Brabus Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé: Brutaler geht es nicht

, 09.02.2016


Diese Power ist mitreißend: Das Brabus Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé strotzt nur so vor Kraft. 700 PS und 1.450 Nm Maximaldrehmoment bringen das Dickschiff mächtig in Fahrt und dürfte bei etlichen Sportwagen-Fahrern für große Verwunderung sorgen, wenn das bullige SUV-Coupé mit seiner deutlich geschärften Brabus-Optik im Rückspiegel immer größer wird.


Design: Auf pure Angriffslust gesetzt

Die polarisierende Mischung aus SUV und Coupé ist begehrt. Noch sportlicher wird das Brabus 700 Coupé auf Basis des Mercedes-AMG GLE 63 S Coupés durch den neuen Bodykit aus Carbon. Der Look wird noch extremer und die ausgefeilte Aerodynamik bei dem knapp 2,4 Tonnen schweren im hohen Geschwindigkeitsbereich noch wichtiger.

Eine neue Frontspoilerlippe wertet den SUV optisch auf und reduziert bei hohen Geschwindigkeiten den Auftrieb an der Vorderachse, was die Fahrstabilität weiter optimiert. Die seitlichen Lufteinlässe im vorderen Stoßfänger besitzen jetzt maßgeschneiderte Luftführungen, in die Brabus LED-Begrenzungsleuchten integrierte.

An der Heckpartie fällt ein großer Diffusor ins Auge, der die Keramik beschichteten Endrohre der Hochleistungsauspuffanlage von Brabus perfekt zur Geltung kommen lässt. Carbon-Blenden für die seitlichen Luftauslässe gehören genauso zum neuen Look wie der neue Dachspoiler, der den Auftrieb an der Hinterachse verkleinert. Als weitere Hingucker erweisen sich die Leichtmetallräder von Brabus, die der Tuner in verschiedenen Designs und Durchmessern von 21, 22 und 23 Zoll offeriert. Als exklusivste Option stehen die „Brabus Monoblock Y Platinum Edition“ -Schmiederäder in 11 x 23 Zoll zur Verfügung.


Antrieb: Gewaltige Leistungssteigerung mit Katapultwirkung

Mit der Leistungssteigerung hebt Brabus das Potenzial des serienmäßig 585 PS starken 5,5-Liter-V8-Biturbo-Motors im Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé deutlich an. Nach dem Umbau des Motors mit einer Hubraumerweiterung auf 6,0 Liter besitzt das SUV-Coupé 850 PS. Ebenso eindrucksvoll ist die Steigerung des maximalen Drehmoments von 760 Nm auf 1.450 Nm. Die Kraftübertragung erfolgt über das bekannte Speedshift-Plus-7G-Tronic-Getriebe.

Das allradangetriebene Brabus Mercedes-AMG GLE 63 S Coupé katapultiert sich in nur 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h (Serie 4,2 Sekunden). Die im Motortuning enthaltene Vmax-Unit erhöht die Höchstgeschwindigkeit auf 320 km/h, während das Serienmodell bei 250 km/h elektronisch abgeregelt ist. Den durchschnittlichen Spritverbrauch gibt Brabus im Idealfall mit 11,9 Litern auf 100 Kilometern an, was einem CO2-Ausstoß von 278 g/km entspricht.

Für Krawall und Emotionen sorgt darüber hinaus eine Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung. Hier kann der Fahrer per Knopfdruck am Lenkrad zwischen einem diskreten „Coming Home“-Modus oder einem betont sportlichen Motorsound wählen. Mit einem speziellen Steuermodul für die Airmatic-Luftfederung legt Brabus den Performance-SUV darüber hinaus um ca. 35 Millimeter tiefer. Damit wirkt das Allradauto nicht nur optisch aufregender, sondern erfährt durch die Absenkung des Schwerpunkts eine weitere Steigerung der Fahrdynamik.

Innenraum: Feiner, edler und noch kontrastreicher

Selbstverständlich nahm Brabus den Innenraum des Mercedes-AMG GLE 63 S Coupés ebenfalls unter seine Fittiche. Aus dem praktisch grenzenlosen Portfolio an feinen Lederhäuten wählte Brabus für das veredelte Fahrzeug azurblaues Mastik-Leder aus, das mit quadratisch gesteppten Sitzen und Innenteilen der Türverkleidungen einen farbenfrohen Kontrast zum ansonsten in schwarzem Leder gehaltenen Innenraum und der schwarz lackierten Karosserie setzt. Accessoires wie Türverriegelungspins und Pedalerie aus Aluminium sowie Edelstahl-Einstiegsleisten mit illuminiertem Brabus-Logo runden die Maßnahmen gelungen ab.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere MG-News
Posaidon Mercedes-AMG C 63 T-Modell

Posaidon Mercedes-AMG C 63 T-Modell: Ein Lamborghini …

Mit 700 PS geht es jetzt in die Supersportwagen-Liga: Das neue Posaidon Mercedes-AMG C 63 T-Modell will die Sportwagen-Elite auf der Autobahn aufmischen. Dazu bringt dieser AMG-Schnelltransporter mit …

B&B Mercedes-AMG GLA 45

B&B Mercedes-AMG GLA 45: Ein Porsche-Killer

Fast beschaulich wirkt dieser Kompakt-SUV. Doch unter der Motorhaube des B&B Mercedes-AMG GLA 45 warten satte 450 PS darauf, in Fahrt zu kommen. Mehr noch: Diese Power reicht aus, um etlichen Porsche-Fahrer …

Väth Mercedes-AMG C 63

Väth Mercedes-AMG C 63: Brutaler Power-Boost auf 680 PS

680 PS, diese gewaltige Leistung muss sich jeder auf der Zunge zergehen lassen. Nicht ein Supersportwagen vom Schlage eines Ferraris oder Lamborghinis besitzt in diesem Fall die immense Power, sondern eine …

Posaidon Mercedes-AMG A 45

Posaidon Mercedes-AMG A 45: Der stärkste knackt die …

Das ist der stärkste Kompakt-Sportler der Welt - in Serie: Doch das reichte Posaidon nicht und verpasste dem Mercedes-AMG A 45 Edition 1 ein mächtiges Power-Upgrade auf 485 PS. Selbstredend, dass der …

PP-Performance Mercedes-AMG GT S

PP-Performance Mercedes-AMG GT S: Kraftfutter für …

Die lange Motorhaube, das hinten positionierte Greenhouse und das breite, kraftvolle Heck kennzeichnen den Mercedes-AMG GT S, der nur darauf wartet, seine 510 PS mit aller Wucht zu entfalten. Für einen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo