Kia Soul EV 2014: Kecke Kiste unter Strom

, 23.12.2013


Mit der Kante zum Kultmobil und jetzt sogar elektrisch: Der Kia Soul EV kommt als vollelektrische Version in der 2. Jahreshälfte 2014 auf den Markt. Das neue Elektroauto mit einer Reichweite von über 200 Kilometern richtet sich insbesondere an Großstadt-Pendler und verspricht mit 81 kW/110 PS Leistung sowie 285 Nm Drehmoment darüber hinaus viel Fahrspaß.


Der Kia Soul EV lehnt sich optisch eng an die zweite, deutlich „gereiftere“ Generation des Kia Soul an. Dennoch ist die neue Version des kultig-kantigen Crossovers in ihrem Design eine ganz eigenständige Modellvariante - und zugleich ein praktisches, auf den Alltagsgebrauch zugeschnittenes Elektrofahrzeug. Kia bietet für den Soul EV unter anderem LED-Tagfahrlicht, LED-Rückleuchten und aerodynamisch geformte 16-Zoll-Leichtmetallfelgen an.

Im Vorfeld der Serienproduktion durchläuft zurzeit eine Flotte von getarnten Prototypen des neuen Modells ein umfangreiches Testprogramm in Europa und Nordamerika sowie im zentralen Forschungs- und Entwicklungszentrum von Kia im koreanischen Namyang. Die frontgetriebenen Prototypen basieren auf modifizierten Versionen des neuen Kia Soul und verfügen über einen kraftvollen Elektromotor. Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt über ein Ein-Gang-Getriebe mit fixer Übersetzung.

Da das volle Drehmoment - wie bei Elektrofahrzeugen üblich - bereits ab dem Start zur Verfügung steht, ist der Fahrspaß im Kia Soul EV garantiert. Nach vorläufigen Messungen beschleunigt der Kia Soul EV in weniger als 12 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 145 km/h. Die Effizienz und Reichweite des Kia Soul EV erhöht sich durch das regenerative Bremssystem, das die Batterie lädt, sobald der Fahrer die Bremse betätigt oder das Fahrzeug ausrollen lässt.


Mit einem zum Fahrzeug gehörenden Ladekabel ist es möglich, den Akku mit Lithium-Ionen-Polymer-Technologie (LiPoly) des Kia Soul EV an jeder herkömmlichen Haushaltssteckdose aufzuladen. Ist die Batterie vollständig entladen, dauert der Ladevorgang an einem Standardanschluss (230 oder 240 Volt) etwa fünf Stunden. An einer Schnellladestation (100 Kilowatt) lässt sich der Akku in nur 25 Minuten zu 80 Prozent aufladen.

Da beim Kia Soul EV das herkömmliche Motorgeräusch wegfällt und zudem spezielle schalldämmende Materialien zum Einsatz gelangen, wird sich der Innenraum der Serienversion durch einen extrem niedrigen Geräuschpegel auszeichnen. Für die Außenwelt bewegt sich der Kia Soul EV vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten nahezu geräuschlos. Zum Schutz von Fußgängern besitzt der Soul EV daher ein künstliches Motorgeräusch (VESS = Virtual Engine Sound System), das bei Geschwindigkeiten von unter 20 km/h und beim Rückwärtsfahren aktiviert wird.

Die zweite Generation des Kia Soul, auf der die Elektroversion basiert, weist in vielen Bereichen Veränderungen gegenüber dem ursprünglichen Modell auf. Dazu gehören eine völlig neue Plattform (angelehnt an die des aktuellen Kia cee’d) mit längerem Radstand (2,75 Meter), eine um 29 Prozent steifere Karosserie und eine überarbeitete Radaufhängung. Das Resultat sind deutliche Verbesserungen bei Fahreigenschaften, Handling und Kultiviertheit sowie ein ausgereiftes, ruhiges Straßenverhalten.

Zur Innenausstattung gehören eine spezielle Supervision-Instrumentenanzeige und eine Zentralkonsole mit einem 8 Zoll großen Display. Passend zum umweltfreundlichen Charakter des Fahrzeuges bestehen die Interieur-Elemente und -Verkleidungen zum großen Teil aus Recycling-Materialien, darunter Kunst- und Schaumstoffe, Sitzbezüge und PET-Filz. Hinzu kommen Komponenten aus organischen Schaumstoffen, die besonders wenige flüchtige Bestandteile enthalten, sowie neu entwickelte, antibakterielle Materialien und Farben.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Kia-News
Kia Rio mit Competition-Paket

Kia Rio Competition: Die neue Rallye-Optik

Dynamisch, schick und voller Esprit - wenn es ums Design geht, macht der kompakte Kia Rio stets eine gute Figur. Jetzt folgt für Motorsport-Fans mit dem „Competition“-Paket ein flottes Rallye-Design, das den …

Kia Soul 2014

Kia Soul 2014: Die Kultkiste in neuer Form

Einen Mut zur Kante beweist der Kia Soul, der durch seinen Look bereits Kultstatus besitzt. Jetzt bricht die Zeit für die zweite Generation des Crossovers an, die Anfang 2014 auf den Markt kommt. Inspiriert …

Kia Niro Concept

Kia Niro Concept: So frech könnte der neue Crossover werden

Mutig und angriffslustig im Design, bietet der Kia Niro einen Ausblick auf ein mögliches neues Crossover-Modell, das es in sich hat. Die kompakte Studie schnitten die Macher auf das Großstadtleben und Fahrer …

Kia Sorento Justice League

Kia Sorento Justice League: Gerechtigkeit auf vier Rädern

Kia bringt mit dem Sorento Justice League wahres Heldentum auf die Straße und vervollständigt damit die Serie der Superheldenautos, die in Zusammenarbeit mit der berühmten Comic-Schmiede DC Entertainment …

Der Kia Carens gelangt auf dem Frankfurter Airport als Follow-Me-Fahrzeug zum Einsatz.

Kia Carens: Jetzt fährt er sogar den Jets voraus

Der Kia Carens möchte es jetzt allen zeigen und wird in den nächsten Monaten auf dem Vorfeld des Flughafens Frankfurt am Main zwischen den Flugzeugen für Action sorgen. Eigentlich ein großer Wurf für …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo