HPS VW T5 Doka: Vom Gärtnerei-Transporter zum edlen Unikat

, 30.05.2008

Das VW-Transporter nicht bieder aussehen müssen, beweist uns die Fachschmiede Honnis Polierstudio (HPS) aus dem beschaulichen Haiger. Ein ausgeprägter Hang zum Extravaganten, ein Gespür für Individualität und der Trieb zum Perfektionismus beflügelte die Macher zu der Idee, VW-Transporter so umzubauen, dass Funktionalität auch schön sein kann. Auf der Basis eines VW T5 Doka (Doka = Doppelkabine) entsteht bei den Spezialisten zwischen Siegen und Gießen ein aufwändig verarbeiteter Edel-Transporter-Umbau mit 220 PS, 550 Nm Drehmoment und einer Aufmerksamkeit erregenden Optik.


Bereits optisch fällt das sportliche Aerodynamik-Equipment aus dem Hause RSL ins Auge. Den VW T5 Doka T5 schmücken die Hessen mit einem Frontspoiler, einem neuen Kühlergrill, passenden Leisten und einem überaus markanten Dachflügel. Für eine solide Absenkung der mächtigen Karosserie greift HPS auf die ausgereifte Airride-Fahrwerkstechnik von Bullock Style zurück.

Wer könnte sich in Sachen Felgen besser in einen VW hineindenken als Felgen-Urgestein Schmidt Revolution. HPS wählte für den T5 vielspeichige Felgen in 20 Zoll vorn und 21 Zoll hinten, die mit vollpolierten Edelstahl-Tiefbetten in tiefen Dimensionen nicht nur breit wirken, sondern es mit 10x20 Zoll und Reifen der Dimension 275/35 an der Vorderachse sowie 11,5x21 Zoll mit Pneus im Format 285/30 an der Hinterachse auch sind.


Eine vierflutige Edelstahl-Abgasanlage von RJS verhilft nicht nur zu einer optimierten Kraftentfaltung, sondern ebenso zu einem wuchtigen Klang des kräftigen Fünfzylinder-Diesels. Damit wird die Platz einnehmende Optik des Transporters gleichermaßen akustisch in Szene gesetzt.

Besonders hörbar geht es mitunter im Innenraum des komplett auf Multivan umgebauten HPS VW T5 Doka zu. Dort verwöhnt der Transporter die Mitreisenden mit volumenfüllender Multimedia-Technik der Extraklasse. Damit es sich nicht nur die Ohren und Augen gut gehen lassen können, erfreuen vier einzelne Komfort-Sitze, von denen die vorderen sogar drehbar sind, das jeweilige Gesäß der Passagiere.

9 Kommentare > Kommentar schreiben

30.05.2008

Das ist doch mal ein ungewöhnlicher T5 ... schick gemacht!

31.05.2008

Meine Meinung zu getunten Transportern müsste eigentlich bekannt sein. Und besonders bei so einem T5 sind die Tuningmaßnahmen einfach nur unnötig.

31.05.2008

Du musst es mal aus der SIcht von Werbestrategen sehen.Das Fahrzeug fällt auf ... Dann noch den Firmennamen drauf ...Is ne gute Werbung ... Hier fährt nen alter A3 rum, der is giftgrün mit "piss" geleben Felgen ... Darauf ein Firmenname ... Man fällt eben auf und wird wahrgenommen von den anderen Menschen draußen. Egal ob durch eine ungewöhnliche auffällige Lackierung oder eben durch das "Tuning"

31.05.2008

[QUOTE=BMW Power;52058]Du musst es mal aus der SIcht von Werbestrategen sehen.Das Fahrzeug fällt auf ... Dann noch den Firmennamen drauf ...Is ne gute Werbung ...[/QUOTE] Teilweise gebe ich dir da Recht, aber die Hauptaufgabe eines solchen Fahrzeugs ist der Transport und ich bezweifel, dass der ab einem gewissen Grad des Tunings noch gegeben ist. Und Motortuning halte ich bei solchen Autos für überflüssig. Aus werbestrategischer Sicht reicht da auch die angesprochene Lackierung. [QUOTE=BMW Power;52058] Hier fährt nen alter A3 rum, der is giftgrün mit "piss" geleben Felgen ... Darauf ein Firmenname ... [...][/QUOTE] Ein alter A3 ist etwas anderes als ein Transporter. Die Frage ist nur, ob man mehr negativ oder mehr positiv auffällt.

31.05.2008

man könnte ein sollches Fahrzeug auch auf einem Parkplatz platzieren, um durch die Optik und Lackierung die Aufmerksamkeit auf sich uzu ziehen ... Das Motortuning spielt da eine unbedeutende Rolle

31.05.2008

[QUOTE=BMW Power;52086]man könnte ein sollches Fahrzeug auch auf einem Parkplatz platzieren, um durch die Optik und Lackierung die Aufmerksamkeit auf sich uzu ziehen ... Das Motortuning spielt da eine unbedeutende Rolle[/QUOTE] Das lohnt sich dann aber eher für größere Unternehmen, da so ein Fahrzeug für einen kleinen Betrieb doch eine recht kostspielige Anschaffung ist.

31.05.2008

Geb ich dir Recht, nur könnte man sollch ein Show Car auch eventuell leasen:leise:

31.05.2008

[QUOTE=BMW Power;52089]Geb ich dir Recht, nur könnte man sollch ein Show Car auch eventuell leasen:leise:[/QUOTE] Ich zweifel irgendwie dran, dass man einen geleasten T5 so umbauen lassen darf.

01.06.2008

Gegen bares is bestimmt so was möglich


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Volkswagen-News
Mattig VW Golf IV: Sport-Optik für den ergrauten Kompaktwagen

Mattig VW Golf IV: Sport-Optik für den ergrauten …

Mattig nahm sich den Golf IV vor, um den schon etwas ergrauten Kompaktwagen sportlicher zu gestalten. Möglich wird das durch einen neuen Bodykit sowie verschiedene Accessoires. Vorne verleiht dem Golf eine …

VW Passat Variant R36: Der starke Kombi als veredelte Styling-Studie

VW Passat Variant R36: Der starke Kombi als …

Der VW Passat Variant R36 ist der stärkste Volkswagen-Kombi aller Zeiten. Die Kraft liefert ein 3,6 Liter großer Sechszylinder-Benzindirekteinspritzer (3.6 FSI) mit 300 PS und einem maximalen Drehmoment von …

VW Scirocco GT24: Mit 325 PS in die Grüne Hölle

VW Scirocco GT24: Mit 325 PS in die Grüne Hölle

Noch vor seiner europaweiten Markteinführung muss sich der neue VW Scirocco als kompromisslose Rennversion beim technisch wie fahrerisch anspruchsvollsten Automobil-Rennen weltweit beweisen: dem …

Neue Offroad-Identität: Der VW Tiguan von delta4x4

Neue Offroad-Identität: Der VW Tiguan von delta4x4

Manch einer mag den VW Tiguan als unspektakulär und zu massenkompatibel bezeichnen. Der süddeutsche Geländewagen-Spezialist delta4x4 setzte sich daraufhin zur Aufgabe, mit den letzten skeptischen Stimmen …

VW Polo Black/Silver Edition: Auffallen mit stilvollem Understatement

VW Polo Black/Silver Edition: Auffallen mit …

Auf Eleganz und Komfort richtete Volkswagen das Polo-Sondermodell „Black/Silver-Edition“ aus. Ziel war es, dass dieser Polo durch ein stilvolles Understatement auffällt: eine klare Formensprache sowie …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo