Heico Sportiv Volvo V40 T5 HPC: Grünes Biest mischt Konkurrenz auf

, 01.07.2013


Er zieht die Blicke auf sich - aber nur kurz; denn mit 350 PS werden viele Autofahrer den Volvo V40 T5 HPC von Heico Sportiv lediglich im Rückspiegel größer werden sehen, bevor der schnelle Schwede vorbeizieht und verschwindet. Allradantrieb und ein extrem dynamisches Fahrverhalten stellen weitere Ingredienzien dar, die den Kompaktsportler zu einer interessanten Alternative für Audi S3 Sportsback, BMW M135i xDrive und Mercedes A45 AMG werden lassen.


Das Kürzel „HPC“ besitzt bei Heico Sportiv eine lange Tradition. 2007 präsentierte der Volvo-Veredler das „High Performance Concept“ auf Basis des Volvo S80 T6 auf der Sema Show in Las Vegas. Im Lastenheft des Auftraggebers Volvo stand damals nur eine Forderung: maximale Performance unter Beibehaltung aller Sicherheitsfunktionen.

In diese Fußstapfen tritt sechs Jahre später der Volvo V40 T5 HPC. Das Kürzel steht nun für „Heico Performance Car“ und deklariert die nächste Evolutionsstufe: Während der S80 HPC ein reines Konzeptfahrzeug darstellte, ist der V40 HPC jedoch ein straßenzugelassenes und alltagstaugliches Serienfahrzeug. Als Basismodell des Heico Sportiv Volvo V40 T5 HPC dient die allradgetriebene Cross Country-Variante namens Volvo V40CC T5, um maximale Traktion und damit bestmögliche Fahreigenschaften zu erzielen.

Für den Antrieb sorgt ein überarbeiteter Fünfzylinder-Turbomotor mit 2,5 Litern Hubraum. Die maximale Leistung steigt von 254 PS auf 320 PS, mit dem zuschaltbaren Wasser-Ethanol-Einspritzsystem sogar auf 350 PS. Derweil wächst das Drehmoment von 360 Nm auf satte 510 Nm. In letztgenannten Modus beschleunigt der Volvo V40 T5 HPC in 5,6 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 265 km/h. Damit dürfte der HPC der schnellste und stärkste Volvo V40 weltweit sein.

Um die Power zu erzielen, überarbeitete Heico Sportiv den Turbolader, die Abgasanlage samt Sportkatalysator und Klappensteuerung, den Ladeluftkühler und den Luftansaugtrakt gründlich. Abgerundet wird das Performance-Kit durch die Leistungssteigerung „e.motion“ und den neuen „Speed Pack“ zur Anhebung der serienmäßigen Höchstgeschwindigkeitslimitierung.

Das Wasser-Ethanol-Einspritzsystem lässt sich mit einem illuminierten Edelstahl-Taster in der Mittelkonsole aktivieren. Stufe 1 (grün) ist die Standardeinstellung mit 320 PS und Stufe 2 (blau) öffnet die Klappen der Abgasanlage, während Stufe 3 (blau blinkend) zusätzlich das Wasser-Ethanol-Einspritzsystem aktiviert.


Eine besondere Stärke des Volvo V40 T5 HPC stellt das dynamische Fahrverhalten dar, das Heico Sportiv durch ein neues Sportfahrwerk erzielt, das aus speziell aufeinander abgestimmten Sportstoßdämpfern und Sportfedern für Vorder- und Hinterachse besteht. Reduzierte Karosserieneigungen beim Anfahren und Bremsen führen zu präzisem Handling, optimieren die Bremsleistung und die Traktion.

Eine Tieferlegung um ca. 30 Millimeter senkt zusätzlich den Schwerpunkt und führt zu einem hohen Maß an Fahrdynamik. Dazu tragen außerdem eine spezielle Domstrebe und die Cup-Reifen ContiForceContact im Format 235/35 bei, die Heico Sportiv auf dem gewichtsoptimierten Designrad „Volution VII.“ in 8x19 montierte. Hinter den Felgen verbirgt sich eine neue 6-Kolben-Sportbremsanlage mit 370 Millimeter großen, gelochten Bremsscheiben, die für eine hohe Standfestigkeit und einen deutlich kürzeren Bremsweg als in der Serie sorgen soll.

Die Kraftübertragung auf alle vier Räder übernimmt das serienmäßige Automatikgetriebe. Erstmals kommen dabei feststehende Schaltwippen hinter dem Sportlenkrad von Heico Sportiv zum Einsatz. Der Vorteil liegt quasi auf den Fingern: Der Fahrer kann jederzeit aktiv in die Getriebesteuerung eingreifen, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. In Kombination mit den Recaro-Sportschalensitzen, samt eigens konstruierter Sitzkonsolen, ergibt sich für Fahrer und Beifahrer eine optimale Sitzposition mit perfektem Seitenhalt.

Im Innenraum verfeinerte Heico Sportiv das bereits ab Werk hochwertige Interieur weiter. Die Sitze und Türverkleidungen sind neu beledert. Derweil zieren grüne Nähte das Sportlenkrad, den Schalthebel und den Handbremsgriff. Die Manschetten an Schalthebel und Handbremsgriff bestehen aus Alcantara. Die Tachoverkleidung, die freischwebende Mittelkonsole und die Lenkrad-Intarsie hielt Heivo Sportiv in Pianoblack, während die Aluminium-Pedalerie, die Fußstütze, der Edelvelours-Fußmattensatz sowie die schwarz eloxierten und beleuchteten Edelstahl-Einstiegsleisten aus dem Seriensortiment von Heico Sportiv stammen.

Außen gibt sich der Volvo V40 T5 HPC selbstbewusst. Sofort fällt der sportlich designte Bodykit ins Auge, der aus einem schnittigen Frontspoiler und einer Heckschürze in Diffusor-Optik besteht. Das gesamte Fahrzeug ist in „Toxic-Green-Matt“ foliert und an der Seite befinden sich schwarze Dekorstreifen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volvo-News
Volvo stellt das selbstparkende Auto vor.

Volvo: Aussteigen, weggehen und das Auto parkt selbst ein

Wer kennt nicht den Stress bei der Suche nach einem Parkplatz? Es wird Reihe für Reihe in einem Parkhaus abgefahren, um dann im Rückspiegel zu sehen, dass plötzlich ein Autofahrer seinen Parkplatz verlässt …

Heico Sportiv Volvo V40 mit Speedpack

Heico Sportiv Volvo V40: Speedpack für neue …

Serienmäßig eingebremst, dürfen sich jetzt Volvo V40-Fahrer mehrerer Motorisierungen über eine deutlich angestiegene Höchstgeschwindigkeit freuen. Der renommierte Volvo-Tuner Heico Sportiv entfesselt den V40 …

Volvo XC90

Volvo XC90 Edition Pro: Große Nummer mit 5.000 Euro …

Der Volvo XC90 sorgt für den großen Auftritt. Bereits seit 2002 in der 1. Generation im Programm, legen die Schweden noch einmal nach und verpassen dem Premium-SUV eine deutlich erweiterte Ausstattung mit …

Volvo und Ericsson entwickeln eine neue Internet-Lösung für Autos.

Volvo und Ericsson entwickeln neue Internet-Lösung für Autos

In einer von Kommunikation geprägten Gesellschaft kommen der Vernetzung von Fahrzeugen und dem Internet eine wachsende Bedeutung zu. Volvo wird daher gemeinsam mit dem Telekommunikationsunternehmen Ericsson …

Volvo V40 Cross Country 2013

Volvo V40 Cross Country: Draufgänger im Offroad-Look

Start frei für den bislang abenteuerlichsten und individuellsten Crossover aus Schweden: Der neue Volvo V40 Cross Country darf sich jetzt als Premium-Kompakter im robusten Offroad-Look austoben. Ein …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit diesem RS
Skoda Octavia RS 1U Test: Alles begann mit …
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für weniger Geld
Mazda CX-60 Plug-in-Hybrid Test: Viel Auto für …
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Pirelli Scorpion Test: 3 noch bessere SUV-Reifen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 Euro sparen
Mitsubishi Eclipse Cross: So lassen sich 10.600 …
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo