Mercedes SLS AMG Coupé Electric Drive: Das stärkste Elektroauto der Welt

, 25.10.2012


Wie dynamisch sich ein Elektrofahrzeug fahren lässt, zeigt der neue Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive. Das zugleich stärkste AMG-Performance-Fahrzeug aller Zeiten besitzt vier Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 552 kW/750 PS und einem maximalen Drehmoment von 1000 Nm. Damit avanciert der Flügeltürer zum schnellsten elektrisch angetriebenen Serienfahrzeug der Welt. 2013 kommt der „spannendste“ Flügeltürer zum Preis von 416.500 Euro auf den Markt.


Design: Elektrisierend auf den ersten Blick

Bereits in optischer Hinsicht zeigt der Mercedes-Benz SLS AMG Electric Drive seinen Sonderstatus mit spezifischen Merkmalen, die exklusiv die „Electric Drive“-Variante kennzeichnen. Die Frontschürze besitzt einen markanten Frontsplitter in Sichtcarbon, der den Abtrieb an der Vorderachse generiert. Der Kühlergrill und die nebenliegenden Luftöffnungen zieren spezielle, in Wagenfarbe lackierte Flächen mit bionischen Öffnungen in Wabenform, die mit ihrer aerodynamisch optimierten Gestaltung die Anströmung der dahinter angeordneten Kühlmodule verbessern. Abgedunkelte Scheinwerfer verleihen der Frontpartie zusätzliche Eigenständigkeit.

In der seitlichen Ansicht fallen der „Electric Drive“-Schriftzug an der Fahrzeugflanke und die AMG-Leichtmetallräder im 5?Doppelspeichen-Design mit spezifischem Lackdesign auf. Serienmäßig rollt der SLS AMG Electric Drive auf Reifen im Format 265/35 R 19 (vorn) und 295/30 R 20 (hinten). Einen dynamischen Abschluss bilden die neue Heckschürze in Diffusoroptik und die abgedunkelten Heckleuchten. Exklusiv dem SLS AMG Coupé Electric Drive vorbehalten ist der Mattlack „AMG Electricbeam Magno“. Ohne Aufpreis stehen alternativ fünf weitere Farben zur Wahl.

Enorme Schubkraft dank 1000 Newtonmeter Drehmoment

Das wegweisende Antriebspaket des SLS AMG Coupé Electric Drive soll ein völlig neuartiges, elektrisierendes Fahrgefühl bieten. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive in nur 3,9 Sekunden. Elektronisch begrenzt wurde die Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h. Die Reichweite geben die Macher mit 250 Kilometern an. Um diese Performance zu erzielen, wiegt das flüssigkeitsgekühlte Batteriepaket des SLS AMG Electric Drive mit einem hohen Energiegehalt von 60 Kilowattstunden satte 548 Kilogramm.

Pure Begeisterung wecken soll das agile Ansprechverhalten auf Fahrpedalbewegungen und die lineare Leistungsabgabe. Anders als bei einem Verbrennungsmotor erfolgt der Momentenaufbau bei Elektromotoren verzögerungsfrei - das maximale Drehmoment steht praktisch aus dem Stand zur Verfügung. Der spontane Drehmomentaufbau und die druckvolle Kraftentfaltung ohne jegliche Zugkraftunterbrechung vereinen sich mit einem völlig vibrationsfreien Motorlauf.


Die vier kompakten Permanentmagnet-Synchron-Elektromotoren mit einem Gewicht von 45 Kilogramm je Motor erreichen eine Maximaldrehzahl von jeweils 13.000 U/min und bedienen über ein achsweise angeordnetes Getriebekonzept jeweils radselektiv die vier Räder. Dies ermöglicht eine radindividuelle Drehmomentverteilung, die sich sonst nur unter dem Nachteil von erheblichen ungefederten Massen mit Radnabenmotoren erreichen ließ.

Typisch AMG: Der Sound des 21. Jahrhunderts

Das Klangbild des SLS AMG Electric Drive verkörpert den Sound des 21. Jahrhunderts: Kraftvoll, voluminös, dynamisch, emotional und authentisch: AMG schuf ein Sound-Bild, das der außergewöhnlichen Dynamik entsprechen soll. Beginnend mit einem charakteristischen Startgeräusch, das beim Drücken auf den Power-Taster erklingt, hören die Insassen in jeder Fahrsituation ein maßgeschneidertes Fahrgeräusch: Enorm dynamisch beim Beschleunigen, gedämpft bei gleichmäßiger Fahrt und ebenso typisch bei der Rekuperation.

Der Sound ist nicht nur abhängig von Fahrgeschwindigkeit, Motordrehzahl und Lastzustand, ebenso spiegeln sich Fahrsituation und Fahrzeugzustand in einem dazu passenden Fahrgeräusch wider. Für ein perfektes Feedback an den Fahrer sorgt die Kombination aus komponiertem Sound, Verwendung der vorhandenen Eigengeräusche des Fahrzeuges und der Eliminierung von Störgeräuschen. Verantwortlich für das überzeugende Klangbild ist das serienmäßige Soundsystem mit 11 Lautsprechern.

Schnellladefunktion mit spezieller Wallbox

Geladen wird der SLS AMG Coupé Electric Drive idealerweise mithilfe einer sogenannten Wallbox. Diese in der heimischen Garage installierte Technik erlaubt eine Schnellladefunktion mit 22 kW, was der gleichen Ladeperformance einer öffentlichen Ladestation entspricht. Ein Starkstromkabel verbindet das Fahrzeug mit der Wallbox und sorgt für eine Ladedauer von rund drei Stunden. Ohne Wallbox dauert der Ladevorgang etwa 20 Stunden. Die Wallbox offeriert Mercedes-AMG in einer Kooperation mit SPX und KEBA, zwei Anbietern für Elektro-Ladeinfrastruktur im Automotive-Bereich, als Sonderausstattung.

Torque Dynamics: Allradantrieb mit neuen Freiheiten

Unter dem Fachbegriff „AMG Torque Dynamics“ verstehen die Entwickler die individuelle Ansteuerung der Elektromotoren, was völlig neue Freiheiten eröffnet. „AMG Torque Dynamics“ ist permanent aktiv und ermöglicht eine selektive Kraftverteilung für jedes einzelne Rad. Von der intelligenten Verteilung der Antriebsmomente profitieren Fahrdynamik, Fahrverhalten, Fahrsicherheit und Fahrkomfort. Das System kann jedes Rad separat und je nach Fahrsituation nicht nur elektrisch bremsen, sondern auch antreiben.

 

So lässt sich das Einlenkverhalten des Fahrzeuges optimieren, die Unter-/Übersteuertendenz reduzieren, die Gierdämpfung des Grundfahrzeugs erhöhen, den Lenkaufwand senken, die Traktion erhöhen und die Anzahl der Eingriffe des elektronischen Stabilitätsprogrammes ESP und der Antriebsschlupfregelung ASR minimieren.


„AMG Torque Dynamics“ stellt drei unterschiedliche Fahrprogramme zur Verfügung: „Comfort“ (C) für ein komfortables und gutmütiges Fahrverhalten, „Sport“ (S) für einen sportlich-ausgewogenen Charakter und „Sport plus“ (S+) für sportlich-agiles Fahrverhalten. Die Technologie erlaubt einen maximalen Freiheitsgrad und stellt somit eine optimale Ausnutzung des fahrdynamischen Grenzbereiches dar. Das zweistufige elektronische Stabilitätsprogramm sorgt dabei für Fahrsicherheit.

Pure Dynamik: Neue Konstruktion der Vorderachse

Der zusätzliche Antrieb der Vorderräder verlangt nach einer neu konstruierten Vorderachse: Anders als im Serienfahrzeug mit AMG V8-Motor, das über eine Doppelquerlenker-Achse verfügt, kommt beim SLS AMG Coupé Electric Drive eine Raumlenkerachse mit Pushrod-Federbeinen zum Einsatz. Der Grund: Die stehend angeordneten Federbeine müssen den zusätzlichen Antriebswellen weichen. Wie bei zahlreichen Rennfahrzeugen üblich, kommen nun liegende Federbeine zum Einsatz, die über separate Schubstangen (Englisch: push rods) und Umlenkhebel betätigt werden.

Dank der aufwendigen, im Motorsport erprobten Vorderachskonstruktion befinden sich Agilität und Fahrdynamik des SLS AMG Electric Drive auf dem gleich hohen Niveau wie bei der V8-Variante. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal betrifft die Parameter-Servolenkung mit Zahnstangen-Lenkgetriebe: Die Servounterstützung erfolgt elektrohydraulisch statt hydraulisch.

Keramik-Verbundbremsanlage für perfekte Verzögerung

Der SLS AMG Coupé Electric Drive verzögert mithilfe einer Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage, die höchste Standfestigkeit auch bei extremen Einsatzbedingungen bieten soll. Die üppig dimensionierten Scheiben - vorne 402 x 39 Millimeter, hinten 360 x 32 Millimeter - bestehen aus mit Kohlefasern verstärkter Keramik, sind rundum in Verbundbauweise konzipiert und schwimmend radial mit einem Aluminiumtopf verbunden.


Gegenüber herkömmlichen Grauguss-Bremsscheiben sind die Keramik-Bremsscheiben um insgesamt 40 Prozent leichter. Die Reduzierung der ungefederten Massen steigert nicht nur Fahrdynamik und Agilität, sondern verbessern sowohl den Fahrkomfort wie auch den Grip. Die reduzierten rotierenden Massen an der Vorderachse sorgen außerdem für eine nochmals direktere Lenkansprache, was sich vor allem in schnell gefahrenen Autobahnkurven auswirkt.

Ausstattung: Exklusiv auf den Charakter zugeschnitten

Das sportliche Interieur übernimmt bei der Außenfarbe „AMG Electricbeam Magno“ den Karosseriefarbton als Kontrastnaht. Sportschalensitze und zahlreiche Carbon-Elemente im Interieur unterstreichen den exklusiv-dynamischen Charakter des schnellen Elektroautos. Hinter dem neuen Performance-Lenkrad befindet sich das neu gestaltete AMG-Kombiinstrument. Anstelle des Drehzahlmessers befindet sich hier eine Power-Anzeige zur Information über den Leistungsabruf, den Rekuperationsstand, die Fahrprogramme und die Batterieladung.

In der „AMG Drive Unit“ liegt der elektronische Drehschalter für die Auswahl der drei Fahrprogramme „C“ (Controlled Efficiency), „S“ (Sport), „S+“ (Sport plus), mit deren Hilfe der Fahrer drei unterschiedliche Leistungsstufen der Elektromotoren abrufen kann, wodurch sich ebenfalls die Höchstgeschwindigkeit sowie das Ansprechverhalten des Fahrpedals ändert. Hinter den Tastern für „Power“ und „ESP On/Off“ befinden sich die Taster für die „AMG Torque Dynamics“ und für das AMG-Setup.

Neben dem Infotainment-System „Comand APS“, einem Media-Interface, einem Totwinkel-Assistenten und einer Rückfahrkamera ist auch „AMG Performance Media“ serienmäßig. Letzteres bietet neben einem vollwertigen mobilen Hochgeschwindigkeits-Internetzugang gleichfalls Informationen über Motorleistung, Quer- und Längsbeschleunigung, Reifendruck, Fahrzeug-Setup und Rundenzeiten weitere Anzeigen. Dazu gehören der Energiefluss im Fahrzeug, der Ladezustand der Batterie, die Aktuelle Reichweite, Temperaturen von Batterie und Motoren sowie der Energieverbrauch in kWh/100 km.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

26.10.2012

Die Lackierung finde ich der Hammer... Aber es geht noch schneller und kann auch schon bestellt werden... [url=http://www.rimac-automobili.com/]Rimac Automobili[/url] Allerdings auch doppelt so teuer. Gruß Thomas


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere MG-News
Mercedes-Benz SLS AMG GT3 45th Anniversary

Mercedes SLS AMG GT3 45th Anniversary: Exklusiver …

Wer schon alles hat, wird sich über den neuen Mercedes SLS AMG GT3 45th Anniversary freuen. Der limitierte Rennwagen ist nicht nur auf fünf Exemplare limitiert, an ihm baute sogar die DTM-Legende Bernd …

Der Toyota TMG EV P002 holt einen neuen Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife.

Toyota TMG EV P002 bricht Rundenrekord auf …

Toyota legt noch einmal mächtig nach, obwohl die Japaner bereits den Rundenrekord für das schnellste Elektroauto auf der 20,8 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife hielten. Nachdem Toyota im August 2011 …

McChip-DKR Mercedes-Benz SLS AMG MC700

McChip-DKR Mercedes SLS 63 AMG MC700: Auf die Spitze …

Um die luxuriöse Sportlichkeit auf die Spitze zu treiben, verpasste McChip-DKR dem Mercedes SLS AMG die satte Power von bis zu 706 PS, die für einen mehr als brachialen Vortrieb sorgt. Die von Haus aus …

Wheelsandmore Mercedes-Benz CLS 63 AMG Seven-11

Wheelsandmore Mercedes CLS 63 AMG Seven-11: Volle …

Energisch, expressiv und elegant tritt der Mercedes CLS 63 AMG auf. Doch Kraft kann es nicht genug geben: Als Krönung seiner Leistungssteigerungen präsentiert Edel-Tuner Wheelsandmore jetzt seine finale …

Toyota kehrt mit dem TMG Yaris R1A in den Rallye-Sport zurück.

Toyota TMG Yaris R1A: Rallye-Einstieg zum günstigen Preis

Toyota kehrt in den Rallye-Sport zurück und zeigt den neuen TMG Yaris R1A (TMG = Toyota Motorsport GmbH) erstmals anlässlich der ADAC Rallye Deutschland, die vom 24.- 26. August 2012 stattfindet. Das vor …

AUCH INTERESSANT
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

AUTO-SPECIAL

BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge

Es ist die beeindruckende Kombination aus großer Reichweite, langer Lebenszeit, geringen Abmessungen und hoher Sicherheit, welche die Blade-Batterie von BYD so einzigartig macht. Die BYD …


TOP ARTIKEL
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW ID.7 GTX Tourer: Alle Infos - der erste Check
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
VW Golf R 2024: Power-Spritze zum 50sten
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den Unterschied
BYD Seal U Test: Kampfpreis - das macht den …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
BYD Blade-Batterie: Das Geheimnis der Blade-Klinge
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - das ist neu
Cupra Formentor Facelift 2024: Der erste Check - …
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter 20.000 Euro
Dacia Duster 2024 Test: Der Neue für unter …
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem Mini-Verbrauch
Mazda2 Hybrid 2024 Test: Der Kleine mit dem …
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025
BYD: Der echte Preis - Europa-Seagull kommt 2025


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • World Car Awards Logo
  • Motorsport Total Logo