Mercedes G 320 CDI: Mit neuem Motor in die Zukunft

, 26.06.2006

Mit neuer Energie geht die legendäre Mercedes-Benz G-Klasse in ihr 27. Produktionsjahr. Der Geländewagen-Klassiker bewahrt auch nach der aktuellen Verjüngungskur seine markante Figur und baut auf das hochbelastbare Fundament von 1979. Gleichzeitig erhält der Urvater aller Mercedes-Benz SUVs mit der neuesten Evolutionsstufe ein hochmodernes Dieseltriebwerk. Der G 320 CDI leistet 165 kW/224 PS, verfügt serienmäßig über einen Dieselpartikelfilter und erfüllt die strengen Abgaslimits der EU4.


Der neue V6-Leichtmetall-Motor steigert mit seiner harmonischen Drehmoment- und Leistungsentfaltung den Fahrspaß mit dem „G“ nochmals – sowohl On- wie Offroad. Modernste Common-Rail-Direkteinspritzung der dritten Generation mit Piezo-Injektoren, Vierventiltechnik und ein Abgasturbolader mit elektrisch verstellbaren Leitschaufeln sind nur einige Highlights des leistungsfähigen Triebwerks, das seine Kraft an das serienmäßige Siebenstufen-Automatikgetriebe liefert. Im Vergleich mit den Vorgängern G 270 CDI und G 400 CDI vereinigt der neue G 320 CDI deren Vorteile. Einerseits bietet er das Verbrauchsniveau des 156 PS starken Fünfzylindermodells. Andererseits überzeugt er mit ähnlich fulminanten Fahrleistungen wie der V8-Diesel mit 250 PS.
{ad}
Der Klassiker unter den Mercedes-Benz Geländewagen bietet nach wie vor eine überlegene Synthese leistungsfähiger Antriebs- und Fahrdynamiksysteme. Zur Serienausstattung gehören neben dem permanenten Allradantrieb mit Geländeuntersetzung das elektronisch gesteuerte Traktionssystem 4ETS, das elektronische Stabilitätsprogramm ESP sowie drei per Tastendruck zuschaltbare Differenzialsperren.


Die neue Motorisierung wird in allen Karosserievarianten angeboten. Zur Wahl stehen die beiden Station-Wagen mit kurzem oder langem Radstand sowie das extravagante Cabrio mit elektrohydraulisch zu betätigendem Verdeck. Allen Versionen gemeinsam ist das bekannt gehobene Ausstattungsniveau, das bereits in den Vorgängermodellen überzeugte. Zusätzlich bietet der Mercedes-Benz G 320 CDI unter anderem die 7G-Tronic, Bi-Xenon-Schweinwerfer sowie Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht. Der viertürige Station-Wagen verfügt bei der Langversion in der zweiten Sitzreihe über eine ISOFIX-Kindersitzbefestigung.

Ebenfalls neu sind die kratzfesteren Nanolack-Außenlackierungen in Calcitweiß, Periklasgrün Metallic und Tealitblau Metallic. Auf Wunsch steht das widerstandsfähige Interieurpaket „Artico“ bereit. Sitzanlage und Türverkleidungen wurden dabei mit einer besonders strapazierfähigen, gleichzeitig atmungsaktiven und hautsympathischen Ledernachbildung bezogen. Den Boden legen die Macher in dieser Variante mit robustem, pflegeleichtem Kunststoff aus.


Die komplette G-Baureihe umfasst in ihrer aktuellen Version nunmehr drei Motorisierungen. Neben dem beschriebenen G 320 CDI bleibt der 296 PS starke Benziner G 500 mit V8-Motor im Angebot. Das Topmodell stellt nach wie vor die V8-Kompressorversion G 55 AMG mit 476 PS dar. Alle G-Klasse Modelle erhalten Bi-Xenon-Scheinwerfer, inklusive Abbiegelicht in den Nebelscheinwerfern.

Der G 320 CDI lässt sich ab sofort zu Preisen ab 64.148 Euro ordern und wird ab September 2006 an die Kunden ausgeliefert. Die bisherigen Dieselversionen G 270 CDI und G 400 CDI sowie die Benzinvariante G 320 entfallen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-News
Mercedes S-Klasse bremst jetzt von selbst

Mercedes S-Klasse bremst jetzt von selbst

Mit der Pre-Safe-Bremse stellt Mercedes-Benz einen weiteren Meilenstein der Automobilsicherheit vor. Das weltweit einzigartige System bremst das Auto vor einem drohenden Auffahrunfall automatisch ab. So kann …

Kultivierte Diesel-Power: Mercedes-Benz ML 420 CDI

Kultivierte Diesel-Power: Mercedes-Benz ML 420 CDI

Mercedes-Benz erweitert die M-Klasse, einem der Trendsetter unter den modernen Offroadern, um ein 306 PS starkes Diesel-V8-Aggregat. Der neue ML 420 CDI 4MATIC soll sich durch herausragende Fahrleistungen …

Brandgefahr: Mercedes ruft Supersportwagen zurück

Brandgefahr: Mercedes ruft Supersportwagen zurück

Mercedes-Benz ruft den Supersportwagen SLR McLaren wegen eines Überhitzungsproblems in die Werkstätten zurück. Betroffen sind alle Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum Oktober 2003 bis Mai 2006. Exakte …

Sattes Brabus-Tuning für neue Mercedes E-Klasse

Sattes Brabus-Tuning für neue Mercedes E-Klasse

Zeitgleich mit dem Verkaufsstart der faceglifteten Mercedes E-Klasse offeriert Brabus bereits ein weitgefächertes Tuningprogramm für alle Modellvarianten, mit der die E-Klasse sogar über 300 km/h schnell …

Carlsson CK35: Mit Renn-Know How entwickelt

Carlsson CK35: Mit Renn-Know How entwickelt

Seit 2005 nimmt Carlsson mit einem CK35 RS auf Basis des Mercedes SLK 350 am BF Goodrich Langstreckenpokal teil und erprobt hierbei neue Produkte, welche die ganze Erfahrung aus dem Langstreckensport …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte Empfehlung ist
Cupra Formentor Test: Warum er eine echte …
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert sich
Audi Q5 2021: Alle Infos und Daten - das ändert …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
Villa mit Rennstrecke im Garten steht zum Verkauf
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro günstiger als der M4
BMW M440i xDrive 2021 Test: 17.100 Euro …
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker
Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit …
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne elektrische Hilfe
Mazda CX-3 Test 2021: Noch sparsamer ohne …
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite gegen Tesla
Ford Mustang Mach-E Test: Mit Mega-Reichweite …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo