MINI goes to Hollywood in "The Italian Job"

, 12.11.2003

Der MINI gehört neben Mark Wahlberg, Edward Norton, Charlize Theron, Jason Statham, Seth Green, Mos Def und Donald Sutherland zur hochkarätigen Besetzung des Films "The Italian Job - Jagd auf Millionen", dem Remake des populären Klassikers von 1969. Obwohl das Kinopublikum nur drei MINIs sehen wird - einen roten, einen weißen und einen blauen - stellte die BMW Group den Paramount Studios insgesamt 32 MINI Fahrzeuge für die Dreharbeiten zur Verfügung. Der Startschuss für den actiongeladenen Thriller in Deutschland fällt am 13. November 2003.


In "The Italian Job - Jagd auf Millionen" raubt der geniale Dieb Charlie Croker (Mark Wahlberg) gemeinsam mit mehreren Komplizen Goldbarren im Wert von 35 Millionen Dollar aus einem schwer bewachten Palast in Venedig, wird aber von einem Mann aus seiner eigenen Crew hereingelegt. Daraufhin wird Stella Bridger (Charlize Theron), eine schöne Safe-Knackerin mit Nerven aus Stahl, angeheuert, und zusammen mit der früheren Mannschaft folgt sie nun dem Verräter nach Kalifornien. Dort wollen sie sich das Gold zurückholen, indem sie das komplizierte Verkehrsleitsystem von Los Angeles anzapfen und die Ampeln manipulieren, um auf den Straßen von L.A. ein Verkehrschaos auszulösen.

Zwar sind endlose Staus in Los Angeles nichts Neues, doch was die Filmemacher von "The Italian Job" unter der Regie von F. Gary Gray auslösten, hat die Stadt bisher noch nicht erlebt. Es bedurfte umfassender Planungen, um den Hollywood Boulevard auf der Länge von zwei Häuserblocks zu sperren, genau dort, wo sich das Mann's Chinese Theater, das Kodak Theater und das El Capitan Theater befinden. "Wir hatten diese Straßen wortwörtlich eine Woche lang unter unserer Kontrolle, und das heißt schon was", sagt der Produzent Donald De Line. "Wir hatten 300 Autos und mehrere gepanzerte Transportwagen auf dem Gelände, Hubschrauber flogen in atemberaubender Tiefe und auf den Sternen des 'Walk of Fame' in Hollywood fuhren Motorräder und MINIs herum."

Bei den raffinierten Stunt-Sequenzen vollführten die MINI Fahrzeuge spektakuläre Sprünge und entkamen dem Kugelhagel und den zahlreichen Zusammenstößen nur knapp. Die Schauspieler fuhren mit den MINIs sogar durch den Eingang der Metro Rail am Hollywood Boulevard die Treppen hinunter bis in die U-Bahn-Station hinein!


Der Regisseur F. Gary Gray gesteht, dass der Film ohne den charismatischen Kleinwagen ein ganz anderer geworden wäre. "Der eigenständige Charakter des MINI ist bei der Verfolgungsjagd im dritten Akt eine der treibenden Kräfte", sagt Gray, der seine Schauspieler zur Fahrschule schickte, damit sie mit der Wendigkeit des MINI besser umzugehen lernten. "Der MINI ist schnell, beweglich, kompakt und außerdem ist er auch noch sehr chic."

"Mit diesem Auto kann man wirklich wunderbar fahren", fügt Charlize Theron hinzu, die es sehr genossen hat, die Herausforderungen der Fahrschule zu bestehen und zu lernen, wie man dem MINI das Äußerste abverlangen kann. "Man hat nicht jeden Tag die Gelegenheit, mit einem Auto auf dem Bürgersteig des Hollywood Boulevard die Sterne von James Dean und Jean Harlow zu überfahren!"

Torsten Müller-Ötvös, Leiter Markenführung und Produktmanagement MINI, erklärt, warum das Unternehmen beschlossen hat, Paramount bei diesem Filmprojekt zu unterstützen: "Dieser Film ist für uns die perfekte Gelegenheit, das einzigartige Go-Kart-Feeling von MINI auf eine ungewöhnliche, aber sehr authentische Art und Weise zu kommunizieren. Ähnlich wie in der Kinoversion von 1969 sind die MINIs der Schlüssel zum Erfolg. Denn die MINIs machen Dinge möglich, die eben nur mit einem MINI möglich sind."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mini-News

Der flotte Mini von AC Schnitzer

Außergewöhnlich, frech, sympathisch, zuverlässig und souverän sind nur einige Schlagwörter, mit denen der wohl emotionalste Kleinwagen der letzten Jahre charakterisiert werden kann. Für AC Schnitzer, seit …

MINI mit Neuheiten auf der IAA

Seit der Markteinführung vor über zwei Jahren ist die MINI Fangemeinde auf mehr als eine Viertel Million "Mitglieder" in über 70 Ländern gewachsen. Dabei ist das Ende der Beliebtheitsskala noch nicht …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo