Abt Audi RS6-R Avant: Elite(be)förderung mit 730 PS

, 02.03.2014


Für eine mächtige Überraschung ist Abt Sportsline immer gut und legt beim Audi RS6 Avant noch einmal deutlich nach: 730 PS und 920 Nm maximales Drehmoment befördern die Insassen in neue Sphären. Hier steht das „R“ für Rennsport - jedoch für die Straße zugelassen und in einen heißen Kombi verpackt, der jederzeit für brachiale Beschleunigungsorgien sorgt und zugleich einen hohen Praxisnutzen besitzt. Viel Fahrspaß, aber nur für wenige: Der Tuner wird nur 25 Exemplare des Abt Audi RS6-R Avant auf den Markt bringen.


Um aus der High-Performance-Basis des 4,0 Liter großen V8-Biturbos dieses 320 km/h schnelle Leistungs-Juwel zu schleifen, gelangen unter anderem ein neues Steuergerät mit einer selbst entwickelten Software und eine speziell adaptierte Edelstahl-Abgasanlage, inklusive Hosenrohr und Sportkatalysatoren, zum Einsatz.

Wie schnell der Abt Audi RS6-R Avant aus dem Stand auf Tempo 100 spurtet, teilte der Veredeler noch nicht mit. Zum Vergleich: In der Leistungsstufe mit 700 PS schafft es der Abt-Kombi bereits in nur 3,4 Sekunden (Serie 3,9 Sekunden). Die Abgasanlage sorgt mit den beiden Doppelendrohren für einen überragenden Klang und eine noch attraktivere Optik.

Power ist aber natürlich nicht alles: Um den Avant noch ein wenig mehr in Richtung Sportwagen zu trimmen, setzten die Macher auf neue Gewindefahrwerksfedern, während üppige 22-Zoll-Leichtmetallräder vom Typ „Abt DR“ den Kontakt zum Asphalt halten. Das Felgendesign besticht durch 10 gebogene Speichen, die bereits im Stand Bewegung symbolisieren.

Zum beeindruckenden Auftritt trägt darüber hinaus ein umfangreicher Bodykit bei. Ausgewählte Partien aus rotem Sichtcarbon erweisen sich als ein gemeinsames Stilmerkmal der Karosserieanbauteile und finden sich sowohl bei der Frontlippe mit ihren Blades als auch an den Lufteinlassblenden mitsamt Flics, den Seitenschwelleraufsätzen mit Sideblades und der markanten Heckschürze. Spiegelkappen, Kotflügeleinsätze und ein Heckspoiler vervollständigen die imposante Erscheinung.

Da die Passagiere ihr Fahrzeug schlecht im eigenen Rückspiegel sehen können, setzte Abt Sportsline auch im Innenraum einige dekorative Akzente und platzierte ebenso dezente wie geschmackvolle Schriftzüge und Stickereien. Die Gangwechsel erfolgen über Schaltwippen aus Carbon, während eine LED-Schaltanzeige im Lenkrad über die Drehzahl informiert.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
Audi TT 2014

Audi TT 2014: Scharf wie nie - das ist der neue Sportwagen

Von vielen Autoenthusiasten bereits mit Spannung erwartet, startet noch 2014 die dritte Generation des Audi TT durch, die ihre Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (06.03.2014 - 16.03.2014) feiert. …

Audi S3 Cabriolet 2014

Audi S3 Cabrio 2014: Ab Sommer geht es heiß her

Kraft spüren und noch mehr Freiheit genießen: Das neue Audi S3 Cabrio bietet pure Dynamik unter freiem Himmel - und das auf kompakten Maßen für vier Personen. Der 2.0 TFSI-Motor bringt es auf satte 300 PS …

Audi S1 (2014)

Audi S1 (2014): Die Krawallbüchse mit Allrad-Wums

Audi ist auf Krawall aus und bringt mit dem neuen Audi S1 einen echten Giftzwerg auf die Straße. 231 PS in einem Kleinwagen und so schnell wie kein anderer, darf der Audi S1 die Großen richtig ärgern und für …

Audi A5 Sportback 2.0 TDI ultra

Audi A5 2.0 TDI ultra: Unsichtbare Effizienz für nur …

Außen sportlich wie eh und je, doch im Innern des Audi A5 Coupé ultra und des Audi A5 Sportback ultra verbergen sich besondere Technologien, die für deutlich mehr Effizienz sorgen, so dass der Spritkonsum …

Audi RS4 Avant Nogaro Selection

Audi RS4 Avant Nogaro Selection: Gebaut mit dem …

Eine Legende von Audi stellt zweifellos der zusammen mit Porsche entwickelte Audi RS2 Avant dar. Er war 1994 der Begründer der starken RS-Familie und bei seinem Erscheinen der stärkste und schnellste Audi. …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo