BMW Concept 4er Coupé: Das Aus als 3er - Ausblick auf neue Baureihe

, 08.12.2012


Das Aus für das BMW 3er Coupé und Cabrio ist beschlossene Sache. Doch es ist kein Abschied: der Nachfolger wird in der eigenen neuen 4er-Baureihe höher positioniert und kommt noch 2013 auf den Markt. Wie der neue BMW aussehen wird, zeigt das seriennahe BMW Concept 4er Coupé, das die Macher erstmals auf der Detroit Motor Show (14.01.2013 - 27.01.2013) der Öffentlichkeit präsentieren. Ebenso in Planung befindet sich für die BMW 4er-Baureihe ein viertüriges Coupé.


Design: Die Vollendung einer Entwicklung

Die „4“ steht nicht nur für den Beginn einer neuen Zeitrechnung, sondern gleichzeitig für die Vollendung einer Entwicklung. Die Zahl „4“ steht für mehr Sportlichkeit, mehr Exklusivität und eine klare Differenzierung von der BMW 3er-Reihe. Im BMW Concept 4er Coupé wird das Wesen dieser gleichermaßen sportlichen und eleganten Fahrzeuggeneration durch modernen Luxus erlebbar. Zahlreiche hochwertige Details setzen die Coupé-Proportionen exklusiv in Szene.

Die Dimensionen des BMW Concept 4er Coupé signalisieren bereits im Stand eine Dynamik, die nieriger und breiter als im BMW 3er ausfallen: 5 Zentimeter mehr Radstand (2,810 Meter), die Spur vorne 4,5 Zentimeter (1,545 Meter) und hinten 8 Zentimeter breiter (1,593 Meter). Ebenso wächst die Fahrzeugbreite um 4,4 Zentimeter auf 1,826 Meter, während BMW die Dachlinie um 1,6 Zentimeter auf 1,362 Meter absenkte. Dabei wächst die Fahrzeuglänge auf 4,641 Meter.

In der sportlichen Silhouette und der eleganten Linienführung findet das athletische Flächenspiel seinen Ausdruck. Auch die Proportionen erweisen sich als typisch BMW: Ein langer Radstand, eine lange Motorhaube, eine zurückversetzte Fahrgastzelle und kurze Überhänge beschleunigen das BMW Concept 4er Coupé bereits im Stand. Gleichzeitig strahlen die gestreckten Proportionen eine athletische Eleganz aus. Die hinteren Radläufe markieren die breiteste Stelle des Fahrzeugs, so dass das Coupé noch kräftiger wirkt. Funktionale Elemente wie Luftein- und -auslässe, Türöffner oder Seitenspiegel hoben die Macher ferner durch hochwertige Akzente in satiniertem Aluminium gestalterisch hervor.

Ausdrucksstarke Front mit Tiefe

Präzise Konturen und facettenreiche Flächen zeichnen das markante Gesicht des BMW Concept 4er Coupés. Die charakteristischen BMW Designmerkmale der Front wie die Doppelniere und die Doppelrundscheinwerfer sind sportlich flach konzipiert und lassen das BMW Concept 4er Coupé auf den ersten Blick als BMW erkennen. Dabei zeigt die Frontgestaltung bewusst eine deutliche Verwandtschaft zur BMW 3er-Familie. Ihre sportlichere Interpretation unterstreicht die dynamische Ausrichtung des BMW Concept 4er Coupé.

An der Front gestalteten die Macher die BMW-Doppelniere und die typischen Doppelrundscheinwerfer mit dreidimensionaler Tiefe. Die Leuchtengestaltung greift das Thema der formalen Verbindung von Leuchte zu Niere aus der BMW 3er-Reihe auf und entwickelt es weiter: die Verbindung lässt sich nun ebenso im Nachtdesign erkennen. Aus der inneren Scheinwerfertube entwickelt sich ein Lichtleiter, der eine optische Verbindung des innen liegenden Scheinwerfers zur Niere herstellt und die Front noch breiter wirken lässt.


Das augenfälligste Merkmal neben dem charakteristischen BMW-Gesicht stellt der große Lufteinlass in der Frontschürze dar. Die große Luftöffnung deutet den hohen Luftbedarf der leistungsstarken Motoren an und lenkt gleichzeitig den Blick auf die muskulös ausgestellten Radhäuser. Im Lufteinlass sorgen drei prägnant modellierte Zierelemente aus satiniertem Aluminium für Präsenz.

Die unterschiedlich starken Seiten der Spangen verleihen der Front eine besondere Dynamik und grenzen gleichzeitig die Lufteintrittsöffnung zur Bremsen- und Ölkühlung sowie zum EfficientDynamics-Feature „AirCurtain“ hin ab: Die einströmende Luft wird außen an den Rädern entlanggeführt, sorgt dadurch für einen strömungsgünstigen Verschluss der Radhäuser und damit für spürbar weniger Kraftstoffverbrauch.

Kraft und Eleganz in der Seite

Die fließenden Proportionen und die gestreckte Silhouette prägen die athletisch-elegante Seite des BMW Concept 4er Coupés. Die für ein Coupé typische sanft abfallende Dachlinie schafft einen weichen Übergang ins Heck und streckt optisch die Gesamterscheinung. Auch die Fenstergrafik gestaltete BMW entsprechend flach und gestreckt. Unterhalb der Fenstergrafik verleiht die aus der BMW 3er-Reihe bekannte Doppelsicke dem Fahrzeug eine dynamische Vorwärtsbewegung.

Der sogenannte „AirBreather“, eine aerodynamisch wirksame Öffnung hinter dem Vorderrad, unterstreicht die ausgefeilte Aerodynamik des neuen BMW Concept 4er Coupés. Gemeinsam mit dem AirCurtain aus der Frontschürze sorgt der AirBreather für eine wirksame Reduzierung des Luftwiderstandes im Bereich der Räder. Exklusive 20-Zoll-Leichtmetallfelgen runden die dynamisch elegante Silhouette des Fahrzeugs ab. Das stark dreidimensionale Vielspeichen-Design unterstreicht die sportliche Eleganz.

Sportliche Breite im Heck

Der sportliche Charakter des BMW Concept 4er Coupés setzt sich in der flach gestalteten Heckansicht fort. Die betont horizontale Linienführung sowie die weit außen liegenden und lang gezogenen Heckleuchten heben die muskulösen Radhäuser und die breite Spur hervor. Die Heckscheibe lässt das Heck noch niedriger und den Fahrzeugkörper weitaus kraftvoller wirken. Gleichzeitig kommen die breiten Schultern besonders deutlich zur Geltung.


Nach innen schmal, unterstreicht die kräftige Ausformung der Heckleuchten nach außen den breiten und satten Stand des Coupés auf der Straße. Das Innenleben der Heckleuchte gestalteten die Macher wie eine Skulptur aus verdrehten Flächen. Ein durchgängiges Leuchtenelement zeichnet hier das BMW typische Doppel-L dreidimensional und mit viel Tiefe nach. Während die Austrittsflächen hell strahlen, leuchten die hinteren Flächen etwas dunkler und machen so die starke Dreidimensionalität erstmals sogar im Warmzustand erkennbar. Ein präsentes Zierelement aus satiniertem Aluminium schließt die Heckpartie hochwertig zur Straße hin ab.

Interieur: Feinsinnige Schönheit und technische Finesse

Im Interieur finden Sportlichkeit und Exklusivität stilvoll zueinander. Der Innenraum umschließt den Fahrer mit der BMW-typischen Fahrerorientierung: Alle fahrrelevanten Bedienelemente gruppieren sich ergonomisch um den Fahrer herum und machen ihm alle Funktionen optimal zugänglich. Das sogenannte Layering - der geschickte Umgang mit Volumen durch das Schichten von Linien und Flächen - unterstreicht die Dynamik.

Die Volumengestaltung in Türen, Seitenwand und Brüstung formt eine Art Kokon um die Mitfahrer herum und sorgt für ein sportliches und sicheres Raumgefühl. Darüber hinaus lässt die starke Konturierung der Fondsitze diese wie zwei verbundene Einzelsitze erscheinen und unterstreicht damit die sportliche Ausrichtung des BMW Concept 4er Coupés.

Das Formenspiel im Fahrer- und Beifahrerbereich bringt die zweifarbige Ausstattung in Schwarz und Schiparellibraun besonders gut zur Geltung. Eine helle Kontrastnaht setzt einen frischen Akzent auf den belederten Flächen. Die exklusive Lederausstattung besteht aus nachhaltig gegerbtem Leder, das sich durch ein umweltschonendes Gerbverfahren auszeichnet.

Zahlreiche Elemente bringen die Liebe zum Detail zum Ausdruck. Neben einer dezenten „BMW Individual“-Prägung auf Sitzen und Einstiegsleisten findet sich auf den Sitzen ein besonderes Highlight: Zierelemente aus handgeflochtenem Leder laufen längs über die Sitze und setzen einen edlen Akzent. Die ebenfalls belederten Cup-Holder und die Fußmatten greifen die Flechtung auf. Eine Edelholz-Dekorleiste in „Kastanie Natur“ rundet die exklusive Innenausstattung ab.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere BMW-News
Optisch unterscheidet sich die neue Sonderedition des M3 kaum von der Serienversion.

BMW M3 Frozen Edition 2013: Gefrorenes kann richtig …

Nachdem die Briten bereits eine Sonderedition des BMW M3 mit dem Namenszusatz „Frozen Edition“ erhielten, sind nun die USA an der Reihe. War die Farbgebung für England noch Silber, so können die Kunden in …

BMW i3 Concept Coupé

BMW i3 Concept Coupé: Ausblick auf eine agile …

BMW arbeitet an einer Zukunft der rein elektrisch angetriebenen Modelle im Premium-Segment. Neueste Studie: das 170 PS starke BMW i3 Concept Coupé als mögliche Erweiterung des Fahrzeugportfolios; denn das …

Manhart Racing MH3 V8 R Cabriolet auf Basis BMW M3

Manhart MH3 V8 R Biturbo Cabrio: 664 PS für das BMW …

Brutale 664 PS und über 320 km/h schnell - so lässt sich jetzt die Fahrt im BMW M3 Cabrio E93 genießen, wenn der offene Sportler zuvor bei Manhart vorbeischaute. Das neue MH3 V8 R Biturbo Cabrio avanciert …

Zum 40ten Geburtstag der M GmbH legen nun auch die Amerikaner nach.

BMW M3 Coupé Lime Rock Park Edition: Starke Ode an …

Manche Autohersteller benennen ihre Fahrzeuge nach der weltbekannten Nordschleife, andere nach dem ebenfalls berühmten, aber nicht so legendären Lime Rock Park Circuit in den USA. Zum 40ten Geburtstag der M …

BMW 3er Touring M Performance (F31)

BMW 3er Touring M Perfomance: Adrenalin zum Nachrüsten

BMW M Performance bringt sein Wissen von der Rennstrecke auf die Straße, um einen BMW ab Werk gezielt noch sportlicher zu gestalten. Ab April 2013 erweitern die Macher das Angebot und präsentieren erstmals …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo