ARK Hyundai Genesis Coupé R-Spec Track Edition: Aufgemotzt und startklar

, 09.11.2012


Wenn die Tuning-Elite einmal im Jahr auf der SEMA in Las Vegas zusammentrifft, rotiert jedes Fan-Herz in der Brust. Hier konkurrieren die hochgezüchteten Boliden und die neuesten Show-Cars miteinander und versuchen sich zu überbieten. Mit dem neuen ARK Hyundai Genesis Coupé R-Spec Track Edition dürften die Macher an der Spitze mitmischen.

In Zusammenarbeit mit ARK Performance schuf Hyundai ein Modell, das auf dem Genesis Coupé R-Spec basiert, aber im Ultra-High-Performance Segment fährt. Dieses spezielle ARK-Modell bringt das neue Genesis Coupé mit seinem modifizierten 3.8-Liter-V6-Triebwerk und Direkteinspritzung auf erstaunliche 400 PS und einen maximalen Drehmoment von 461 Nm bei 5.400 U/min. Von 0 auf 100 in unter 5 Sekunden. Die stärkeren Stabilisatoren laden zum Heizen ein und das dürfte genügen, um jeden Tuning-Fan die Freudentränen in die Augen zu treiben.


Bereits optisch werden die muskulösen und charakteristischen Linien des Genesis Coupé bis ans Äußerste getrieben. Die sportliche Farbgebung der Kotflügel, der aggressive Frontsplitter und die Motorhaube aus Carbon mit extra Luftöffnungen verleihen dem Wagen ein markantes und einprägsames Aussehen. Die polarisierende Folierung tut ihr Bestes und hebt das schnittige Design nochmals auf ein anderes Level.

Der große Heckdiffusor von ARK-ADRO optimiert das Handling bei hohen Geschwindigkeiten und integriert Auspuffendrohre. Der auffällige Carbon-Heckflügel verleiht dem Coupé ein rasanteres Aussehen und verstärkt den Anpressdruck bei hohen Geschwindigkeiten. Die „Yokohama ADVAN RS2“-Felgen mit Nitto NT05 Reifen runden das Ganze ab und sorgen für einen ordentlichen Vorwärtsantrieb.


Das ARK Hyundai Genesis Coupé R-Spec zeigt das volle Tuning-Potenzial, das in einem Genesis Coupé R-Spec steckt. Dazu kommt ein neues Fahrwerk, um kurvige Passagen noch besser erobern und schneller durchfahren zu können. Eine größere Performance-Bremsanlage von ARK sorgt derweil für die Negativbeschleunigung.

Die Macher ließen sich nicht lumpen und nahmen auch das Interieur unter ihre Fittiche. Alle Elemente kommen aus dem Rennsport, wie zum Beispiel die Sparco PRO ADV-Sportsitze in rassigem Rot und dem Cusco-Überrollkäfig aus Chrom.

ARK Performance wurde vor 15 Jahren gegründet und ist heute einer der größten führenden Fertigungsstätten in Südkorea für Aftermarket-Performance-Produkte.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Hyundai-News
Hyundai Cosworth Genesis CGRS Coupé

Hyundai Cosworth Genesis CGRS Coupé: …

Heiß, heißer, Hyundai: Um das ultimative Genesis Coupé zu schaffen, ging Hyundai eine Kooperation mit der Motorenschmiede Cosworth aus Großbritannien ein, die auch Tuning-Teile vermarktet. Das Ergebnis …

Hyundai Elantra GT 2013

Hyundai Elantra GT 2013: Mit europäischer …

Hyundai bringt mit dem neuen Elantra GT europäische Fahrdynamik in die USA; denn das fünftürige Fließheck-Modell basiert auf der aktuellen Generation des i30, der extra für den europäischen Markt konzipiert …

Hyundai i30

Hyundai i30: Ein bisschen Golf und sehr viel Klasse

Mit seinem neuen, in Europa entwickelten und produzierten Kompaktwagen i30 ist Hyundai besser denn je für den harten Kampf in der Golf-Klasse gerüstet. Nicht erst seit VW-Chef Martin Winterkorn auf Messen …

Hyundai Elantra Coupé

Hyundai Elantra Coupé: Der Bestseller wird …

Die neue Generation des Hyundai Elantras gehört in den USA zu den meistverkauften Fahrzeugen. Jetzt zeigt Hyundai eine neue Karosserie-Variante: Nach der Limousine folgt für den nordamerikanischen Markt ein …

Der 1.6-Liter-Turbo-Motor entfaltet ein maximales Drehmoment von stattlichen 264 Nm.

Hyundai Veloster Turbo: Rennsemmel mit ordentlich Aufstrich

Kompakt, erschwinglich und wieselflink - eine Rennsemmel im eigentlichen Sinne ist der Hyundai Veloster bereits seit 2011 mit dem 1.6 Liter-Benzindirekteinspritzer. Allerdings hinterlassen die überschaubaren …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo