Bärenstark: Die neue Mercedes S-Klasse von Brabus

, 25.09.2005

Zeitgleich mit dem Verkaufsstart der neuen Mercedes S-Klasse präsentiert Brabus ein umfangreiches Tuning- und Zubehörprogramm für die neue Luxuslimousine. Als Spitzenmotorisierung steht das Brabus S V12 S Biturbo-Triebwerk mit einer Höchstleistung von 730 PS / 537 kW bei 5.100 U/min zur Verfügung. Das maximale Drehmoment liegt bei 1.320 Nm, wird aber elektronisch auf 1.100 Nm begrenzt, die bereits ab 2.100 Touren bereit stehen. Ohne Einbußen in der Laufkultur wird der neue Mercedes damit zum ernsthaften Herausforderer der schnellsten Sportwagen der Welt: 0 - 100 km/h in 4,0 Sekunden, Tempo 200 erreicht die S-Klasse nach 11,9 Sekunden und eine elektronisch auf 340 km/h begrenzte Höchstgeschwindigkeit machen die Limousine zu einem Fahrerlebnis der Extraklasse.


Möglich werden diese Höchstleistungen durch eine Erweiterung des Hubraums auf 6.233 cm³. Darüber hinaus rüstet Brabus das Triebwerk mit größeren Turboladern, einer effizienteren Ladeluftkühlung und einer Vierrohr-Edelstahl-Auspuffanlage auf. Eine neu programmierte Motorsteuerung stimmt alle neuen Komponenten optimal aufeinander ab und trägt dabei zur maximalen Leistungsentfaltung bei. Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein modifiziertes Fünfgang-Automatikgetriebe. Ein optional erhältliches Sperrdifferenzial optimiert die Traktion.

Neben dem mächtigen S V12 S Biturbo-Triebwerk bietet Brabus für die schwächeren Pendants ebenfalls ein Tuning-Programm an. Die Palette startet mit dem PowerXtra D6 (III) Leistungskit für den S 320 CDI, der dem V6-Common-Rail-Turbodiesel zu einem Leistungszuwachs von 48 PS / 35,3 kW auf 272 PS / 200 kW und einer Drehmomentsteigerung auf 590 Nm verhilft.

Für den S 350 offeriert Brabus den B7 Leistungskit, der zusätzliche 15 PS / 11 kW aus dem Aggregat herausholt. Alternativ stattet Brabus den S 350 mit dem 4.0 Liter großen Hubraummotor aus. Damit produziert der V6-Benziner eine Spitzenleistung von 332 PS / 244 kW und ein maximales Drehmoment von 420 Nm bei 4.200 U/min.

Der Zwölfzylindermotor des S 600 lässt sich bei Brabus auf 580 PS / 419 kW hochtunen und verhilft dem Aggregat gleichzeitig zu einem satten Drehmoment von 900 Nm. Für das Achtzylinder-Triebwerk des S 500 entwickelt der Bottroper Tuner momentan eine Hubraumerhöhung auf 6,1 Liter.
{ad}
Optisch wertet Brabus die neue S-Klasse mit einem sportlich-eleganten Aerodynamikpaket auf. Ein Frontspoiler aus Carbon verleiht der Luxuslimousine nicht nur ein noch markanteres Gesicht, sondern bewirkt vor allem ein verbessertes Auftriebsverhalten bei hohen Geschwindigkeiten. Zusätzlich veredelten die Macher die Frontansicht durch maßgeschneiderte Zusatzscheinwerfereinsätze für je zwei Fern- und Nebellampen. Neue Schwellerverkleidungen und eine modifizierte Heckschürze mit maßgeschneiderten Ausschnitten für die Vierrohr-Sportauspuffanlage von Brabus runden das Programm ab.

Ein- oder mehrteilige Brabus-Monoblock-Leichtmetallräder in 17, 18, 19, 20 oder sogar 21 Zoll Durchmesser füllen die Radhäuser optimal aus. Als maximale Rad/Reifen-Kombination sind mehrteilige, geschmiedete und hochglanzpolierte Monoblock-VI-Felgen der Dimensionen 9Jx21 auf der Vorderachse und 10.5Jx21 hinten möglich. Pneus in den Größen 255/30 ZR 21 vorne und 285/30 ZR 21 auf der Hinterachse sorgen für den Kontakt zur Straße. Speziell auf die Rad/Reifen-Kombinationen abgestimmt sind die Fahrwerksmodule von Brabus, welche die S-Klasse um ca. 25 Millimeter tieferlegen.

Für die notwendigen Verzögerungswerte sorgt eine Hochleistungsbremsanlage mit 12-Kolben-Aluminium-Festsätteln und 380 x 36 Millimeter großen, innenbelüfteten und gelochten Scheiben an der Vorderachse sowie 355 x 28 Millimeter großen Scheiben und 6-Kolben-Aluminium-Festsätteln hinten. Spezielle Stahlflex-Bremsleitungen garantieren einen stets hohen Bremsdruck.

Eine weitere Spezialität für die neue Mercedes S-Klasse sind luxuriöse Optionen für das Interieur. Die Bandbreite des Angebots für die neue S-Klasse reicht von Einstiegsleisten mit Brabus-Logo über ergonomisch geformte Airbag-Sicherheitslenkräder bis zur exklusiven Innenausstattung in besonders weichem und dennoch strapazierfähigem Mastikleder und feinstem Alcantara. Zusätzlich entwickelten die Elektroniker ein Multimedia-System, das sich harmonisch in den Innenraum der Limousine integrieren lässt.

8 Kommentare > Kommentar schreiben

25.09.2005

Das ist echt der Wahnsinn! Brabus übertrifft sich immer wieder. Die S-Klasse ist noch nicht einmal auf dem Markt und schon bieten sie ihr stärkstes Pferd zeitgleich mit dem Verkausstart der neuen S-Klasse an. Optisch natürlich mal wieder der reinste Leckerbissen, wie man es auch nicht anders von der Bottroper Edelschmiede kennt. Richtig vom Hocker hauen einen allerdings die Leistungsdaten. Brabus hat aus dem Motor wieder alles Menschenerdenkliche herausgeholt. Ein mögliches Drehmoment von 1320 Nm, das aber auf 1100 begrenzt werden muss. :autsch: Wenn mich nicht alles täuscht und man nach dem Verlauf bisheriger Modelle geht, müsste Carlsson als nächstes mit einer getunten S-Klasse auf der Matte stehen.

25.09.2005

:autsch: Jetzt bekommen alle bei Brabus den 730 PS Motor. Wahnsinn !!! :D

25.09.2005

Optisch und Leistungstechnisch wirklich Hölle!! Aber 21'Zoll müssen schon sein. Hab die neue S-Klasse gestern abend noch kurz beim Händler um die Ecke beschaut. Die Standartfelgen sehen wirklich mickrig auf der eigentlich kompakt wirkenden S-Klasse aus.

10.11.2005

Wenn die daten von Brabus wirklich wahr sind, dann denke ich, dass er Wagen eine richtige Granate ist bzw. wird! Mir hat ja schon die "normale" S-Klasse gefallen, doch der übertrifft bisher alle S-Klassen. Schade nur, dass die meisten von uns sich den Wagen sicher nicht leisten können, also wird der Wagen für normalverdiener leider nur ein Traum bleiben. Leider

10.11.2005

Die Leistung ist natürlich DER Wahnsinn. Und wieder mal Respekt an die Leute von Brabus. :applaus:

11.11.2005

Dazu fällt mir nur ein: WAFFE!

11.11.2005

Oh mann ist das eine Granate! Wahnsinn! :autsch:

27.11.2005

Eine S-Klasse, die mal locker flockig einen 996 Turbo in der Beschleunigung stehen lässt, ist wirklich äusserst attraktiv. :love: Die Optik natürlich wieder Brabus gewohnt brutal und einfach erbarmungslos. :D


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Mercedes CLK DTM AMG Cabrio: Der schnellste offene Viersitzer der Welt

Mercedes CLK DTM AMG Cabrio: Der schnellste offene …

Das neue Mercedes-Benz CLK DTM AMG Cabriolet lässt die Herzen automobilbegeisterter Enthusiasten höher schlagen. Mit seinem 428 kW/582 PS starken AMG 5,5-Liter-V8-Kompressormotor, dem neu entwickelten …

Stilvoll: Die neue Mercedes S-Klasse im AMG-Outfit

Mercedes-AMG bietet nun noch mehr Individualität für die neue S-Klasse. Das AMG-Styling umfasst Front- und Heckschürze sowie Seitenschwellerverkleidungen im typischen AMG-Stil. Vorne sorgt ein neuer …

Mercedes R 63 AMG: Die dynamische R-Klasse

Mercedes-AMG präsentiert auf der 61. Internationalen Automobilausstellung IAA die „Vision R 63 AMG“, den seriennahen Ausblick auf eine besonders dynamische Interpretation der neuen Mercedes-Benz R-Klasse. …

Mercedes R-Klasse erhält eigene Europa-Version

Die IAA in Frankfurt/Main bildet im September 2005 den Rahmen für die Weltpremiere einer speziell für Europa entwickelten Version der neuen Mercedes-Benz R-Klasse. Sie unterscheidet sich durch eine um 235 …

Kleemann nimmt Mercedes C-Klasse unter die Fittiche

Damit auch der kleinste Motor der Mercedes C-Klasse Fahrspaß bietet, nahm sich der dänische Tuner Kleemann das 1,8 Liter große Aggregat mit Kompressor vor. Herausgekommen ist das Modell C20K, bei dem der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo