kommenden Jahr auch der Veranstaltungsort. Fand das ROC, bei dem die Fahrer auf einem Parallelkurs mit unterschiedlichsten Fahrzeugen im direkten Duell gegeneinander antreten, in den vergangenen Jahren meist in Fußballstadien statt, ist in Miami das Baseball-Stadion Marlins Park Ort des Geschehens. "Ich bin gespannt auf das neue Layout", sagt Vettel. Das 2012 errichtete Stadion bietet Platz für 37.000 Zuschauer.

Beim ersten ROC in den USA hat Vettel vor allem die einheimischen Fahrer als Rivalen auf der Rechnung. "Alle Fahrer sind stark, aber vor allem die US-Fahrer aus NASCAR und IndyCar werden vor ihren eigenen Fans besonders motiviert sein." Zwei davon wurden neben Vettel bereits als erste Teilnehmer vorgestellt: NASCAR-Pilot Kurt Busch und IndyCar-Ass Ryan Hunter-Reay werden ebenfalls am ROC teilnehmen, wo sie auch in den vergangenen Jahren Stammgäste waren.

Im Vergleich zu den Ausgaben der vergangenen Jahre wird die Reihenfolge der Wettbewerbe in Miami umgestellt. Am Samstag, 21. Januar, findet zunächst der Einzelwettbewerb statt. Am Sonntag folgt dann der Nationencup, bei dem jeweils zwei Fahrer ein Team bilden.

"Wir freuen uns, dass wir das Race of Champions endlich in die USA bringen", sagt ROC-Organisator Fredrik Johnsson. "Der Marlins Park ist eine wunderbare Sportstätte, in der eine unvergessliche Veranstaltung für die Fans schneller Autos und noch schnellerer Fahrer auf die Beine stellen können. Die amerikanischen Fans sind sehr leidenschaftlich und werden den Wettbewerb und die Show sicherlich genießen."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere VLN & GT Masters-News

Erster VLN-Sieg 2016 für Seyffarth/Alzen/Arnold im Mercedes

Grenzlandrennen der VLN 2016: Haribo macht Mercedes froh

Großer Jubel im Haribo-Racing-Team, dem Sieger des 39. RCM DMV Grenzlandrennens: Nach 4:00:21,323 Stunden wurde Uwe Alzen im Mercedes-AMG GT3 als Erster abgewinkt. Zusammen mit Jan Seyffarth und Lance …

Die VLN kommt am Samstag aus der Sommerpause zurück

Nordschleife: Die VLN feiert das Ende der Sommerpause

Mit dem 39. RCM DMV Grenzlandrennen findet die rund einmonatige Sommerpause in der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring ihr Ende; das sechste von zehn Rennen der Saison 2016 steht an. Wie in den …

Die 24 Stunden auf dem Nürburgring finden 2017 wieder im Mai statt

24h Nürburgring: Termin für 2017 steht

Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring findet im kommenden Jahr am letzten Mai-Wochenende statt. Rund sechs Wochen nach der spektakulären diesjährigen Ausgabe des Langstreckenklassikers konnte der …

Connor de Phillippi und Christopher Mies feierten den zweiten Sieg in Folge

Packender Showdown in der VLN: Land gewinnt vor Manthey

Das war ein Rennen nach dem Geschmack der VLN-Fans: In einem packenden Showdown setzte sich Christopher Mies im Audi R8 LMS von Land Motorsport Ende der letzten Runde gegen Jörg Bergmeister im Porsche …

Die Jagdsaison geht weiter: Der fünfte Lauf der VLN 2016 steht auf dem Programm

VLN 2016 zum fünften: Thailand taut die Eifel auf

Wenn an diesem Samstag gegen 16 Uhr die Zielflagge fällt, hat die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2016 Halbzeit. Das 56. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen ist der fünfte Lauf der …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
VW Golf GTI TCR: So kommt die Straßenversion
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
Audi Q8 Test: Audis Antwort auf den BMW X6
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen mehr Dynamik
BMW 3er M Performance 2019: Live-Fotos zeigen …
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt
Wie Duan Wasi Porsche-Sound in Musik verwandelt


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo