Edo Mercedes SLR McLaren Black Arrow: Die wahre SLR 722 Edition

, 09.04.2011


Wer auffällig die Zahl 722 groß auf der Seite stehen hat, sollte auch tatsächlich 722 PS besitzen. Der neue Edo Mercedes SLR 722 Black Arrow ist darüber hinaus schwarz wie die Nacht und pfeilschnell. Ein Hingucker, der auf der Autobahn so schnell erscheint wie auch wieder verschwunden ist; ein seltener Anblick, den es - sofern möglich - festzuhalten gilt, während die Insassen des Supersportwagens die pure Performance genießen. Es ist die wahre SLR 722 Edition!


Als Basis diente ein Mercedes-Benz SLR McLaren Coupé, das die Macher mit einem mattschwarzen Coating überzogen. Zu den äußerlich sichtbaren Charakterzügen des „Black Arrows“ kommt eine neue, komplett aus Edelstahl gefertigte Sportabgasanlage mit einem sehr sportlichen Supersound, während die hauseigenen Racing-Leichtmetallfelgen in 21 Zoll mit Hochleistungspneus für den notwendigen Grip sorgen und weitere optische Akzente setzen.

Schon damals leistete der 5,4 Liter große V8-Kompressor-Motor des von 2004 bis 2009 produzierten SLR McLaren serienmäßig satte 626 PS und 780 Nm Drehmoment. Das reichte dem heutigen Besitzer nicht mehr und wünschte sich eine echte SLR 722 Edition, die ihrem Namen vollends gerecht wird. An der Front lässt sich übrigens erkennen, dass anscheinend ein herkömmlicher SLR McLaren modifiziert wurde; denn der originale SLR 722 besaß unter anderem einen speziellen Airsplitter.

Edo Competition legte Hand an. Das Ergebnis: Mächtige 722 PS und bei 7.100 Touren und 890 Nm, die von 2.400 bis 5.800 U/min anliegen. Es vergehen fortan nur 3,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 (Serie 3,8 Sekunden). Nach nur 24,5 Sekunden passiert der Edo Mercedes SLR McLaren Black Arrow die 300 km/h-Marke und beendet seinen Vortrieb erst bei elektronisch begrenzten 345 km/h. Dabei darf sich der Fahrer über pure Durchzugskraft freuen, welche die Insassen regelrecht in die Sitze pressen dürfte.

 

Um diese Kräfte zu mobilisieren, nahm Edo Competition eine elektronische Abstimmung des Steuergerätes vor. Zudem setzte der Veredeler neue Sportluftfilter, neue Sportkatalysatoren und neue Abgaskrümmer ein und änderte darüber hinaus die Kompressorübersetzung sowie die Sauganlage. Auf dem Leistungsprüfstand programmierten die Ingenieure anschließend spezielle Kennfelder für die Motorelektronik und OnBoard-Diagnose, um eine optimale Einstellung und Leistungsentfaltung zu ermöglichen.


Das seitens Mercedes-Benz im Jahre 2006 lancierte Sondermodell „SLR 722 Edition“ kam „nur“ auf 650 PS und sollte an den unvergessenen Sieg beim italienischen Langstreckenklassiker „Mille Miglia“ erinnern, den 1955 die britische Rennfahrer-Legende Stirling Moss und sein Beifahrer, der Journalist Denis Jenkinson auf dem Mercedes-Benz 300 SLR mit der Startnummer 722 (für die Startzeit 7 Uhr 22) errangen. Da passt es viel besser, wenn der SLR auch wirklich 722 PS generiert.

Das Interieur des SLR McLaren Black Arrow gestaltete Edo Competition selbstverständlich ebenfalls in Schwarz und Carbon. Sportschalensitze mit einem Leder/Alcantara-Bezug, das griffgünstige, in Alcantara bezogene Rennsportlenkrad mit Schaltpaddeln sowie eigens hergestellte Carbon-Elemente an Armaturenbrett, Mittelkonsole und Türverkleidung verleihen dem Interieur echtes Motorsport-Flair.

Die Ausstattung gegenüber dem Serien-SLR zeigt sich nun ebenfalls in der Moderne. So kommen die Insassen des Zweisitzers in den Genuss eines neuen und individuell angepassten Sound-Systems mit Navigation, Telefon, TV und iPod. Das Einparken des Edo Mercedes SLR 722 Black Arrow erleichtert derweil eine Rückfahrkamera.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

20.04.2011

Der Photograf, der diese Fotos gemacht hat ist mir aus einem anderen Forum bekannt und dort noch mehr Fotos von diesem Traum gepostet. EInfach nur geil:applaus:


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Inden Design ließ es sich nicht nehmen, einen S 500 optisch auf einen S 65 AMG umzubauen.

Inden Mercedes S-Klasse: Wie aus einem S 500 ein S …

Eine Ikone des guten Stils in der Oberklasse ist und bleibt die Mercedes-Benz S-Klasse. Das Design der herkömmlichen S-Klasse spiegelt allerdings eine eher elegante Souveränität wider - von Sportlichkeit …

Noch stärker: Wimmer holt aus dem Mercedes C 63 AMG jetzt 601 PS und 720 Nm.

Wimmer C 63 AMG Performance: Jetzt 601 PS stark und …

Noch stärker und noch schneller: Wimmer kann seine Finger vom Mercedes C 63 AMG Performance nicht lassen und präsentiert die nächste Leistungsexplosion. Standen im November 2010 noch 508 PS auf dem …

Wem die serienmäßige Power des alten Mercedes CL 500 nicht mehr reicht, wendet sich an Väth.

Väth Mercedes CL 500: Die Stilikone mit Power aufgedonnert

Stilvoll tritt die Mercedes-Benz CL-Klasse in Erscheinung und überträgt eine immense Kraft kultiviert auf die Straße. Wem die serienmäßige Power des "alten" CL 500 heute nicht mehr reicht, wendet sich an …

In der Formel-1-Saison 2011 fungiert erneut der Mercedes SLS AMG als offizielles Safety Car.

Mercedes SLS AMG Safety Car: Formel 1 erhält …

In der Formel-1-Saison 2011 fungiert erneut ein Supersportwagen als offizielles Safety Car: Es ist - wie im letzten Jahr - der 571 PS starke Mercedes SLS AMG, der ab dem kommenden Wochenende beim Auftakt im …

Mit einem brachialen Kraftpaket ergänzt Mercedes sein Portfolio um ein echtes Sport-Coupé.

Mercedes C 63 AMG Coupé: Das Kraftpaket endlich als …

Mit einem brachialen Kraftpaket ergänzt Mercedes sein Portfolio um ein echtes Sport-Coupé, das seinem Namen mehr als gerecht wird und alle Sinne anspricht: das neue Mercedes C 63 AMG Coupé. Das …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo